Verein für Raumschifffahrt


Verein für Raumschifffahrt

Der 1927 in Breslau gegründete Verein für Raumschiffahrt (VfR) war ein Sammelbecken und Treffpunkt für viele bedeutende Raumfahrtenthusiasten und Raketenpioniere.

Inhaltsverzeichnis

Gründung

Am 5. Juli 1927 gründete eine Gruppe um Johannes Winkler den Verein für Raumschiffahrt in Breslau im Hinterzimmer des Breslauer Restaurants „Goldenes Zepter“. Winkler wurde der erste Vorsitzende. Zu den Aktivitäten des Vereins zählte unter anderem die Herausgabe der Zeitschrift „Die Rakete“. Rudolf Nebel fungierte als Sprecher der Vereinigung, kümmerte sich um Spenden und verhandelte mit den Berliner Behörden über ein geeignetes Testgelände. 1929 wurde die Zeitschrift „Die Rakete“ aus Geldmangel eingestellt. Den Vorsitz übernahm Hermann Oberth, sein Stellvertreter wurde der Berliner Journalist Willy Ley.

Umzug nach Berlin

Ende des Jahres 1929 zog der VfR nach Berlin um, wo der Patentanwalt Erich Wurm sein Büro als Geschäftsstelle zur Verfügung stellte. Dort wurde dann auch von Rudolf Nebel und Klaus Riedel der Raketenflugplatz Berlin gegründet. In Berlin entwickelten die Forscher die Raketen Mirak 1 bis 3 und Repulsor. Zu den Erfolgen gehörte das Erreichen einer Flughöhe von über 4000 Metern.

Am 11. April 1930 hielt Winkler einen Vortrag im Hörsaal des Hauptpostamtes in der Hoffnung, die Post für ein Raketenprojekt gewinnen zu können. Die Veranstaltung einer Luftfahrtwoche im Berliner Kaufhaus Wertheim stellte den Kontakt zum jungen Studenten Wernher von Braun her.

1930 übernahm den Vorsitz des VfR Major a.D. Hans Wolf von Dickhut. 1934 wurde der Verein von den Nazis aufgelöst.

Wehrmacht

Da die Forscher immer auf der Suche nach Geldgebern waren und teilweise sogar auf dem Gelände des Raketenflugplatzes lebten, kam es ab 1932 zu ersten Kontakten zur Reichswehr. Trotz einer missglückten Vorführung unter anderem vor Oberst Karl Becker gelang es von Braun das Interesse der Militärs zu wecken. Während viele der Forscher als zivile Mitarbeiter zu den Entwicklungseinrichtungen in Kummersdorf und später Peenemünde wechselten, weigerte sich u.a. Nebel, mit dem Militär zusammen zu arbeiten.

Nach dem Zweiten Weltkrieg

Der Verein wurde nach dem Zweiten Weltkrieg wiedergegründet. Im Nachlass von Rudolf Nebel (im Archiv des Deutschen Museum NL 162) findet sich eine Bescheinigung mit Datum 31. November 1953 des Finanzamts Münster-Stadt an den „Verein für Raumschiffahrt 1927“ z.Hd. Herrn Dipl.-Ing. Leo Sunder-Plassmann, in dem die Steuerbegünstigung für Spenden an den Verein bestätigt werden.

Im Vereinsregister des Amtsgerichts Münster wurde der Verein am 20. Oktober 1953 unter der Nummer 765 eingetragen: Name: Verein für Raumschiffahrt 1927 Münster. Vorsitzender: Dipl. Ing. Leo Sunder-Plassmann, Münster, stellv. Vorsitzender und Protokollfüher: Dipl. Ing. Cornelius Schultz. Satzung vom 5. Oktober 1953 zuletzt geändert am 4. Dezember 1953.

Mitglieder

Zeitweise zählte der VfR über 500 Mitglieder, darunter

Siehe auch

Deutsche Raumfahrt


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johannes Winkler — (* 29. Mai 1897 in Bad Carlsruhe; † 27. Dezember 1947 in Braunschweig), ein deutscher Raumfahrtpionier, startete am 21. Februar 1931 bei Dessau die erste europäische Flüssigkeitsrakete. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 1.1 Kindheit, Studium,… …   Deutsch Wikipedia

  • VFR — Die Abkürzung VFR bzw. VfR steht für: Variable frame rate Visual Flight Rules, Sichtflugregeln, siehe Sichtflug Verein für Raumschifffahrt, der von 1927 bis 1933 existierte und dem bedeutende Raumfahrtwissenschaftler als Mitglieder angehörten… …   Deutsch Wikipedia

  • VfR — („Verein für Rasensport“ oder „Verein für Rasenspiele“) ist Namensbestandteil folgender Sportvereine: VfR Aalen, Sportverein in Aalen, Baden Württemberg VfR Achern, Sportverein in Achern, Baden Württemberg VfR Baumholder, Sportverein in… …   Deutsch Wikipedia

  • Werner von Braun — Wernher von Braun Pour les articles homonymes, voir Braun et Von Braun. Le jeune Wernher von Braun portant une maquette d un missile V2 …   Wikipédia en Français

  • Werner von braun — Wernher von Braun Pour les articles homonymes, voir Braun et Von Braun. Le jeune Wernher von Braun portant une maquette d un missile V2 …   Wikipédia en Français

  • Wernher Von Braun — Pour les articles homonymes, voir Braun et Von Braun. Le jeune Wernher von Braun portant une maquette d un missile V2 …   Wikipédia en Français

  • Wernher von Braun — Pour les articles homonymes, voir Braun et Von Braun. Le jeune Wernher von Braun portant une maquette d un missile V2 …   Wikipédia en Français

  • Wernher von braun — Pour les articles homonymes, voir Braun et Von Braun. Le jeune Wernher von Braun portant une maquette d un missile V2 …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.