Waka


Waka

Waka (jap. 和歌 japanisches Gedicht), seltener auch Yamato-uta (大和歌) genannt, ist ein Genre der japanischen Dichtkunst. Der Begriff wurde in der Heian-Zeit geprägt, um die in Japan entwickelte Gedichtform vom Kanshi zu unterscheiden, Gedichten, die in chinesischer Sprache und in chinesischen Formen der Dichtung verfasst wurden.

Waka ist daher ein Sammelbegriff für mehrere Stilrichtungen. Die beiden wichtigsten sind das Tanka (短歌, Kurzgedicht, 5-7 5-7 7) und das Chōka (長歌, Langgedicht, 5-7 5-7 … 5-7-7). Weitere Formen sind Bussokusekika (仏足石歌, Buddha-Fußabdruck-Gedicht, 5-7 5-7 7-7), Sedōka (旋頭歌, 5-7-7 5-7-7, Gedicht mit wiederholtem Kopf) und Katauta (片歌, unvollständiges Gedicht, 5-7-7). Die letztgenannten drei Formen verloren jedoch in der frühen Heian-Zeit (9. Jahrhundert) an Beliebtheit, und auch die Chōka-Form wurde bald darauf nicht mehr verwendet. Während der Mitte der Heian-Zeit trat das Imayō (今様, moderner Stil, 7-5 7-5 7-5 7-5) auf. Die Unterscheidungen waren damit nicht mehr nötig, und Tanka wurden allgemeiner als Waka bezeichnet.

Mitte des 19. Jahrhunderts wurde dann der Begriff Tanka neu definiert. Der japanische Poet und Kritiker Masaoka Shiki forderte, dass das Waka erneuert und modernisiert werden sollte, wie damals alles in Japan, und bezeichnete diese neue Form als Tanka. Er prägte auch den Begriff Haiku als modernisierte Form des Hokku.

Das Waka hat, im Gegensatz zur klassischen Chinesischen Dichtung, weder einen Reim noch eine Einteilung in Zeilen. Statt in Zeilen, wurden die Gedichte in Einheiten () und Sätze () eingeteilt. Allerdings werden diese Einteilungen bei der Übersetzung von Waka in indoeuropäische Sprachen zu Zeilen.

Inhaltsverzeichnis

Uta Awase

Uta Awase (歌合) bezeichnet das japanische Wettdichten. Beginn circa 9. Jahrhundert bis zur Neuzeit, der altjapanischen Aristokratie, des japanischen Kaiserhofes. Es bestand aus dem thematischen Wettdichten von Tanka nach festen Regeln unter der Aufsicht von Preisrichtern.

Tanka in Frankreich

Die Autoren der Tanka in Frankreich sind Jacques Roubaud und Nicolas Grenier.

siehe auch

Literatur

  • R.H. Brower, E. Miner: Japanese court poetry. Stanford, California, 1988. Neuausgabe
  • Setsuko Ito (Hrsg.): An Anthology of Traditional Japanese Poetry Competitions. Uta-awase (913-1815). Verlag Brockmeyer, 1992. ISBN 978-3883399485.
  • Vollmer, K.: Mittelalterliche japanische shokunin-Gedichtwettstreite. In: Bonner Z. f. Japanologie 12 (i. Dr.)
  • A. Waley: Japanese poetry. The uta. Oxford, 1919. Nachdruck, London 1946
  • Hrsg. W. Gundert, u. a.: Lyrik des Ostens. 1982. Neuausgabe

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Waka — may refer to: * Waka (canoe), canoes of the Māori of New Zealand * Waka (poetry), a genre of Japanese poetry * Waka music, an Islamic inspired musical genre from Yorubaland of Nigeria * Waka (protocol), a proposed replacement for HTTP * World… …   Wikipedia

  • waka — ● waka nom masculin (mot japonais) À l origine, ensemble des différentes formes poétiques de langue japonaise. (Le Manyo shuen constitue la première anthologie. Il a été assimilé au tanka.) …   Encyclopédie Universelle

  • Waka —   [»japanisches Lied«, »japanisches Gedicht«] das, / , Bezeichnung der originären Gedichtformen der japanischen Literatur (z. B. Tanka, Nagauta) in Abgrenzung gegen die auch im älteren Japan gepflegte chinesische Dichtung (Shi, Kanshi), aber auch …   Universal-Lexikon

  • Waka — Para otros usos de este término, véase waka (música africana). Waka (和歌) o yamato uta es un género de poesía japonesa. Waka significa literalmente poema japonés. La palabra fue originalmente acuñada durante el período Heian para diferenciar a la… …   Wikipedia Español

  • WAKA — Infobox Broadcast call letters = WAKA city = station station slogan = Coverage You Can Count On station branding = CBS 8 News analog = 8 (VHF) digital = 42 (UHF) digital temporary = 55 (UHF) other chs = affiliations = CBS network = founded =… …   Wikipedia

  • Waka — Pour les articles homonymes, voir Waka (homonymie). Le waka (和歌, waka?), ou yamato uta, est un genre de la …   Wikipédia en Français

  • waka — /wah keuh/, n., pl. waka, wakas. 1. Pros. tanka. 2. poetry written in Japanese, as distinct from poetry written in Chinese by a Japanese writer, or poetry in other languages. [1875 80; < Japn: lit., Japanese song < MChin, equiv. to Chin hé… …   Universalium

  • WAKA — World Adult Kickball Association (Community » Sports) * TV 8, Montgomery, Alabama (Community » TV Stations) …   Abbreviations dictionary

  • WAKA —    See TANKA …   Japanese literature and theater

  • WAKA — ICAO Airportcode f. Akimuga (Indonesia) …   Acronyms


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.