Turma


Turma

Eine Turma (lateinisch "Schwarm"; Plural turmae) war im antiken Rom die kleinste taktische Einheit der Reiterei.

Ein römischer Reiter auf einem Grabmal aus flavischer Zeit

Inhaltsverzeichnis

Etymologie

Der Name turma ist verwandt mit dem lateinischen Substantiv turba, was Getümmel/Gedränge oder Tumult/Lärm und im übertragenen Sinne Schwarm, Menge oder Schar bedeutet.[1]

Rom

Sie entstand bereits in der Römischen Republik und bestand zunächst aus 30, später 33 Reitern unter dem Kommando eines Decurio. Ihr Feldzeichen war vermutlich ein Vexillum. Einer Legion waren in der Frühzeit zehn turmae zugeteilt.

In der Kaiserzeit bestand die jeder Legion direkt unterstehende Reiterei aus vier Turma, die vor allem der Aufklärung und Befehlsübermittlung dienten. Die Ala genannten separaten Reitereinheiten gehörten dieser Zeit den sogenannten Auxiliartruppen an und hatten 16 Turmae mit je 30/33 Reitern (ala quingenaria, nominell 500 Mann stark) oder 24 Turmae mit je 40 Reitern (ala milliaria, nominell 1000 Mann).

In der Spätantike wurde als Turma, offenbar die Reitereinheiten verschiedener Größen bezeichnet, da Mannschaftsstärken bis 500 Mann belegt waren.

Byzanz

Das Tourma oder Turma bezeichnet eine Verwaltungseinheit im Byzantinischen Reich. Jedes Themen war typischer Weise in 2-3 Tourma unterteilt, die wiederum in mehrere Droungoi und Banda gegliedert waren. Abhängig von der Größe des Thema konnte ein Tourma bis zu 5.000 Mann umfassen. Der Befehlshaber eines Tourma wurde als Tourmarch bezeichnet.

Zwar wird in den Taktika Leos VI. erklärt, dass der alte Begriff Meros durch den Begriff Tourma ersetzt wurde, dennoch behielt der Autor den Begriff zur Bezeichnung der taktischen Einheit bei.

Literatur

  • Marcus Junkelmann: Die Reiter Roms. Teil 2. Der militärische Einsatz. Zabern, Mainz 1991, ISBN 3-8053-1139-7
  1. Georges Lateinisch-deutsches Handwörterbuch: Bd. 2, S. 3264

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • turmă — TÚRMĂ, turme, s.f. 1. Grup (mai mare) de oi sau, p. ext., de alte animale domestice sau sălbatice, care trăiesc împreună. 2. (depr.) Mulţime, grup (mare) de oameni (în dezordine). 3. (În limbajul bisericesc) Mulţimea credincioşilor. – lat. turma …   Dicționar Român

  • Turma OK — es la primera agrupación LGBT del que se tiene noticia en la historia de Brasil.[1] El colectivo Turma OK fue fundado oficialmente en 1962 en la ciudad de Río de Janeiro, entrando en funcionamiento bajo el liderazgo de Agildo Bezerra Guimarães.… …   Wikipedia Español

  • Turma — Vengeance Turma ou Turma Vengeance est le nom qui désigne, au sein de la Résistance intérieure française, pendant la Seconde Guerre mondiale, soit le réseau de renseignement qui était adossé au mouvement de Résistance Vengeance, soit l ensemble… …   Wikipédia en Français

  • turma — ×turmà sf. (4) NdŽ, FrnW, Ds, Švnč, Kz, (2) FrnW, Mrk, (3) LzŽ; Š žr. turmas: 1. Vaikai žmonių susitarė budavot miestą su labai aukšta turma Ch1Moz11(turinys). 2. SD114,193, Sut, JII19, 206, DrskŽ, Ėr, Vdš, Ob Pakliuvo turmõn OZ59. Pažudė… …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • turma — (Del lat. turma). f. testículo. turma de tierra. f. criadilla de tierra …   Diccionario de la lengua española

  • TURMA — Varroni, l. 4. de L. L. terma est, quod terdeni Equites ex tribus Tribubus, Tatiensium, Ramnium et Lucerum fiebant; Scaligero ex Graeco τόρμη, Rotunditas, uti Cohors, quia cohortes villaticae rotundae, vide Iust. Lipsium, de Militia Rom. l. 2. c …   Hofmann J. Lexicon universale

  • turma — s. f. 1. Reunião de trinta cavaleiros, com três decuriões, na Roma antiga. = ESQUADRÃO 2. Cada um dos bandos em que se divide uma grande multidão. 3. Cada um dos grupos de pessoas que se revezam em certos atos. 4. Cada um dos grupos em que se… …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • Turma — (röm. Ant.), Abtheilung der Reiterei, enthält 30–40 Mann; jede T. war wieder in drei Decurien eingetheilt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Turma — (lat., »Hause, Trupp«), Unterabteilung der römischen Reiterei. Vgl. Legion und Ala …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Turma — Turma, kleinste taktische Einheit (30 Mann) der röm. Reiterei …   Kleines Konversations-Lexikon

  • turma — tùrma ž <G mn ā/ ī> DEFINICIJA 1. pov. vojn. odred od 32 konjanika u starorimskoj vojsci 2. rij. skupina ljudi, gomila 3. karavana ETIMOLOGIJA lat …   Hrvatski jezični portal


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.