Ultramarathon


Ultramarathon
Ein Ultramarathonläufer beim 32 Meilen langen Wyoming Ultramarathon in den Bighorn Mountains

Ein Ultramarathon ist eine Laufveranstaltung über eine Strecke, die länger ist als die Marathondistanz von 42,195 km.

Die populärste unter diesen Distanzen ist der 100-km-Straßenlauf, über den die International Association of Athletics Federations (IAAF) Rekordlisten führt. Viele dieser Läufe finden auf offiziell vermessenen 5-km- oder 10-km-Runden statt, allerdings gibt es auch 100-km-Läufe, die auf einer großen Runde ausgetragen werden, wie zum Beispiel die 100 km von Biel. Die meisten Ultramarathons sind Landschaftsläufe, deren Länge nicht normiert sind und sich nach den topographischen Gegebenheiten richten.

Außer den unten aufgeführten Ultramarathon-Veranstaltungen über bestimmte Distanzen gibt es auch Läufe, die über eine bestimmte Zeit ausgetragen werden. Die kürzeste dieser Disziplinen, die als Ultramarathon gilt, ist der 6-Stunden-Lauf; längere Mehrstundenläufe werden über 12, 24, 48, 72 etc. Stunden ausgetragen.

In Deutschland gibt es seit 1987 Deutsche Meisterschaften des Deutschen Leichtathletik-Verbandes über 100 km. Über andere Distanzen im UM-Bereich gibt es in Deutschland Meisterschaften der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung. Die International Association of Ultra Runners veranstaltet „World Cups“ über 100 km und 24 Stunden unter der Schirmherrschaft der IAAF. Diese sind allerdings keine offiziellen IAAF-Weltmeisterschaften. Der Europacup der Ultramarathons ist ein Cup-Wettbewerb, der einige der größten Ultramarathons Europas umfasst.

Das Training für einen Ultramarathon ist dem für einen Marathonlauf ähnlich, jedoch werden die „langen langsamen Läufe“ auf über drei Stunden Dauer ausgedehnt. Zu gesundheitlichen Risiken siehe den entsprechenden Abschnitt auf Marathonlauf.

Inhaltsverzeichnis

Bekannteste Ultraläufe

Deutschland

Art Strecke/Zeit Beschreibung
Streckenläufe <51 km
52-75 km
75-100 km
100-200 km
  • 101 km Hollenlauf bei Bödefeld
  • 161 km (entspr. 100 Meilen) Hanse 100 von Hamburg nach Bremen
  • 161 km (entspr. 100 Meilen) Stunt 100, Sibbesser Tag und Nacht Trail
>200 km
Stundenläufe 6 Stunden
  • 6-Stunden-Lauf Troisdorf
12 Stunden
  • internationaler 12-Stundenlauf, Brühl
24 Stunden
  • 24-Stunden-Lauf Rodgau, seit 1972 in Darmstadt durchgeführter Spendenlauf
  • 24 Stunden von Stadtoldendorf 2009 mit den 21. Deutschen Meisterschaften im 24 Stundenlauf der DUV in Stadtoldendorf
  • 24 Stunden von Bernau, auch 6 Stunden, seit 2004
  • 24 Stunden von Reichenbach im Vogtland, seit 1987
48 Stunden
72+ Stunden
Etappenläufe <10 Etappen
  • 330 km in 5 Tagesetappen: Isarrun (zuerst als Isarlauf veranstaltet) entlang der Isar
  • 410 km in 6 Tagesetappen: Spreelauf entlang der Spree
10-15 Etappen
>15 Etappen

Europa

Art Strecke/Zeit Beschreibung
Streckenläufe <50 km
50-75 km
  • 50 km: Österreich, Stadtgut Steyr Ultralauf Event,
  • 70 km (+/-4.300 HM): Österreich, Bergmarathon „Rund um den Traunsee“
  • 52 km (+/-2.000 HM): Österreich, der Linzer Bergmarathon
  • 52 km: Österreich, die Außerfern Marathon Challenge bei Reutte/Tirol
  • 50/70 km (3.000 HM): Österreich, der Ötscher Ultramarathon in Lackenhof (Niederösterreich) in zwei Tagen
  • 56 km (2.200 HM): Österreich, der Veitscher Ultra-Alpin-Marathon bei Veitsch (Steiermark)
75-100 km
100-200 km
  • 152 km: Das West Highland Way Race von den schottischen Lowlands nonstop in die Highlands am Loch Lomond vorbei
  • 166 km (+/-9.500 HM): Der Ultra Trail du Mont Blanc rund um das Mont Blanc-Massiv in 46 Stunden
>200 km
Stundenläufe 6 Stunden
12 Stunden
24 Stunden
48 Stunden
72+ Stunden
Etappenläufe <10 Etappen
  • 322 km in 5 Tagesetappen: Baltic-Run von Berlin nach Karlshagen.
  • 321 km in 5 Tagenetappen: Supermarathon Wien-Bratislava-Budapest für Einzelläufer und Mannschaften
  • 350 km in 7 Tagesetappen: Swiss Jura Marathon von Genf nach Basel
  • 260-310 km (je nach Route) in 8 Tagesetappen: Transalpine Run von Deutschland nach Italien, 15.000-18.000 Höhenmeter im Aufstieg
  • 195,4 km in 4 Tagesetappen: Plattensee-Supermarathon (Ungarn) für Einzelläufer und Mannschaften.

Weltweit

Art Strecke/Zeit Beschreibung
Streckenläufe <50 km
50-75 km
75-100 km
100-200 km
  • 150 km: Boa Vista Ultramarathon (Kap Verde) in 3 Tagen
  • 143 km (+/-8.700 HM): Grand Raid de La Réunion (Indischer Ozean) in 63 Stunden
  • 160 km (+5500 / -7000 HM): Western States Endurance Run (Kalifornien) in 24 / 30 Stunden
  • 160 km (+/- 10.000 HM): Hardrock Hundred Mile Endurance Run (Colorado) in 48 Stunden
  • 160 km (+/- 8.000 HM): Wasatch Front 100 Mile Endurance Run (Utah) in 36 Stunden
>200 km
Stundenläufe 6 Stunden
12 Stunden
24 Stunden
48 Stunden
72+ Stunden
  • 160,93/482,80/692,02 km (100/300/430 Meilen) in 3/8/13 Tagesetappen: Der Yukon Arctic Ultra in Kanada, auf der Strecke des Yukon Quest.
Etappenläufe <10 Etappen
10-50 Etappen
  • 1.150 km in 18 Tagesetappen: Transe Gaule von Roscoff nach Gruissan-Plagel
  • 160,93/482,80/692,02 km (100/300/430 Meilen) in 3/8/13 Tagesetappen: Der Yukon Arctic Ultra in Kanada, auf der Strecke des Yukon Quest.
>50 Etappen
extreme Bedingungen Wüstenläufe
  • 217,26 km (135 Meilen): Der Badwater Ultramarathon zählt zu den härtesten Ultramarathons der Welt. Die Strecke führt von Badwater im Death Valley auf den Mount Whitney in Kalifornien.
  • 240 km in 7 Tagesetappen: Marathon des Sables geht quer durch die Sahara-Wüste Marokkos
  • 250 km in 7 Tagesetappen: Kalahari Augrabies Extreme Marathon in der Kalahari-Wüste von Südafrika
  • 250/500 km in 8 Tagesetappen: Ultra Montpellier (Frankreich) Valencia (Spanien)
  • Vier-Wüsten-Rennen (4 mal 6 Tagesetappen von 250 km)
    • 250 km in 6 Tagesetappen: Gobi March durch die Gobi-Wüste in China, 1. Wüste des Vier-Wüsten-Laufes
    • 250 km in 6 Tagesetappen: Sahara Race durch die Sahara-Wüste von Ägypten, 2. Wüste des Vier-Wüsten-Laufes
    • 250 km in 6 Tagesetappen: Atacama Crossing durch die Atacamawüste von Chile, 3. Wüste des Vier-Wüsten-Laufes
    • 250 km in 6 Tagesetappen: The Last Desert durch die Antarktis, 4. Wüste des Vier-Wüsten-Laufes, Teilnahme nur bei erfolgreicher Beendigung von mindestens zwei Läufen in der Wüstenserie, 15 Zieleinläufe in 2007

Läufe ohne Wettkampfcharakter

  • Die Brocken-Challenge: 84,5 km von Göttingen auf den Brocken. 2.192 HM bergauf
  • Der Decke-Tönnes-Marathon bei Euskirchen mit 43,5 km und 870 Höhenmetern (54,7 km und 1100 Höhenmetern in der XL-Variante)
  • Der Westerwaldlauf: 50 km rund um Rengsdorf
  • Die Georgsmarienhütter Null über 50 km
  • Der Abenteuerlauf: 170 km in vier Tagesetappen von Tannheim (Tirol) nach Pertisau am Achensee
  • Der Amberger Ultra-Lauf (AULA): Gruppenlauf in sechs Etappen über 63 km
  • Der Klingenpfadlauf: 75 km rund um Solingen
  • Der HiLL50 Hildesheimer LandschaftsLauf 50 Kilometer Rundweg Hildesheimer Höhenzüge
  • Der Stunt100; Sibesser Tag und Nacht Trail über 100 Meilen

Siehe auch: Liste von Marathonläufen

Nationale Rekorde und Welt-Meisterschaftsrekorde von Ultramarathon-Läufer/innen

  • Tomoe Abe, weibliche 100 km-Weltrekordhalterin (6:33:11)[1]
  • Gordy Ansleigh, „Western States Endurance Run“-Pionier, 'Erfinder' des Trailultramarathons
  • Suprabha Beckjord, Rekordhalter des 3.100-Meilenrennens
  • Edit Berces, Weltrekordhalter des 24-Stunden-Laufbandrennens; hält mehrere ungarische Rekorde
  • Cornelia Bullig, Deutsche Rekordhalterin im 6-Tage-Lauf
  • Ted Corbitt, „Vater des Amerikanischen Ultralaufs“; 1952 US Olympic Team-Mitglied; ehemaliger amerikanischer Weltrekordhalter in verschiedenen Distanzen
  • Bruce Fordyce, neunfacher Comrades Marathon Gewinner; afrikanischer 100 km Rekordhalter (6:25:07)
  • Wally Hayward, Mehrfacher Gewinner des Comrades Marathon, London nach Brighton, viele andere Ultramarathons
  • Dr. Bernd Heinrich, US 100-Meilen Bahnrekordhalter (12:27:01)
  • Scott Jurek, siebenfacher Gewinn und aktueller Platzhalter des „Western States Endurance Run“; zweifacher Gewinner des Badwater Ultramarathons; Gewinner des Hardrock Hundred Mile Endurance Run; dreifacher Gewinner des Spartathlon 152-Meilenrennens von Athen nach Sparta, Griechenland
  • Vladimir Kotov, ehemaliger Comrades Marathon Gewinner
  • Yiannis Kouros, Mehrtagesrennen-Legende, hält mehrere Weltrekorde von 24-Stunden bis 1.000-Meilen Rennen
  • Frith van der Merwe, setzte den Comrades Marathon Rekord für beide Richtungen
  • Stu Mittleman, US-Rekordhalter des 6-Tagerennen (578 Meilen)
  • Arthur Newton, fünffacher Comrades Marathon Gewinner
  • Jesper Olsen, ist in 22 Monaten um die Welt gelaufen (2004-'05); gewann das Australische 6-Tagerennen (2004).
  • Takahiro Sunada, männlicher 100 km-Rekordhalter (6:13:33)[1]
  • Ann Trason, 13-facher „Western States Endurance Run“-Gewinner and aktuelle weibliche Streckenrekordhalterin; hält mehrere Weltrekorde, inkl. 100-Meilen (13:47:41 1991), 50-Meilen (5:40:18, 1991) und 12-Stunden (147,6 km, 1991); Amerikanische 100 km-Rekordhalterin (7:00:48)
  • Richard Whitehead, hält mehrere Weltrekorde für beidseitig Beinamputierte vom Halbmarathon bis hin zum Comrades Marathon
  • Cliff Young, ehemaliger Gewinner des Westfield Sydney nach Melbourne Ultralaufs

Deutsche Ultramarathonläufer

Einzelnachweise

  1. a b IAAF: 100 km Weltrekorde

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ultramarathon — [ul΄trə mar′ə thän΄] n. a footrace that is longer than a marathon, usually for 30 miles or more ultramarathoner n …   English World dictionary

  • Ultramarathon — A runner in the Bighorn Trail 50K Run An ultramarathon (also called ultra distance) is any sporting event involving running longer than the traditional marathon length of 42.195 kilometres (26.2188 mi). There are two types of ultramarathon… …   Wikipedia

  • Ultramarathon — Ultrafond Coureur d ultrafond lors de l ultramarathon de Wyoming L ultrafond désigne la course à pied de grand fond, c est à dire pour toutes les distances supérieures au marathon soit 42,195 km. L ultrafond s applique aux sorties en solo mais… …   Wikipédia en Français

  • Ultramarathon — Ụltramarathon,   Abkürzung UM, zu den Extremsportarten zählende Disziplin mit den klassischen, weltweit verbreiteten Wettbewerben 100 km und 24 Stunden Lauf, mit Läufen über 50 km, 100 Meilen, 1 000 km und 1 000 Meilen sowie die 6 , 12 , 48… …   Universal-Lexikon

  • ultramarathon — noun Date: 1977 a footrace longer than a marathon • ultramarathoner noun …   New Collegiate Dictionary

  • ultramarathon — /ul treuh mar euh thon , theuhn/, n. any footrace of 50 or more miles. [1975 80; ULTRA + MARATHON] * * * …   Universalium

  • ultramarathon — noun A running race over a distance longer than 42.195 km, the length of a marathon …   Wiktionary

  • ultramarathon — ul·tra·marathon …   English syllables

  • ultramarathon — ul•tra•mar•a•thon [[t]ˌʌl trəˈmær əˌθɒn, θən[/t]] n. spo any footrace that is longer than a marathon • Etymology: 1975–80 ul tra•mar′a•thon er, n …   From formal English to slang

  • ultramarathon — /ʌltrəˈmærəθɒn/ (say ultruh maruhthon) noun a marathon covering a longer distance than the usual marathon, with either the distance being set, usually 50 or more kilometres, or the time being set, the winner being the person to cover the most… …   Australian English dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.