Tour de France 1927


Tour de France 1927
21. Tour de France 1927 – Endstand
Streckenlänge 24 Etappen, 5320 km
Toursieger Nicolas Frantz 198:16:42 h
(26,831 km/h)
Zweiter Maurice Dewaele + 1:48:21 h
Dritter Julien Vervaecke + 2:25:06 h
Vierter André Leducq + 3:02:05 h
Fünfter Adelin Benoit + 4:45:01 h
Sechster Antonin Magne + 4:48:23 h
Siebenter Pé Verhaegen + 6:18:36 h
Achter Julien Moineau + 6:36:17 h
Neunter Hector Martin + 7:07:34 h
Zehnter Maurice Geldhof + 7:16:02 h

Die 21. Tour de France fand vom 19. Juni17. Juli 1927 statt und führte über 24 Etappen. Von den 142 gestarteten Fahrern wurden nur 39 klassifiziert.

Inhaltsverzeichnis

Strecke

Start und Ziel der 21. Tour waren in Paris, die Rundfahrt führte gegen den Uhrzeigersinn. Im Vergleich zu den Vorjahren wurde die Anzahl der Etappen erhöht, jedoch waren die einzelnen Etappen kürzer. Die Fahrer hatten insgesamt 5340 km zurückzulegen – weniger als im Vorjahr, wo es nur 17 Etappen gegeben hatte. Durch die kürzeren Etappen stieg die Durchschnittsgewindigkeit des Siegers deutlich auf 26,836 km/h an.

Rennverlauf

Auf der ersten Etappe siegte Francis Pélissier und übernahm damit die Gesamtführung, die er für einige Etappen halten konnte. Auf der 11. Etappe nach Luchon fuhr der Luxemburger Nicolas Frantz einige Minuten heraus und übernahm das Gelbe Trikot des Spitzenreiters. Seinen Vorsprung auf den Zweitplatzierten bauter er bis zum Ziel in Paris auf 1:48 Stunden aus. Zum zweiten Mal nach 1909, als François Faber gewann, konnte ein Luxemburger eine Tour de France für sich entscheiden. Überzeugen konnte auch der Franzose André Leducq, der drei Etappensiege errang.

Die Etappen

Etappen Start – Ziel km Etappensieger Gelbes Trikot
1. Etappe ParisDieppe 180 Francis Pélissier Francis Pélissier
2. Etappe Dieppe – Le Havre 103 Maurice Dewaele Francis Pélissier
3. Etappe Le Havre – Caen 225 Hector Martin Francis Pélissier
4. Etappe Caen – Cherbourg 140 Camille van de Casteele Francis Pélissier
5. Etappe Cherbourg – Dinan 199 Ferdinand Le Drogo Francis Pélissier
6. Etappe Dinan – Brest 206 André Leducq Ferdinand Le Drogo
7. Etappe Brest – Vannes 207 Gustaaf van Slembrouck Hector Martin
8. Etappe Vannes – Les Sables-d’Olonne 204 Raymond Decorte Hector Martin
9. Etappe Les Sables-d’Olonne – Bordeaux 285 Adelin Benoit Hector Martin
10. Etappe Bordeaux – Bayonne 189 Pé Verhaegen Hector Martin
11. Etappe Bayonne – Luchon 326 Nicolas Frantz Nicolas Frantz
12. Etappe Luchon – Perpignan 323 Gustaaf van Slembrouck Nicolas Frantz
13. Etappe Perpignan – Marseille 360 Maurice Dewaele Nicolas Frantz
14. Etappe Marseille – Toulon 120 Antonin Magne Nicolas Frantz
15. Etappe Toulon – Nizza 280 Nicolas Frantz Nicolas Frantz
16. Etappe Nizza – Briançon 275 Julien Vervaecke Nicolas Frantz
17. Etappe Briançon – Evian-les-Bains 283 Pé Verhaegen Nicolas Frantz
18. Etappe Evian-les-Bains – Pontarlier 213 Adelin Benoit Nicolas Frantz
19. Etappe Pontarlier – Belfort 119 Maurice Geldhof Nicolas Frantz
20. Etappe Belfort – Straßburg 145 Raymond Decorte Nicolas Frantz
21. Etappe Straßburg – Metz 165 Nicolas Frantz Nicolas Frantz
22. Etappe Metz – Charleville-Mézières 159 Hector Martin Nicolas Frantz
23. Etappe Charleville-Mézières – Dunkerque 270 André Leducq Nicolas Frantz
24. Etappe Dunkerque – Paris 344 André Leducq Nicolas Frantz

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tour de France 1927 — Une carte du parcours serait la bienvenue. Généralités Édition …   Wikipédia en Français

  • Tour de france 1927 — Classement général final 1. Nicolas Frantz  Luxembourg 198h 16 42 2. Maurice De Waele …   Wikipédia en Français

  • Tour de France 1928 — Une carte du parcours serait la bienvenue. Généralités Édition …   Wikipédia en Français

  • Tour de France 1926 — Une carte du parcours serait la bienvenue. Généralités Édition …   Wikipédia en Français

  • Tour de France 1929 — Une carte du parcours serait la bienvenue. Généralités Édition …   Wikipédia en Français

  • Tour de france 1929 — Classement général final 1. Maurice De Waele  Belgique 186h39 15 2. Giuseppe Pancera …   Wikipédia en Français

  • Tour de france — Die Tour de France [ˌtuʀdəˈfʀɑ̃ːs], auch Grande Boucle [gʀɑ̃dˈbukl] („Große Schleife“) oder einfach Le Tour [ləˈtuːʀ] genannt, ist das berühmteste und für die Fahrer bedeutendste Radrennen der Welt. Seit 1903 wird die Tour alljährlich – mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Tour de France (cycliste) — Tour de France (cyclisme) Pour les articles homonymes, voir Tour de France. Tour de France …   Wikipédia en Français

  • Tour de France cycliste — Tour de France (cyclisme) Pour les articles homonymes, voir Tour de France. Tour de France …   Wikipédia en Français

  • Tour de france (cyclisme) — Pour les articles homonymes, voir Tour de France. Tour de France …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.