United Nations Environment Programme


United Nations Environment Programme

Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (engl. United Nations Environment Programme, UNEP; französisch Programme des Nations unies pour l'environnement, PNUE) hat seinen Hauptsitz in Nairobi, Kenia. Es ist das erste Organ der Vereinten Nationen mit Hauptsitz in einem Entwicklungsland. Vorsitzender des UNEP war von 1998 bis Ende März 2006 der ehemalige deutsche Bundesumweltminister Klaus Töpfer. Sein Nachfolger ist Achim Steiner, ehemaliger Vorsitzender der IUCN, der das Amt am 15. Juni 2006 übernahm.

Das Umweltprogramm wurde 1972 mit der UN-Resolution 27/2997 vom 15. Dezember 1972 ins Leben gerufen. Nach seinem Selbstverständnis ist das Programm die "Stimme der Umwelt" bei den UN. UNEP wirkt als Auslöser, Anwalt, Lehrer und Vermittler für den schonenden Umgang mit der Umwelt und einer nachhaltigen Entwicklung. Es arbeitet mit verschiedenen Partnern zusammen, darunter anderen UN-Organisationen und anderen internationalen Organisationen, Regierungen, Nichtregierungsorganisationen, Unternehmen und der Zivilgesellschaft.

Inhaltsverzeichnis

Aufgaben

  • Globale, regionale und nationale Umweltdaten sammeln und bewerten. Schwerpunkte sind hierbei Klimaveränderungen, Verschmutzung der Erdatmosphäre, Probleme mit dem Trinkwasser, Schädigung der Küstenregion und Ozeane, Verschlechterung des Bodens und Wüstenbildung, dem Artensterben, gefährliche Abfälle und giftige Chemikalien.
  • Politische Instrumente für den Umweltschutz entwickeln: im Rahmen des UNEP wurden die meisten heute gültigen multilateralen Umweltabkommen entwickelt und ins Leben gerufen. Viele von diesen Abkommen sind heute selbstständig.
  • Stärkung von Institutionen beim schonenden Umgang mit der Umwelt.
  • Die Weitergabe von Wissen und Technologie für nachhaltige Entwicklung ermöglichen.
  • Die Zivilgesellschaft und private Unternehmen zur Zusammenarbeit ermutigen.

UNEP beteiligt sich am Global Compact.

Wettbewerbe

  • UNEP verleiht jährlich den sogenannten LivCom-Award an die „Lebenswertesten Städte der Welt“.

Reform

Mit dem 2002 in Johannesburg festgeschriebenen Cartagena-Prozess begann eine bis heute anhaltende Initiative zur Stärkung des UN-Umweltprogramms. Sie beinhaltet die Teilnahme aller UN-Mitglieder im Verwaltungsrat von UNEP und eine auf Ministerebene gestärkte Koordination des existierenden Umwelt-Governance-Systems. Eine zweite mögliche Reform lässt sich in den Diskussionen um die Gründung einer UNEO genannten UN-Umweltorganisation (englisch: United Nations Environment Organisation) erkennen, die an die Stelle des UN-Umweltprogramms treten könnte.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • United Nations Environment Programme — United Nations Environment Programme …   Wikipedia

  • United Nations Environment Programme — Programme des Nations unies pour l environnement Programme des Nations unies pour l environnement Organe de l ONU Type d organisation Programme Acronymes PNUE Chef Directeur général : Achi …   Wikipédia en Français

  • United Nations Environment Programme — Программа ООН по окружающей среде или ЮНЕП (англ. UNEP, United Nations Environment Programme)  созданная в рамках системы ООН программа, способствующая координации охраны природы на общесистемном уровне. Программа учреждена на основе резолюции… …   Википедия

  • United Nations Environment Programme — ▪ international program       organization established in 1972 to guide and coordinate environmental activities within the United Nations (UN) system. UNEP promotes international cooperation on environmental issues, provides guidance to UN… …   Universalium

  • United Nations Environment Programme — ⇡ UNEP …   Lexikon der Economics

  • United Nations Development Programme — Infobox UN name = United Nations Development Programme image size = 150px caption = type = Programme acronyms = UNDP head = Kemal Derviş status = Active established = 1965 website = [http://www.undp.org www.undp.org] parent = ECOSOC [Citation url …   Wikipedia

  • United Nations Development Programme — ▪ international program        United Nations (UN) organization formed in 1965 to help countries eliminate poverty and achieve sustainable human development, an approach to economic growth that emphasizes improving the quality of life of all… …   Universalium

  • United Nations Enviromental Programme-Global Ressource Information Database — UNEP/GRID; United Nations Enviromental Programme/Global Resource Information Database ist ein weltweites Netzwerk, das global erhobene Umweltinformationen politischen Entscheidungsträgern und Entwicklungsorganisationen zur Verfügung stellt. Auf… …   Deutsch Wikipedia

  • United Nations — 1. an international organization, with headquarters in New York City, formed to promote international peace, security, and cooperation under the terms of the charter signed by 51 founding countries in San Francisco in 1945. Abbr.: UN Cf. General… …   Universalium

  • United Nations Industrial Development Organization — UNIDO redirects here. For the 1980–1987 Philippine opposition party, see United Nationalist Democratic Organization. United Nations Industrial Development Organization …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.