Verkehrslandeplatz Wangerooge


Verkehrslandeplatz Wangerooge
Flugplatz Wangerooge
Kenndaten
IATA-Code AGE
ICAO-Code EDWG
Flugplatztyp Verkehrslandeplatz
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 0,5 km südöstlich von Wangerooge
Straße
Basisdaten
Eröffnung
Betreiber Wangerooge Flughafen GmbH [1]
Fläche
Terminals 1
Passagiere ca. 90.000 (jährlich)
Flug-
bewegungen
20.506 (2007) [2]
Start- und Landebahnen
10/28 850 m × 20 m Asphalt
02/20 500 m × 30 m Gras

Der Flugplatz Wangerooge ist ein Flugplatz auf der deutschen Insel Wangerooge in Friesland in Niedersachsen mit jährlich rund 90.000 Fluggästen. Er liegt an der Charlottenstraße.[3]

Die offizielle Flughafenbezeichnung lautet Verkehrslandeplatz Wangerooge, ICAO Kennung: EDWG; IATA Kennung: AGE. Der Flugplatz ist als Verkehrslandeplatz klassifiziert und für Flugzeuge bis 5.700 kg und Hubschrauber bis 6.000 kg zugelassen. Für Motorsegler und aerodynamisch gesteuerte Ultraleichtflugzeuge (3-Achser/Gyrocopter) gilt PPR. [4]

Inhaltsverzeichnis

Pisten

Der Flugplatz besitzt zwei Start- und Landebahnen. Die längere der beiden Pisten hat einen Asphaltbelag und ist 850 m lang (Ausrichtung 100°/280°), die Graspiste ist 500 m lang (Ausrichtung 020°/200°). Die Asphaltpiste 10/28 ist zugelassen für sämtliche Flugzeuge mit einem maximalen Abfluggewicht von 5.700 kg, die Graspiste 02/20 für Flugzeuge bis maximal 2.000 kg inkl. der Luftfahrzeuge Britten-Norman BN-2 Islander sowie Cessna 208. Die Start- und Landebahnen sind für den Nachtflugbetrieb nicht zugelassen. Der Hubschrauber-Landeplatz ist zugelassen für sämtliche Hubschrauber bis zu einem maximalen Abfluggewicht von 6.000 kg.

Der Flugplatz verfügt über keine Tankstelle. Die nächstgelegene Tankmöglichkeit befindet sich auf dem Flugplatz in Wilhelmshaven-Mariensiel (EDWI), ca. 33 km südsüdöstlich von Wangerooge.

Aufgrund der nahen Lage zum Ort Wangerooge gelten zur Mittagszeit zwischen 12:00 Uhr und 15:00 Uhr Einschränkungen beim Flugbetrieb. Ab 12:00 Uhr darf nur noch gelandet werden. Zwischen 13:00 und 15:00 Uhr herrscht eine Flugruhe. Erst ab 15:00 Uhr wird der Flugbetrieb wieder aufgenommen.

Fluggesellschaften

Es gibt drei Fluggesellschaften, die Flüge zum Flugplatz Harle (EDXP), zum Flugplatz Uetersen bei Hamburg (EDHE) und bei Bedarf nach Helgoland anbieten.[5] Im Stundentakt wird der Flugplatz von Flugzeugen der Fluggesellschaft „LFH“ vom nur fünf Flugminuten entfernten Flugplatz Harle angeflogen. Außerdem werden Flüge zu den anderen Nordseeinseln wie beispielsweise Langeoog angeboten.

Inselverkehr

Auf der Insel Wangerooge ist kein Autoverkehr erlaubt. Zu Transportzwecken stehen Gepäckdienste oder Pferdekutschen-Taxis zur Verfügung. Auf der Insel gibt es auch die Möglichkeit des Mieten von Fahrrädern. Aufgrund der geringen Entfernung zum Ortszentrum kann die Strecke auch zu Fuß zurückgelegt werden.

Der Flugplatz wurde im Jahre 2000 komplett saniert, der Tower 2003 umgebaut.

Geschichte

Der Flugverkehr zur Insel setzte in den 1920er Jahren ein. Ab 1920 gab es einen Flugpostdienst zwischen Berlin-Bremen-Wangerooge, der bereits ab 1921 auch Personen beförderte. Ab 1933 flug die Lufthansa die Insel mit der JU-52 an. 1934 baute die Luftwaffe den Flugplatz zu einem Militärflugplatz aus (siehe auch Militärische Geschichte Wangerooges). Im Zweiten Weltkrieg waren auf dem (Graspisten-) Flugfeld Bf 109-Abfangjäger und Minensuchflugzeuge vom Typ JU 52 stationiert. Bei dem Luftangriff auf Wangerooge 1945 wurde auch der Flugplatz getroffen. Nach dem Krieg sprengten die Alliierten im Rahmen ihrer Demilitarisierungsmaßnahmen auf der Insel auch die Flugzeughalle. Sie wurde 1966 wiederaufgebaut. Bereits 1952 setzte in den Sommermonaten der Flugbetrieb zur Insel wieder ein.

Quellen

  1. Betreiber
  2. Bewegungen
  3. Luftfahrthandbuch BRD Band III
  4. Wangerooge-Flugplatz auf Airports.de
  5. Übersicht der Airlines auf der Homepage des Flugplatzbetreibers

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wangerooge — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Flugplatz Wangerooge — Flugplatz Wangerooge …   Deutsch Wikipedia

  • EDWG — Flugplatz Wangerooge …   Deutsch Wikipedia

  • Wangeroge — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wangeroog — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • AFY — Diese Teilliste führt alle IATA Flughafen Codes auf, die mit „A“ beginnen, und enthält Informationen zu den bezeichneten Verkehrsknotenpunkten. IATA Codes   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • AGQ — Diese Teilliste führt alle IATA Flughafen Codes auf, die mit „A“ beginnen, und enthält Informationen zu den bezeichneten Verkehrsknotenpunkten. IATA Codes   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • AGX — Diese Teilliste führt alle IATA Flughafen Codes auf, die mit „A“ beginnen, und enthält Informationen zu den bezeichneten Verkehrsknotenpunkten. IATA Codes   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • AGY — Diese Teilliste führt alle IATA Flughafen Codes auf, die mit „A“ beginnen, und enthält Informationen zu den bezeichneten Verkehrsknotenpunkten. IATA Codes   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • AHQ — Diese Teilliste führt alle IATA Flughafen Codes auf, die mit „A“ beginnen, und enthält Informationen zu den bezeichneten Verkehrsknotenpunkten. IATA Codes   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.