U-Bahn Kobe


U-Bahn Kobe
Karte der U-Bahn Kōbe

Die U-Bahn von Kōbe (jap. 神戸市営地下鉄, Kōbe-shiei chikatetsu, dt. Städtische U-Bahn Kōbe) ist das Metronetz der japanischen Stadt Kōbe. Die Betriebszeiten sind von 5:30 bis Mitternacht, die Taktrate beträgt, je nach Fahrgastaufkommen, bei der Seishin-Yamate-Linie zwischen 3 und 7,5 Minuten und bei der Kaigan-Linie zwischen 6 und 10 Minuten.

Es besteht aus zwei Linien:

Inhaltsverzeichnis

Seishin-Yamate-Linie (西神山手線, Seishin-Yamate-sen)

Seishin-Yamate-Linie

Zwischen 1977 und 1987 in Betrieb genommen hat sie heute eine Gesamtlänge von 22,7 km und 16 Haltestellen. Sie hat die Spurweite von 1.435 mm und wird mit 1.500 V Gleichstrom betrieben. Aufgrund ihrer Streckenführung wird sie gelegentlich U-Linie genannt. Sie verläuft zwischen Seishin-Chuo und Shin-Kobe, darüber hinaus gemeinsam mit der Hokushin-Linie von Shin-Kobe nach Tanigami. Zwischen der Endhaltestelle Seishin-Chūō und dem Halt Myohoji verläuft sie oberirdisch. Täglich werden im Durchschnitt 260.000 Fahrgäste befördert.

Kaigan-Linie (海岸線, Kaigan-sen)

Die Kaigan-Linie (dt. Küstenstrecke) wurde am 7. Juli 2001 eröffnet und hat eine Gesamtlänge von 7,9 Kilometer. Im Gegensatz zur Seishin-Yamate-Linie ist sie eine Kleinprofil-Linie, d.h. die Tunneldurchmesser sind sehr gering, was die Baukosten reduziert hat. Sie fährt jedoch ebenfalls auf 1.435 mm mit 1.500 V Gleichstrom. Ihre Endhaltestellen Shin-Nagata und Sannomiya-Hanadokei-mae sind auch gleichzeitig die einzigen Umsteigemöglichkeiten zur Seishin-Yamate Linie und der Bahngesellschaft JR. Sannimomiya-Hanadokei-mae ist etwa 7 min Fußweg vom Bahnhof Sannomiya der Seishin-Yamate-Linie und der JR Kōbe-Linie, Hanshin Hauptlinie und Hankyū Kōbe-Linie entfernt.

Kaigan-Linie

Weitere Stadtbahnen

Es existieren noch zwei automatisierte Bahnen, die auf Viadukten geführt sind und das Festland mit zwei künstlichen Inseln verbinden.

  • Der Portliner ab Sannomiya wurde im Februar 1981 eröffnet und hat seit der Erweiterung 2006 bis zum neuen Flughafen eine Länge von insgesamt 10,8 km und 12 Haltestellen.
  • Der Rokko-Liner ab dem JR-Bahnhof Sumiyoshi wurde im Februar 1990 mit einer Länge von 4,5 km und 6 Bahnhöfen eröffnet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • U-Bahn Kōbe — Karte der U Bahn Kōbe Die U Bahn von Kōbe (jap. 神戸市営地下鉄, Kōbe shiei chikatetsu, dt. Städtische U Bahn Kōbe) ist das Metronetz der japanischen Stadt Kōbe. Die Betriebszeiten sind von 5:30 bis Mitternacht, die Taktrate beträgt, je nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Kōbe — shi 神戸市 Geographische Lage in Japan …   Deutsch Wikipedia

  • Kobe — 神戸市 Kōbe shi Geographische Lage in Japan …   Deutsch Wikipedia

  • Kobe Port Tower — 神戸市 Kōbe shi Geographische Lage in Japan …   Deutsch Wikipedia

  • Kōbe — Kōbe,   Hauptstadt der Präfektur Hyōgo auf der Insel Honshū, Japan, 1,45 Mio. Einwohner; malerisch, wenn auch gedrängt mit 25 km Längenausdehnung zwischen dem Rokkōgebirge (932 m über dem Meeresspiegel) und der Ōsakabucht der Inlandsee gelegen;… …   Universal-Lexikon

  • Kobe Flughafen — Flughafen Kōbe …   Deutsch Wikipedia

  • Hafenturm Kobe — 神戸市 Kōbe shi Geographische Lage in Japan …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Shin-Kōbe — Daten Bahnsteiggleise 2 (JR West) 3 (U Bahn Kōbe) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Shin-Kobe — Bahnhof Shin Kōbe Der Bahnhof Shin Kōbe (jap. 新神戸駅, Shin Kōbe eki, wörtlich: Neuer Kōbe Bahnhof) ist der Fernverkehrsbahnhof für Hochgeschwindigkeitszüge der Stadt Kōbe in Japan. Inhaltsverzeichnis 1 Linien …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahn Tokyo — Grafik des U Bahn Systems Die U Bahn von Tokio (jap. 東京の地下鉄, Tōkyō no chikatetsu) ist mit jährlich ca. 2,9 Milliarden Fahrgästen das am stärksten in Anspruch genommene U Bahn System der Welt. Die 13 Linien der Tokioter U Bahn werden täglich von… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.