Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland


Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

In dieser Liste sind Träger des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland mit kurzen Angaben zur Person aufgeführt.

Bisher wurde der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland etwa 215.000 Mal verliehen.

Hinweis: Aufgrund der hohen Zahl der Träger ist in den Stufen Verdienstkreuz am Bande und Verdienstmedaille eine vollständige Auflistung der Träger nicht angestrebt.


Inhaltsverzeichnis

Großkreuze

Sonderstufe des Großkreuzes

sowie alle Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland ohne Verleihungsurkunde als Amtsinsignie zum Amtsantritt

Großkreuz in besonderer Ausführung

Großkreuz


Große Verdienstkreuze

Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband

A

B

D

  • Dr. med. Max Danz, ehemaliger Vorsitzender des deutschen Leichtathletikverbandes (1989)
  • Karl Josef Denzer, Landtagspräsident Nordrhein-Westfalen (1990)

E

F

G

H

J

K

L

M

N

O

P

R

S

  • Grete Schickedanz, Unternehmerin (1991)
  • Karl Schiller, Ökonom, Bundesminister (1991)
  • Peter Schmidhuber, Bundespolitiker und EU-Kommissar (1995)
  • Otto Seidl, Jurist, Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts (1998)
  • Dieter Hans Soltmann, Präsident des Wirtschaftsbeirates der Union (2006)
  • Helmut Steinberger, Vizepräsident des Schiedsgerichtshofs der OSZE, Richter des Bundesverfassungsgerichts (1987)
  • Udo Steiner, Richter des Bundesverfassungsgerichts (2007)
  • Fritz Stern, deutsch-amerikanischer Historiker (2006)
  • Georg Sterzinsky, Erzbischof von Berlin und Kardinal (2000)

T

V

W

  • Friedrich Wilhelm Wagner, Reichtstags- und Bundestagsabgeordneter (SPD), Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts (1964)
  • Gerhard Weiser, baden-württembergischer Landwirtschaftsminister (1997)
  • Hans Weiß, deutscher Politiker (CSU), Präsident des Bayerischen Senats von 1982 bis 1993 (1984)
  • Friedrich Wetter, Kardinal und Erzbischof von München und Freising, Vorsitzender der bayerischen Bischofskonferenz (1993)
  • Bernhard Worms, Politiker (CDU), Staatssekretär a. D. (1995)

Z

  • Konrad Zuse, Bauingenieur und Unternehmer, Erfinder des ersten voll funktionsfähigen frei programmierbaren Rechners (1995)

Einzelnachweise

  1. http://www.zeit.de/1959/06/CHRONIK DIE ZEIT 1959, Woche 6


Großes Verdienstkreuz mit Stern

A

  • Eduard Adorno, Politiker (CDU) (1980)
  • Wilhelm Albrecht, deutscher Sanitätsoffizier und ehemaliger Inspekteur des Sanitäts- und Gesundheitswesens (1967)
  • Hans Arp, deutsch-französischer Maler, Bildhauer und Lyriker (1966)

B

C

D

  • Eberhard Daerr, ehemaliger Inspekteur des Sanitäts- und Gesundheitswesens der Bundeswehr und DRK-Bundesarzt (1972)
  • Carl Dahlhaus, Professor für Musikwissenschaft an der Technischen Universität Berlin
  • Johannes Joachim Degenhardt, ehemaliger Erzbischof von Paderborn (1993)
  • Hermann Dietrich, Politiker der Deutschen Demokratischen Partei in der Weimarer Republik

E

F

G

H


J

K

  • Eugen Keidel, Oberbürgermeister von Freiburg/Breisgau von 1962 bis 1982
  • Walter Kempowski, Schriftsteller (2006)
  • Jochen Kirchhoff, Unternehmer, Ehrenpräsident der beiden Arbeitgeberverbände Metall NRW und Arbeitgeber NRW (2008)
  • Theodor Klauser, katholischer Theologe, Wissenschaftsorganisator (1974)
  • Carl Knott, Ingenieur, Direktor der Siemens-Schuckert-Werke
  • Claus Köhler, deutscher Volkswirt (1990)
  • Bernhard Kötting, katholischer Theologe, Wissenschaftsfunktionär (1984)
  • Otto Konz, Wasserbauingenieur (1958)
  • Alfred Krause, Bundesvorsitzender des Deutschen Beamtenbundes von 1959 bis 1987 (1987)
  • Heinrich Kron, deutscher evangelischer Theologe, Kirchenpräsident (1988)

L

M

N

O

P

  • Robert Pferdmenges, Bankier und Politiker (1954)
  • Hans-Wolfgang Pfeifer, Journalist der FAZ, Vorstand beim BDZV
  • Reinfried Pohl, Vorstandsvorsitzender Deutsche Vermögensberatung AG (2007)
  • Siglinde Porsch, Berufsschullehrerin (2008)

R

S

T

V

  • Max Vasmer, deutscher Slawist (1958)
  • Wilhelm Vorndran, bayerischer CSU-Politiker, ehemaliger Präsident des Bayerischen Landtags

W

Z

  • John van Nes Ziegler, Kölner Oberbürgermeister von 1973 bis 1980, Ehrenbürger der Stadt Köln (1991)


Einzelnachweise

  1. http://idw-online.de/pages/de/news308855

Großes Verdienstkreuz

A

B

C

D

E

F

G

H

I

  • Otmar Issing, Ökonom, ehem. Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank (2006)

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

Z

  • Peter Zadek, Regisseur (2002)
  • Walter Zuber, rheinland-pfälzischer Innenminister (2005)
  • Klaus Zumwinkel, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Deutschen Post AG (2001), zurückgegeben (2009)
  • Georg Zundel, Physiker, Unternehmer und friedenspolitisch engagierter Philanthrop (2003)


Verdienstkreuze

Verdienstkreuz 1. Klasse

A

B

C

  • Rudi Carrell, niederländischer Showmaster (1985)
  • Hans-Friedrich Caspers, Mitarbeiter im Bundesjustizministerium von 1949 bis 1970 (1970)
  • Wilhelm Caspers, Oberfinanzrat, Richter (1956)
  • Edith Carstensen, Ehrenvorsitzende der Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder e. V. (2003)
  • Bodo Champignon, deutscher Politiker (SPD) (2006)
  • August Claas, Unternehmer (1952)
  • Lars Clausen, Soziologe (1998)
  • Christa Czempiel, Politikerin (1990)
  • Leenert Cornelius, Präsident des Wasserverbandstages( 2008)

D

  • Keyvan Dahesch, Journalist (1996)
  • Ahmad Hasan Dani, pakistanischer Archäologe, Historiker und Linguist (1996)
  • Wolfgang Dauner, deutscher Filmkomponist und Jazzpianist (2005)
  • Udo Derbolowsky, deutscher Mediziner (1984)
  • Jupp Derwall, ehemaliger Fußballspieler und Trainer der deutschen Fußballnationalmannschaft (1989)
  • Volker Diehl, Mediziner, Vorsitzender der Deutschen Hodgkin Studiengruppe (2008)
  • Meta Diestel, Kammersängerin
  • Hilde Domin, Lyrikerin des 20. Jahrhunderts, Exilliteratin (1983)
  • Jakob Dörr, Bürgermeister
  • Ernst Dossmann, Architekt und Kreisheimatpfleger (2007)
  • George Dreyfus, Komponist (2002)
  • Dietmar Edler und Ritter von Dippel, Rechtsanwalt und Notar (2009)

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Verleihung des Bundesverdienstkreuzes I. Klasse 1961 durch Bundespräsident Heinrich Lübke (r.) an Pfarrer Martin Preuss. Foto: Rolf Unterberg

Q

  • Freddy Quinn, österreichischer Sänger und Schauspieler (1984)
  • Norbert Meinolf Quinkert, Geschäftsführer (2007)

R

S

T

U

V

W

Z


Verdienstkreuz am Bande

A

B

C

  • Hans Carstens, Kommunalpolitiker und Landtagsabgeordneter in Schleswig-Holstein (1971)
  • Sabine Christiansen, deutsche Fernsehjournalistin (2002)
  • Bernhard Coblenz, Unternehmer (1996)
  • Rainer Conrad, Vizepräsident des Bayerischen Obersten Rechnungshofs a.D und ehemaliger Vorsitzender der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (2007)
  • Karl Corino, Journalist (2003)

D

  • Gerhard Dann, Landtagsabgeordneter (1990)
  • Udo Wolfgang Danzer, Leiter der Daimler-Chrysler-Niederlassung Aachen (2000)
  • Erich Dauzenroth, Pädagoge
  • Heide Degen, Landtagsabgeordneter (1990)
  • Walter Desch, Sportfunktionär (2008)
  • Frigga Dickwach, Sportwissenschaftlerin (2008)
  • Jürgen Dieckert, Sportfunktionär und Sportwissenschaftler (1996)
  • Ulrike M. Dierkes, Autorin, Gründerin und Vorsitzende M.E.L.I.N.A e.V. (2007)
  • Hans-Heinrich Dieter, General der Bundeswehr
  • Harald Dörig, Bundesrichter, für sein ehrenamtliches Engagement nach dem Amoklauf von Erfurt (2007)
  • Bernd Dörr, Arzt, seit 1975 leitender Verbandsarzt des Bundesverbandes Deutscher Gewichtheber (2007)
  • Ernst Dorn, Oberstudiendirektor a. D., Heimatforscher (1991)
  • Paul Dotzert, Politiker
  • Wolfgang Drechsler, Sozialwissenschaftler und Regierungsberater (2005)
  • Hermann Drewes, Direktor des Deutschen Geodätischen Forschungsinstituts (2007)
  • Heinz Dundalski C.B.E., Regierungsdirektor a.D. (1982)
  • Eberhard Dünninger, Politiker (ödp), Generaldirektor der Bayerischen Staatlichen Bibliotheken
  • Bashir Ahmad Dultz, deutscher Sufi-Schech (2008)
  • Heinz-Josef Durstewitz, katholischer Pfarrer und Bürgerrechtler (2006)

E

  • Fritz Eberhard (1921–1989), Verdienste um die Bildung (1987)
  • Inge Eckmann, div. ehrenamtliche Tätigkeiten (2008)
  • Martin Egg, Heimatdichter (1986)
  • Rolf Eggert, LZB-Präsident (2007)
  • Bernhard Eichkorn, Pfarrer, Esperantist (2008)
  • Sebastian Elverfeldt, Historiker (2000)
  • Gerhard Emig, deutscher Politiker, Rechtsanwalt (1994)
  • Horst Walter Endriss, Steuerexperte (2008)
  • Horst Engel, Politiker, MdL (2007)
  • Leopold Engleitner, österreichischer NS-Verfolgter (2007)
  • Carl Hugo Erbslöh, Chemikalien Groß- und Außenhändler, Verbandsfunktionär (2008)
  • Jürgen Eschert, Olympiasieger im Kanurennsport, Sportmanager, 2002
  • Michael Esken, Bürgermeister der Stadt Hemer, für ehrenamtliche Tätigkeiten (2007)

F

G

  • Dietmar Gaiser, deutscher Journalist (1999)
  • Tschinag Galsan, Stammesoberhaupt der Tuwiner, deutschsprachiger Schriftsteller (2002)
  • Helga Garduhn, ehrenamtliche Tätigkeiten im Naturschutz (1999)
  • Claus Theo Gärtner, Schauspieler (2006)
  • Wilhelm Gegenfurtner, damaliger Generalvikar und Dompropst der Diözese Regensburg
  • Fritz Geiger, ehemaliger Präsident der Deutschen Eislauf Union, Kurdirektor von Oberstdorf (1978)
  • Gerd Geismann, Bürgermeister von Sulzbach-Rosenberg (2003)
  • Mevlüde Genç, Opfer des Brandanschlags von Solingen
  • Carl Friedrich Gethmann, Philosoph (2006)
  • Agnes Gerlach, Frauenrechtlerin (1966)
  • Walter Göhlich, herausragendes Engagement für schwer erziehbare Jugendliche (2009)
  • Wolfgang Götzer, deutscher Politiker (CSU) (1997)
  • Kurt Goldammer, Religionswissenschaftler (1988)
  • Gerard René de Groot, Professor Internationales Privatrecht in Maastricht (Niederlande) (2001)
  • Peter Granzin, Kommunalpolitiker, Essen (2008)
  • Christoph Greiff, Landtagsabgeordneter (1990)
  • Horst Kurt Greim, evangelischer Theologe (2003)
  • Dietrich Grille, Politiker, Professor für Politikwissenschaft und Philosophie (2005)
  • Hans-Dieter Groppweis, Unternehmer (2006)
  • Albert Groschke, Trainer und Betreuer der Jugendabteilung von Alemannia Aachen (2000)
  • Uwe-Karsten Groß, Kirchenmusiker (1995)
  • Herbert Gruhl, Politiker und Umweltschützer (1991)

H

J

K

L

M

N

  • Gerhard Konrad Heinrich Naumann, Betreuer von Behinderten und Sportlern (2008)
  • Rüdiger Nehberg, Menschenrechtsaktivist und Survival-Experte
  • Silvia Neid, Fußballtrainerin (2008)
  • Hans Neunhoeffer, pensionierter Hochschulprofessor der TU Darmstadt, Kommunalpolitiker in Mühltal (2007)
  • Paul Niedermann, Überlebender des Holocaust (2007)
  • Vigdis Nipperdey, Vorsitzende des Hochschulrats der TU München (2000)
  • Josef A. Nossek, Professor an der TU München, Vorsitzender des Verbands der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) (2008)

O

P

Q

R

  • Winfried Radeke, Musiker (2008)
  • Bernd Radig, Physiker (1992)
  • Brunhilde Raiser, Theologin (2008)
  • Norbert Randow, Übersetzer (2008)
  • Werner Rauh, Botaniker (1999)
  • Hermann Rauhe, Musikwissenschaftler (2006)
  • Charles Regnier, Schauspieler (19??)
  • Aribert Reimann, Tarp, Ehrenamt Behindertenhilfe (1989)
  • Klaus Reiners, Kantor und Kirchenmusiker, Orgelsachverständiger, Mitbegründer der Birnauer Kantorei (1986)
  • Klaus Reinhardt, Geschäftsführer (2002)
  • Hans Reißer, Sportfunktionär, Kreisvorsitzender des Bayerischen Landessportverbandes (2003)
  • Jürgen Richter, Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt KV Frankfurt (2003)
  • Adolf Riedl, Unternehmer (1986)
  • Heinz Rinas, Direktor des Institutes für Gefahrenmanagement und Prävention der Steinbeis Hochschule Berlin (1999)
  • Andreas Rippert, Leiter des Kampfmittelräumdienstes Bremens (2008)
  • Winfried Rippert, Landtagsabgeordneter (1989)
  • Roland Rösler Landtagsabgeordneter (1990)
  • Katrin Rohde, Entwicklungshelferin in Burkina Faso und Autorin (2001)
  • Günter Rohrmoser, Sozialphilosoph (1998)
  • Hans Rosenberger sen. (1922–2007), Unternehmer, Gründer der Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH (1994)
  • Harry Rosin, Mediziner (2002)
  • Dirk Rossmann, Unternehmer und Gründer der gleichnamigen Drogeriekette (1998)
  • Michael A. Roth, Unternehmer und Fußballfunktionär (2002)
  • Klaus Rudek, Schulleiter Deutsche Schule Santiago/Chile, Gründungsrektor Deutsches Lehrerbildungsinstitut in Chile (1992)
  • Klaus Rudolph, Jugendwart und Gründer von „Domus Rumänien“ (2003)

S

T

U

V

W

Y

Z


Verdienstmedaille


Stufe/Ausprägung unbekannt

Die folgenden Personen haben ein Bundesverdienstkreuz erhalten. Es ist jedoch derzeit noch ungeklärt, für welche Stufe:

Kategorie:Träger des Bundesverdienstkreuzes (Ausprägung unbekannt)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland — Bundesverdienstkreuz und Schulterband (Teil der Stufe „Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband“, Theodor Heuss Haus) …   Deutsch Wikipedia

  • Der Verlorene Zug — Jüdische Gedenkstätte in Schipkau Als der Verlorene Zug, Verlorene Transport oder Zug der Verlorenen wird der letzte von drei Transporten bezeichnet, mit denen während der Zeit des Nationalsozialismus in der Endphase des Zweiten Weltkrieges… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Zug der Verlorenen — Jüdische Gedenkstätte in Schipkau Als der Verlorene Zug, Verlorene Transport oder Zug der Verlorenen wird der letzte von drei Transporten bezeichnet, mit denen während der Zeit des Nationalsozialismus in der Endphase des Zweiten Weltkrieges… …   Deutsch Wikipedia

  • Der verlorene Transport — Jüdische Gedenkstätte in Schipkau Als der Verlorene Zug, Verlorene Transport oder Zug der Verlorenen wird der letzte von drei Transporten bezeichnet, mit denen während der Zeit des Nationalsozialismus in der Endphase des Zweiten Weltkrieges… …   Deutsch Wikipedia

  • Der verlorene Zug — Jüdische Gedenkstätte in Schipkau Als der Verlorene Zug, Verlorene Transport oder Zug der Verlorenen wird der letzte von drei Transporten bezeichnet, mit denen während der Zeit des Nationalsozialismus in der Endphase des Zweiten Weltkrieges… …   Deutsch Wikipedia

  • Zug der Verlorenen — Jüdische Gedenkstätte in Schipkau Als der Verlorene Zug, Verlorene Transport oder Zug der Verlorenen wird der letzte von drei Transporten bezeichnet, mit denen während der Zeit des Nationalsozialismus in der Endphase des Zweiten Weltkrieges… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich August von der Heydte — als Hauptmann (1944) Friedrich August Johannes Wilhelm Ludwig Alfons Maria Freiherr von der Heydte[1] (* 30. März 1907 in München; † 7. Juli 1994 in …   Deutsch Wikipedia

  • Bomber der Nation — Gerd Müller Spielerinformationen Voller Name Gerhard Müller Geburtstag 3. November 1945 Geburtsort Nördlingen, Deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Träger der Verdienstmedaille des Bundesverdienstkreuzes — Träger des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland Übersicht  •   Großkreuze | Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband | Großes Verdienstkreuz mit Stern | Großes Verdienstkreuz | Verdienstkreuz 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Träger des Großkreuzes des Bundesverdienstkreuzes — Träger des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland Übersicht  •   Großkreuze | Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband | Großes Verdienstkreuz mit Stern | Großes Verdienstkreuz | Verdienstkreuz 1.… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.