Wahllokal


Wahllokal
Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern.

Das Wahllokal ist der öffentliche Ort, an dem eine Wahl durchgeführt wird. Es ist ein Raum, der sich meist in einem öffentlichen Gebäude (Schule oder Rathaus) befindet.

Blick in ein Wahllokal in einer Münchner Schule.

Das Wahllokal muss nach demokratischen Grundsätzen ein von Wahlwerbung freier und befriedeter Ort sein und eine geheime Entscheidung des Wählers in einer Wahlkabine ermöglichen. Niemand darf gehindert werden, das Wahllokal zu betreten, und als Wahlbeobachter die Umstände der Wahlhandlung und die öffentliche Stimmauszählung zu verfolgen (letztere entfällt bei der Verwendung elektronischer Wahlgeräte). Die Mitglieder des Wahlvorstandes haben aber das Recht und die Pflicht Maßnahmen gegen Störungen von Wahlhandlungen, notfalls mit Hilfe der Polizei, einzuleiten und durchzusetzen.

Wahlbenachrichtigung zur Bundestagswahl 2005

Bei Kommunal-, Landtags-, Bundestags- oder Europawahlen erhalten alle wahlberechtigten Bürger vorab eine Wahlbenachrichtigung mit der Post, in welcher das für den jeweiligen Bürger vorgesehene Wahllokal samt Raum angegeben ist.

In Deutschland werden Wahllokale oft in Schulen oder Gemeinderäumen von Kirchen eingerichtet, da diese an Sonntagen, wenn die Wahlen stattfinden, nicht genutzt werden. Die Wahllokale werden am Wahltag geöffnet, bei den meisten Wahllokalen kann die Stimme ab 8 Uhr morgens bis 18 Uhr abends abgegeben werden. In Berlin gibt es die Tradition, dass Wahlokale nicht nur in öffentlichen Gebäuden eingerichtet werden, sondern auch die Eckkneipe, Restaurants oder das Autohaus laden zur Stimmabgabe ein. Der Hauptgrund dafür ist heute der behindertengerechte Zugang.

In der Schweiz ist das Wahllokal dabei auszusterben. Weil immer mehr Bürger brieflich wählen oder abstimmen, werden solche Büros aus Kostengründen oft nur noch in Rat- bzw. Gemeindehäusern eingerichtet. Anders als in anderen Ländern dürfen Schweizer ihre Wahlzettel, die sie zuvor immer zugeschickt bekommen, bereits zuhause ausfüllen.

Weblinks

 Commons: Wahllokale – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary Wiktionary: Wahllokal – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wahllokal — das Wahllokal, e (Aufbaustufe) Raum, in dem die Wähler ihre Stimme abgeben können Beispiel: Die Wahllokale werden um 6 Uhr morgens geöffnet und um 20 Uhr abends geschlossen …   Extremes Deutsch

  • Wahllokal — Wahl|lo|kal 〈n. 11〉 Raum, in dem man seine Stimme abgibt * * * Wahl|lo|kal, das: Raum, in dem die Wahlberechtigten [eines Wahlbezirks] ihre Stimme abgeben können. * * * Wahl|lo|kal, das: Raum, in dem die Wahlberechtigten [eines Wahlbezirks] ihre… …   Universal-Lexikon

  • Wahllokal — Wahllokaln Versammlungsraum(»Kontaktraum«)derProstituiertenimBordell.1914ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Wahllokal — Wahl|lo|kal …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Britische Unterhauswahlen 2005 — Wahllokal in einer Bezirksbibliothek in Nord Cambridge …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlen — Die Bundestagswahl dient der Bestimmung der Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Sie findet grundsätzlich alle vier Jahre statt; die Wahlperiode kann sich jedoch im Falle der Auflösung des Bundestages verkürzen oder im Verteidigungsfall… …   Deutsch Wikipedia

  • Briefwahl — Briefwahlunterlagen zur deutschen Bundestagswahl 2005 Mit Briefwahl wird die Gesamtheit der Möglichkeiten bezeichnet, eine Wahl, anders als mit der Wahlurne im Wahllokal, per Brief durchzuführen. Dies geschieht in den meisten Ländern vor dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Wahlgeheimnis — Das Wahlgeheimnis schützt den Wähler bei einer geheimen Wahl davor, dass seine Wahlentscheidung beobachtet wird oder nachträglich rekonstruiert werden kann. Die Sicherung des Wahlgeheimnisses ist einer der Wahlrechtsgrundsätze einer Demokratie.… …   Deutsch Wikipedia

  • Gewaltsame Beeinflussung des Wählerverhaltens — Wesentliches Merkmal eines demokratischen Rechtsstaates sind freie Wahlen, bei denen konkurrierende Parteien oder Wählervereinigungen unter Beachtung von nach rechtsstaatlichen Grundsätzen zustande gekommenen Gesetzen anstreben, eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Kastanienrevolution — Farben der Ukraine Im Herbst 2004 fanden Präsidentschaftswahlen in der Ukraine statt. Der seit 1994 amtierende Präsident Leonid Kutschma durfte laut Verfassung nach zwei Amtszeiten nicht mehr zu dieser Wahl antreten, die allgemein als… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.