Vår Frelsers Gravlund


Vår Frelsers Gravlund
Gräber im Südteil des Friedhofs

Vår Frelsers Gravlund (Friedhof Unser Heiland) ist ein Friedhof im Zentrum von Oslo, Norwegen. Er wurde 1808 angelegt, nachdem in Folge der Napoleonischen Kriege eine große Hungersnot herrschte und außerdem eine Cholera-Epidemie ausgebrochen war. Bereits im 19. Jahrhundert wurde Vår Frelsers Gravlund der Friedhof für das Großbürgertum der Stadt. 1952 wurde der Friedhof geschlossen. Der Friedhof versammelt die Gräber vieler prominenter Persönlichkeiten der jüngeren norwegischen Geschichte. Ein Teil des Friedhofes wird Æreslunden (Ehrenfriedhof) genannt.

Inhaltsverzeichnis

Æreslunden

Westlicher Teil

Gina Krogs Grab
  • Ole Jacob Broch, Politiker und Wissenschaftler
  • Waldemar Christopher Brøgger, Geologe
  • Carl Christian Henrik Bernhard Dunker, Rechtsanwalt
  • Olaf Wilhelm Erichsen, Journalist und Krimiautor
  • Wilhelm Christian Keilhau Fabritius, Buchdrucker
  • Henrik Groth, Verleger
  • Laura Sofie Coucheron Gundersen, Schauspielerin
  • Conrad Christian Parnemann Langaard, Fabrikant
  • Marius Sophus Lie, Mathematiker
  • Thorvald Meyer, Kaufmann
  • Agnes Mowinckel, Schauspielerin
  • Peter Møller, Apotheker
  • Axel Otto Normann, Theaterindendant
  • Carl Abraham Pihl, Eisenbahnpionier
  • Ellef Ringnes, Brauereibesitzer
  • Johannes Vilhelm Christian Steen, Politiker
  • Jan Peder Syse, Politiker
  • Andreas Tofte, Kaufmann und Bürgermeister
  • Oscar Fredrik Torp, Politiker
  • Jacob Ulrich Holfeldt Tostrup, Hofjuwelier
  • Johan Sebastian Cammermeyer Welhaven, Dichter

Südlicher Teil

Grabstätte Ivar Aasen

Östlicher Teil

Andreas Munch
Henrik Wergelands Grab
Grabstätte von Rasmus Steinsvik

Nördlicher Teil

Georg Stang
  • Harriet Backer, Malerin
  • Eivind Josef Berggrav, Bischof und Schriftsteller
  • Brynjulf Bergslien, Bildhauer
  • Knud Bergslien, Maler
  • Michael Birkeland, Reichsarchivar und Politiker
  • Alf Bjercke, Unternehmer
  • Peder Bjørnson, Pfarrer
  • Kristine Elisabeth Heuch Bonnevie, Zooologin
  • Elseus Sophus Bugge, Philologe
  • Francis Bull, Literaturhistoriker
  • Lorents Henrik Segelcke Dietrichson, Kunsthistoriker und Schriftsteller
  • Frederik Gottschalck Haxthausen Due, Politiker
  • Henrik Adam Due, Violinist
  • Mary Barratt Due, Pianist
  • Olaus Johannes Amundsen Fjørtoft, Redakteur
  • Georg Ludvig Andreas Frølich, Kaufmann und Erfinder
  • George Francis Hagerup, Politiker
  • Karl Marius Anton Johan Hals, Pianofabrikant
  • Henrik Anton Schjøtt Heltberg, Schulleiter
  • Kitty Lange Kielland, Malerin
  • Betzy Aleksandra Kjelsberg, Fabrikaufseher
  • Thomas Konow, Offizier
  • Hans Hagerup Krag, Straßenplaner
  • Magnus Brostrup Landstad, Psalmendichter und Pfarrer
  • Borghild Bryhn Brunelli Langaard, Opernsänger
  • Nicolay Nicolaysen, Archäologe
  • Ragna Vilhelmine Nielsen, Pädagogin und Femistin
  • Erika Røring Møinichen Nissen, Pianist
  • Hans Arnt Hartvig Paulsen («Køla-Pålsen»), Großhändler und Stadtoriginal
  • Hieronymus Arnoldus Reimers, Schauspieler
  • Johanne Regine Reimers, Schauspielerin
  • Petra Sophie Alette Christine Reimers, Schauspielerin
  • Amund Ringnes, Brauereibesitzer
  • Anna Georgine Rogstad, Pädagogin und Politikerin
  • Evald Rygh, Geschäftsmann und Politiker
  • Christian Julius Schou, Großhändler
  • Halvor Arntzen Schou, Fabrikbesitzer
  • Olaf Fredrik Schou, Kunstmäzen
  • Anna Cathrine Sethne, Pädagogin
  • Harald Oskar Sohlberg, Maler
  • Eyolf Soot, Maler
  • Emil Stang, Politiker
  • Frederik Stang, Politiker
  • Johan Cordt Harmens Storjohann, Pfarrer
  • Carl Struve, Schauspieler
  • Johan Grundt Tanum, Buchhändler und Verleger
  • Sverre Udnæs, Regisseur
  • Ingvald Martin Undset, Archäologe
  • Elisabeth Welhaven, Schriftstellerin
  • Wilhelm Andreas Wexels, Theologe

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Vår Frelsers gravlund – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien
59.92111111111110.744444444444

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vår Frelsers gravlund — is a cemetery in Oslo, Norway. It was created in 1808 as a result of the great famine and cholera epidemic of the Napoleonic Wars. Extended in 1911, the cemetery has been full since 1952. The cemetery is known primarily for Æreslunden , Norway s… …   Wikipedia

  • Liste berühmter Begräbnisstätten — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Friedhöfe — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Rikard Nordraak — (12 June 1842 – 20 March 1866) was a Norwegian composer. He is best known as the composer of the Norwegian national anthem.[1] Contents 1 …   Wikipedia

  • Nordraak — Rikard Nordraak (* 12. Juni 1842 in Christiania; † 20. März 1866 in Berlin) war ein norwegischer Komponist. Er komponierte als 18 jähriger die norwegische Nationalhymne Ja, vi elsker dette landet („Ja, wir lieben dieses Land“) nach einem Gedicht… …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Nordraak — Rikard Nordraak (* 12. Juni 1842 in Christiania; † 20. März 1866 in Berlin) war ein norwegischer Komponist. Er komponierte als 18 jähriger die norwegische Nationalhymne Ja, vi elsker dette landet („Ja, wir lieben dieses Land“) nach einem Gedicht… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Birch-Reichenwald — Birch Reichenwald s headstone at the Vår Frelsers gravlund Christian Birch Reichenwald (4 January 1814 – 8 July 1891) was a Norwegian politician. He was born in Blaker to Paul Hansen Birch and Anna Catharina Hoffmand Stenersen. He married… …   Wikipedia

  • Otto Vincent Lange — Member of Parliament In office 1833–1856 Minister of Church and Education (Norway) In office 7 October 1854 – 31 August 1855 Ministe …   Wikipedia

  • Hans Gude — Portrait Hans Fredrik Gudes Brudeferd i Hardanger (Brautfahrt in Hardanger), 1848 …   Deutsch Wikipedia

  • IV. Kirchhof der Jerusalems- und Neuen Kirche — Erbbegräbnisse auf dem Jerusalems Kirchhof Grab der jungverstorbenen Margot Leonhardt (1886–1904), felsenförmige Stele. Künstler …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.