VV Grimma


VV Grimma
Volleyballverein Grimma e. V.
Logo des VV Grimma
Deutscher Volleyball-Verband
Vereinsdaten
Gründung 12. Juni 2006
Adresse Neschwitzweg 11
04668 Grimma
Präsident Detlef Kutscher
Vereinsfarben blau-weiss
Homepage http://www.vv-grimma.de/
Volleyball-Abteilung
Liga 2. Bundesliga Süd (Damen)
Spielstätte GGI-Muldentalhalle
Trainer Ondrej Spisak
Co-Trainer Ronny Lederer
letzte Saison Zweiter der 2. Bundesliga Süd
(Stand: 2. März 2011)

Der Volleyballverein Grimma e. V. ist ein Volleyball-Verein aus Grimma in Sachsen.

Mit dem Aufstieg der Volleyball-Damenmannschaft des Hohnstädter SV in die 2. Bundesliga wurde 2004 der VC Muldental Grimma gegründet. Dabei wurde die Mannschaft in einen eigenen Verein überführt, um den weiteren Sparten des Hohnstädter SV keinem finanziellen Risiko auszusetzen. 2005 stieg die Damen-Mannschaft in die 1. Bundesliga auf. Als der sportliche Erfolg ausblieb und die Mannschaft wieder abstieg, führte dies zur Insolvenz. Um den höherklassigen Volleyballsport in Grimma weiter zu erhalten wurde am 12. Juni 2006 der Volleyballverein Grimma gegründet. Dabei wurden die bestehenden Strukturen und Mitglieder weitestgehend in den neuen Verein übernommen. Seit der Saison 2006/07 spielt die 1. Damenmannschaft des VVG in der 2. Bundesliga (Staffel Süd).

Spielstätte

Die Volleyball-Heimspiele werden in der GGI-Muldentalhalle in Grimma ausgetragen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Grimma — Bandera …   Wikipedia Español

  • Grimma — Grimma …   Wikipédia en Français

  • Grimma — Grimma, Stadt in der sächs. Kreish. Leipzig, an der Mulde, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Borsdorf Koswig und Glauchau Wurzen, 123 m ü. M., hat 3 evangelische und eine kath. Kirche, ein Schloß, ein Lutherdenkmal, Eisengießerei und Maschinenbau …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Grimma — Grimma, 1) Gerichtsamt im königl. sächs. Kreisdirectionsbezirk Leipzig, mit 19,600 Ew. in 3 Städten u. 49 Dörfern; 2) Amts u. Fabrikstadt darin an der Mulde; Amtshauptmannschaft, Hauptsteueramt, Floßamt, Superintendur, 4 Kirchen, Schloß,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Grimma — Grimma, Amtsstadt in der sächs. Kreish. Leipzig, an der Mulde, (1900) 10.892 (1905: 11.182) E., Garnison, Amtsgericht, Schloß, Fürstenschule (Gymnasium Moldanum) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Grimma — Grimma, sächs. Stadt im Kreisdirectionsbezirk Leipzig, an der Mulde, mit 5950 E., Fabrikation von Wolle u. Baumwollewaaren u. einer berühmten Fürstenschule (s. d.) …   Herders Conversations-Lexikon

  • grimma- — *grimma , *grimmaz germ., Adjektiv: Verweis: s. *gremma s. gremma ; …   Germanisches Wörterbuch

  • Grimma — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Grimma — Infobox Ort in Deutschland Art = Stadt image photo = Rathaus Grimma.jpg Wappen = Wappen Stadt Grimma.png lat deg = 51 |lat min = 14 | lat sec = 19 lon deg = 12 |lon min = 43 | lon sec = 31 Lageplan = Bundesland = Sachsen Regierungsbezirk =… …   Wikipedia

  • Grimma — Grịmma,   Kreisstadt des Muldentalkreises, Sachsen, 128 m über dem Meeresspiegel, in einer Talweitung der Mulde, 19 200 Einwohner; Kreisheimatmuseum, Galerie, Seume Gedenkstätte »Göschenhaus«; Maschinen , Apparate und Anlagenbau, Etui ,… …   Universal-Lexikon

  • Grimma — Original name in latin Grimma Name in other language Grima, Grimma, ge li ma, geulima, gryma, Грима, Гримма State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.23367 latitude 12.71959 altitude 143 Population 17991 Date 2012 11 27 …   Cities with a population over 1000 database


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.