Tour de France 2008/11. Etappe


Tour de France 2008/11. Etappe
11. Etappe
Ergebnis der 11. Etappe
Etappensieger NorwayNorway Kurt-Asle Arvesen 3:58:13 h
Zweiter SwitzerlandSwitzerland Martin Elmiger gl. Zeit
Dritter ItalyItaly Alessandro Ballan gl. Zeit
Vierter the Netherlandsthe Netherlands Koos Moerenhout +0:02 min
Fünfter RussiaRussia Alexander Botscharow +0:11 min
Sechster FranceFrance Pierrick Fédrigo +0:14 min
Siebter ItalyItaly Filippo Pozzato gl. Zeit
Achter FranceFrance Benoît Vaugrenard gl. Zeit
Neunter GermanyGermany Fabian Wegmann gl. Zeit
Zehnter ItalyItaly Marco Velo gl. Zeit
Rote Rückennummer Kämpferischster Fahrer FranceFrance Amaël Moinard
Zwischenstände nach der 11. Etappe
Maillot jaune Gesamtwertung AustraliaDatei:Flag of Australia.svg Cadel Evans 46:42:13 h
Zweiter LuxembourgLuxembourg Fränk Schleck +0:01 min
Dritter the United Statesthe United States Christian Vandevelde +0:38 min
Maillot vert Punktwertung SpainSpain Óscar Freire 138 Pkt.
Zweiter LuxembourgLuxembourg Kim Kirchen 128 Pkt.
Dritter NorwayNorway Thor Hushovd 117 Pkt.
Maillot à pois rouges Bergwertung ITAITA Riccardo Riccò 77 Pkt.
Zweiter ESPESP David de la Fuente 65 Pkt.
Dritter GERGER Sebastian Lang 57 Pkt.
Maillot blanc Nachwuchswertung ItalyItaly Riccardo Riccò 46:44:42 h
Zweiter ItalyItaly Vincenzo Nibali +1:49 min
Dritter BelgiumBelgium Maxime Monfort +4:18 min
Gelbe Rückennummer Teamwertung DenmarkDenmark Team CSC-Saxo Bank 139:58:49 h
Zweiter FranceFrance ag2r La Mondiale +4:49 min
Dritter SpainSpain Saunier Duval-Scott +10:11 min

Die 11. Etappe der Tour de France 2008 am 16. Juli war 167,5 Kilometer lang und verlief von Lannemezan nach Foix. Es standen zwei Sprintwertungen sowie zwei Bergwertungen der 3. Kategorie und eine Bergwertung der 1. Kategorie auf dem Programm.

Die Etappe begann mit hoher Geschwindigkeit, was Ausreißversuche zunächst vereitelte. Auf dem Weg zum ersten Zwischensprint gelang es kurz einer 13-köpfigen Ausreißergruppe, davonzukommen, wird aber bereits vor dem Sprint wieder eingeholt. Leonardo Duque gewann diesen Zwischensprint. Danach versuchte Thomas Voeckler sich abzusetzen, dem vier Fahrer nachfuhren, aber auch dieser Versuch scheiterte. Fabian Wegmann und Kurt-Asle Arvesen starteten danach einen erfolgreichen Fluchtversuch, dem sich zunächst Martin Elmiger, Alessandro Ballan, Alexander Botscharow, Dmitri Fofonow, Gert Steegmans, Koos Moerenhout, Marco Velo, Benoît Vaugrenard und Amaël Moinard anschlossen, später folgten noch Pierrick Fedrigo, Filippo Pozzato und José Vicente García Acosta. Steegmans fiel jedoch wieder zurück, da er das Tempo der Gruppe am Anstieg nicht halten konnte. Botscharow gewann die erste Bergwertung und Pozzato den zweiten Zwischensprint. Die nun 13-köpfige Fluchtgruppe konnte den Vorsprung bis auf über 16 Minuten ausbauen. Moinard griff auf dem Weg zum Col de Portel an und fuhr als erster über diese Bergwertung und auch über die dritte und letzte Bergwertung des Tages. García Acosta fiel zwischenzeitlich ebenfalls zurück. Óscar Pereiro griff unterdessen vom Feld an, wurde aber in der Abfahrt des Berges bereits wieder gestellt. Das Ziel in Foix wurde auf einer 290 Meter langen und 6,5 Meter breiten Zielgeraden erreicht. Auf dem Weg dorthin griff aus der Verfolgergruppe zuerst Fofonow, später Elmiger und Arvesen an, die den immer noch führenden Moinard einholten. Ballan griff nun an und erreichte als erster die Zielgerade. Es kam zu einem Fotofinish zwischen Arvesen, Ballan und Elmiger, den Ersterer knapp für sich entscheiden konnte. Den Sprint des Feldes, das über 14 Minuten später das Ziel erreichte, gewann Thor Hushovd vor Erik Zabel und Leonardo Duque.

Aufgaben

Sprintwertungen

  • 1. Zwischensprint in Saint-Bertrand-de-Comminges (Kilometer 19,5) (452 m ü. NN)
Erster ColombiaColombia Leonardo Duque 6 Pkt.
Zweiter NorwayNorway Thor Hushovd 4 Pkt.
Dritter SpainSpain Óscar Freire 2 Pkt.
  • 2. Zwischensprint in Prat-Bonrepaux (Kilometer 69) (335 m ü. NN)
Erster ItalyItaly Filippo Pozzato 6 Pkt.
Zweiter ItalyItaly Marco Velo 4 Pkt.
Dritter the Netherlandsthe Netherlands Koos Moerenhout 2 Pkt.
  • Zielsprint in Foix (Kilometer 167,5) (389 m ü. NN)
Erster NorwayNorway Kurt-Asle Arvesen 25 Pkt.
Zweiter SwitzerlandSwitzerland Martin Elmiger 22 Pkt.
Dritter ItalyItaly Alessandro Ballan 20 Pkt.
Vierter the Netherlandsthe Netherlands Koos Moerenhout 18 Pkt.
Fünfter RussiaRussia Alexander Botscharow 16 Pkt.
Sechster FranceFrance Pierrick Fédrigo 15 Pkt.
Siebter ItalyItaly Filippo Pozzato 14 Pkt.
Achter FranceFrance Benoît Vaugrenard 13 Pkt.
Neunter GermanyGermany Fabian Wegmann 12 Pkt.
Zehnter ItalyItaly Marco Velo 11 Pkt.
11. KazakhstanKazakhstan Dmitri Fofonow 10 Pkt.
12. FranceFrance Amaël Moinard 9 Pkt.
13. NorwayNorway Thor Hushovd 8 Pkt.
14. GermanyGermany Erik Zabel 7 Pkt.
15. ColombiaColombia Leonardo Duque 6 Pkt.
16. SpainSpain Óscar Freire 5 Pkt.
17. LuxembourgLuxembourg Kim Kirchen 4 Pkt.
18. SpainSpain Xavier Florencio 3 Pkt.
19. the United Statesthe United States Christian Vandevelde 2 Pkt.
20. SpainSpain Juan Antonio Flecha 1 Pkt.

Bergwertungen

  • Col de Larrieu, Kategorie 3 (Kilometer 49,5) (662 m ü. NN; 5,4 km à 3,8 %)
Erster RussiaRussia Alexander Botscharow 4 Pkt.
Zweiter FranceFrance Pierrick Fédrigo 3 Pkt.
Dritter ItalyItaly Alessandro Ballan 2 Pkt.
Vierter FranceFrance Amaël Moinard 1 Pkt.
  • Col de Portel, Kategorie 1 (Kilometer 110) (1432 m ü. NN; 12,6 km à 6,8 %)
Erster FranceFrance Amaël Moinard 15 Pkt.
Zweiter KazakhstanKazakhstan Dmitri Fofonow 13 Pkt.
Dritter FranceFrance Pierrick Fédrigo 11 Pkt.
Vierter ItalyItaly Alessandro Ballan 9 Pkt.
Fünfter GermanyGermany Fabian Wegmann 8 Pkt.
Sechster FranceFrance Benoît Vaugrenard 7 Pkt.
Siebter NorwayNorway Kurt-Asle Arvesen 6 Pkt.
Achter ItalyItaly Filippo Pozzato 5 Pkt.
  • Col Del Bouich, Kategorie 3 (Kilometer 145) (597 m ü. NN; 5,2 km à 3,8 %)
Erster FranceFrance Amaël Moinard 4 Pkt.
Zweiter ItalyItaly Alessandro Ballan 3 Pkt.
Dritter NorwayNorway Kurt-Asle Arvesen 2 Pkt.
Vierter ItalyItaly Marco Velo 1 Pkt.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.