Tourismus in Spanien


Tourismus in Spanien
Teide, die höchste Erhebung auf der Kanarischen Insel Teneriffa und ebenfalls höchster Berg auf spanischem Staatsgebiet. Der Teide ist der dritthöchste Inselvulkan der Erde.

Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Spanien. Das Land ist das zweitbeliebteste Urlaubsreiseziel der Welt. Im Jahr 2010 lag die Zahl touristischer Besucher bei 53 Millionen. 2007 hatte die Zahl der ausländischen Touristen in Spanien noch bei 61.4 Millionen gelegen.

2011 hat mit einem Anstieg der Besucherzahlen um 4,7 Prozent begonnen, insbesondere auf den Kanaren. Grund sind die aktuellen Konflikte in der arabischen Welt.

Bezogen auf die Herkunftsländer belegten 2010 die Briten mit 23 % aller Touristen den Spitzenplatz, gefolgt von den Deutschen mit fast 17 %. Dicht dahinter rangieren die Franzosen mit 15 % auf dem dritten Platz. In absoluten Zahlen besuchten in 2010 rund 9,5 Millionen Deutsche Spanien.

2002 lag mit insgesamt über 11,6 Mio. Gästen (+15,2 % gegenüber 2001) die Region Katalonien in der Gunst der internationalen Touristen an der Spitze. Eine ebenfalls sehr beliebte Urlaubsdestination stellten die Kanaren im Jahr 2002 (-1,8 % gegenüber 2001). Weitere Gebiete von touristischem Interesse sind die an das Mittelmeer grenzenden Autonomen Regionen, u.a. Andalusien, die Balearen und Valencia. Bei den Städtereisen sind insbesondere die Ziele Madrid, Barcelona und Santiago de Compostela beliebt.

Spanien ist auch äußerst beliebt als Ziel für Sprachreisen. Im Jahr 2005 waren ca. 171 000 Sprachschüler in Spanien und blieben durchschnittlich 6,5 Wochen lang um ihren Sprachkurs zu absolvieren.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Spanien — Reino de España Königreich Spanien …   Deutsch Wikipedia

  • Tourismus in Deutschland — umfasst zwei (sich überlappende) Bereiche: den Tourismus, der in Deutschland (mit In und Ausländern) stattfindet den von Deutschen (im In und Ausland) generierten Tourismus. Inhaltsverzeichnis 1 Touristen in Deutschland 1.1 Verteilung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Tourismus — Touristen vor dem Kiyomizu Tempel in Kyoto (Japan) Tourismus ist ein Überbegriff für Reisen, die Reisebranche und das Gastgewerbe und seit den 1980er Jahren gebräuchlich. Bis dahin wurde der Wirtschaftszweig und dieses Gesellschaftsphänomen als… …   Deutsch Wikipedia

  • Spanien — Spa|ni|en; s: Staat im Südwesten Europas. * * * Spani|en,     Kurzinformation:   Fläche: 504 750 km2   Einwohner: (2000) 40,0 Mio.   Hauptstadt: Madrid   Amtssprache …   Universal-Lexikon

  • Tourismus in der Türkei — Türkiye Cumhuriyeti Republik Türkei …   Deutsch Wikipedia

  • Tourismus in Bulgarien — Plovdiv …   Deutsch Wikipedia

  • Tourismus — Reisebranche; Fremdenverkehr * * * Tou|ris|mus [tu rɪsmʊs], der; : das Reisen, der Reiseverkehr [in organisierter Form] zum Kennenlernen fremder Orte und Länder und zur Erholung: der Tourismus hat in den letzten Jahren stark zugenommen; in der… …   Universal-Lexikon

  • Tourismus in Österreich — Der Tourismus ist im Industrieland Österreich ein bedeutender Wirtschaftszweig. Österreich verfügt in hohem Ausmaß über die Voraussetzungen für Tourismus: naturnahe Gebirgslandschaften (Alpen, Granit und Gneishochland) und Seenlandschaften,… …   Deutsch Wikipedia

  • Tourismus in Albanien — Dhërmi an der Albanischen Riviera Vlora …   Deutsch Wikipedia

  • Tourismus in Kroatien — Brela, Mitteldalmatien …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.