Walter Gaßmann


Walter Gaßmann

Walter Gaßmann (* 3. März 1903 in Stuttgart; † 9. Januar 1979 in Vero Beach, Indian River, Florida) war ein deutscher Politiker der CDU.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Nach dem Besuch der Oberrealschule schlug Gaßmann, der römisch-katholischen Glaubens war, eine Verwaltungslaufbahn ein. 1924 bestand er die Prüfung für den gehobenen Verwaltungsdienst und wurde 1925 Sparkassenleiter. 1937/38 war er im öffentlichen Prüfungs- und Revisionswesen tätig. 1938 wechselte er aus dem Staatsdienst zur Daimler-Benz AG, wo er Abteilungsleiter und Direktor wurde.

1955 wurde er Vizepräsident der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit in Genf und Vorstandsvorsitzender des Verbandes Deutscher Rentenversicherungsträger. Ein Jahr später wurde er in den Beirat zur Neuordnung der sozialen Leistungen beim Bundesarbeitsministerium berufen. 1957 wurde er stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender der Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenfürsorge.

Abgeordneter

Gaßmann gehörte dem Deutschen Bundestag von 1957 bis 1965 an. Er vertrat dort denBundestagswahlkreis Balingen.

Ehrungen

Gaßmann wurde 1954 zum Ehrensenator der Universität Tübingen ernannt.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Walter Hoppe — (* 21. März 1917 in Wallsee/Donau, Niederösterreich; † 3. November 1986) war ein deutscher Physiker. Leben Walter Hoppe wurde in Wallsee/Donau in Österreich geboren und promovierte an der Karlsuniversität in Prag bei Professor Johann Böhm. Von… …   Deutsch Wikipedia

  • Georg-Gaßmann-Stadion — Das Stadion bei einem Spiel der Marburg Mercenaries Daten Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Gaßmann — (* 28. Mai 1910 in Marburg; † 5. August 1987 ebenda) war ein deutscher Politiker, von 1951 bis 1970 Oberbürgermeister der Stadt Marburg und Abgeordneter des Hessischen Landtags (SPD). Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung und Beruf 2 Politik …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gas — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Zollernalb — Wahlkreis 295: Zollernalb – Sigmaringen Staat Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (4. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 4. Wahlperiode (1961–1965). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1961 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (3. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 3. Wahlperiode (1957–1961). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1957 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Gesamtliste der Träger des Bundesverdienstkreuzes — Listen der Träger des Bundesverdienstkreuzes Gesamtübersicht | Großkreuze | Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband | Großes Verdienstkreuz mit Stern | …   Deutsch Wikipedia

  • Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland — Listen der Träger des Bundesverdienstkreuzes Gesamtübersicht | Großkreuze | Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband | Großes Verdienstkreuz mit Stern | …   Deutsch Wikipedia

  • Berühmte Persönlichkeiten der Philipps-Universität Marburg — Bekannte Persönlichkeiten der Philipps Universität Marburg Inhaltsverzeichnis 1 Professoren 1.1 Theologie 1.2 Rechtswissenschaften 1.3 Wirtschaftswissenschaften 1.4 Medizin …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.