Wera Wsewolodowna Baranowskaja


Wera Wsewolodowna Baranowskaja

Wera Wsewolodowna Baranowskaja (auch Vera Baranowskaja; russisch: Вера Всеволодовна Барановская; * 1885 in Sankt Petersburg[1]; † 7. Dezember 1935 in Paris) war eine russische Schauspielerin.

Leben

Ihre Schauspielausbildung absolvierte sie am Moskauer Künstlertheater bei Stanislawski, wo sie von 1903 bis 1915 auftrat. 1916 hatte Wera Baranowskaja ihr Filmdebüt in einem Film von M. Bontsch-Tomaschewski. Von 1915 bis 1922 war sie an Theatern in Charkow, Kiew, Odessa, Tiflis und Kasan tätig.[1] In der zweiten Hälfte der 1920er Jahre spielte sie ihre wichtigsten Rollen im Film. Ihre realistischen Darstellungen der Titelrolle in der Gorki-Verfilmung Die Mutter (1926) und einer Arbeiterfrau in Das Ende von Sankt Petersburg (1927) - beide Filme unter der Regie von Wsewolod Pudowkin - gehören zu den eindrucksvollsten Frauengestalten des frühen russischen Films.

1928 verließ Baranowskaja die Sowjetunion. Im tschechoslowakischen Sozialdrama So ist das Leben (1929) von Carl Junghans spielte sie die Hauptrolle einer Waschfrau. Unter ihren deutschen Filmen gelten Giftgas (1929, Regie: Michail Dubson) und Revolte im Erziehungshaus (1930, Regie: Georg Asagaroff) als ihre besten Leistungen. Ab 1932 arbeitete Baranowskaja in Frankreich.

Einzelnachweise

  1. a b http://akter.kulichki.com/new1/baranovskaya.htm

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wera Baranowskaja — Wera Wsewolodowna Baranowskaja (auch Vera Baranowskaja; russisch: Вера Всеволодовна Барановская; * 1885 in Sankt Petersburg[1]; † 7. Dezember 1935 in Paris) war eine russische Schauspielerin. Leben Ihre Schauspielausbildung absolvierte sie am… …   Deutsch Wikipedia

  • Baranowskaja — ist die weibliche Form des Familiennamens Baranowski. Namensträgerinnen sind: Natalja Baranowskaja, ehemalige weißrussische Schwimmerin Wera Wsewolodowna Baranowskaja, russische Schauspielerin Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Vera Baranowskaja — Wera Wsewolodowna Baranowskaja (auch Vera Baranowskaja; russisch: Вера Всеволодовна Барановская; * 1885 in Sankt Petersburg[1]; † 7. Dezember 1935 in Paris) war eine russische Schauspielerin. Leben Ihre Schauspielausbildung absolvierte sie am… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bar — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter Sankt Petersburgs — Dies ist eine Liste bekannter Persönlichkeiten, die in Sankt Petersburg (1914–24 Petrograd, 1924–91 Leningrad; einschließlich der vormals eigenständigen Orte Kolpino, Komarowo, Krasnoje Selo, Kronstadt, Lomonossow, Pawlowsk, Peterhof, Puschkin,… …   Deutsch Wikipedia

  • MChAT — Das MChAT Gebäude, 1902 vom bekannten Jugendstil Architekten Fjodor Schechtel umgebaut Anton Tschechow liest am …   Deutsch Wikipedia

  • Moskauer Kunsttheater — Das MChAT Gebäude, 1902 vom bekannten Jugendstil Architekten Fjodor Schechtel umgebaut Anton Tschechow liest am …   Deutsch Wikipedia

  • Moskauer Künstlertheater — Das MChAT Gebäude, 1902 vom bekannten Jugendstil Architekten Fjodor Schechtel umgebaut Anton Tschechow liest am …   Deutsch Wikipedia

  • Tschechow-Künstlertheater — Das MChAT Gebäude, 1902 vom bekannten Jugendstil Architekten Fjodor Schechtel umgebaut Anton Tschechow liest a …   Deutsch Wikipedia

  • Tschechow-Künstlertheater Moskau — Das MChAT Gebäude, 1902 vom bekannten Jugendstil Architekten Fjodor Schechtel umgebaut Anton Tschechow liest a …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.