Timmy Simons


Timmy Simons
Timmy Simons

Timmy Simons zu seiner Zeit bei PSV Eindhoven

Spielerinformationen
Geburtstag 11. Dezember 1976
Geburtsort DiestBelgien
Größe 186 cm
Position defensives Mittelfeld
Vereine in der Jugend
bis 1988
1988–1995
Rillaar Sport
KTH Diest
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1994–1998
1998–2000
2000–2005
2005–2010
seit 2010
KTH Diest
SK Lommel
FC Brügge
PSV Eindhoven
1. FC Nürnberg
82 0(0)
64 0(5)
161 (22)
158 (14)
44 0(5)
Nationalmannschaft2
seit 2001 Belgien 88 0(6)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 22. Oktober 2011
2 Stand: 16. Oktober 2011

Timmy Simons (* 11. Dezember 1976 in Diest) ist ein belgischer Fußballspieler.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Im Verein

Simons startete seine Karriere in seinem Heimatort Diest bei KTH Diest. Von dort ging er 1998 zum SK Lommel. Im Jahr 2000 wechselte er zum belgischen Spitzenklub FC Brügge. Bis 2005 lief er für den FC Brügge in der Jupiler League in 111 Spielen auf und feierte dort ebenfalls sportliche Erfolge. Er wurde zweimal Belgischer Meister (2003, 2005) und zweimal Pokalsieger (2002, 2004).

2002 wurde Simons auch zum Belgischen Fußballer des Jahres gewählt.

2005 wechselte er zu PSV Eindhoven. Beim PSV bekleidete er das Amt des Mannschaftskapitäns. Er bestritt in der Eredivisie 158 Partien (14 Tore), holte dreimal die Niederländische Meisterschaft (2006, 2007, 2008) und wurde 2009 Niederländischer Superpokalsieger. Mit beiden Vereinen spielte er in der UEFA Champions League und bestritt insgesamt 40 Spiele (11 FC Brügge / 29 PSV Eindhoven). Zuletzt war er in der Saison 2009/10 in der Europa League am Ball und absolvierte insgesamt im UEFA-Cup und der Europa League 19 Partien (4 FC Brügge / 15 PSV Eindhoven).

Timmy Simons bei einer Autogrammstunde des 1. FC Nürnberg 2011

Am 16. Juli 2010 wurde Simons Wechsel zum 1. FC Nürnberg in die deutsche Bundesliga bekannt.[1] In der Saison 2010/11 stabilisierte der erfahrene Spieler in der Position vor der Viererkette die Abwehr in einer jungen Mannschaft, die sich weitgehend aus dem Abstiegskampf heraushalten konnte und am Ende mit Platz 6 eine der besten Platzierungen seit ihrer Bundesligageschichte erreichte. Der Belgier war der einzige Spieler des Teams, der in jeder Spielminute der Saison auf dem Platz stand.

In der Nationalmannschaft

Sein Debüt in der belgischen Nationalmannschaft gab Simons im Jahr 2001. Ein Jahr später nahm er für Belgien an der Weltmeisterschaft in Japan und Südkorea teil. Nachdem er in Eindhoven seinen Stammplatz verloren hatte, wurde er nicht mehr berufen. Bis dahin war er im Trikot der belgischen Nationalmannschaft 71 Mal aufgelaufen und hatte drei Tore erzielt. Ende August 2010 gab er nach seinem Wechsel zum 1. FC Nürnberg sein Comeback in der Nationalmannschaft, als er für das Qualifikationsspiel zur Fußball-Europameisterschaft 2012 gegen Deutschland nominiert wurde und dort auch zum Einsatz kam.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Timmy Simons wechselt zum Club

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Timmy Simons — Timmy Simons …   Wikipédia en Français

  • Timmy Simons — Nacimiento 11 de diciembre de 1976 (34 años) Diest, Bélgica …   Wikipedia Español

  • Timmy Simons — Infobox Football biography playername = Timmy Simons fullname = Timmy Simons height = nickname = dateofbirth = birth date and age|1976|12|11 cityofbirth = Diest countryofbirth = Belgium currentclub = PSV clubnumber = 6 position =… …   Wikipedia

  • Simons — ist der Familienname folgender Personen: Anna Simons (1871–1951), deutsche Kalligraphin und Typographin Arthur D. Simons (1918–1979), US amerikanischer Offizier Casey Simons (* 1985), US amerikanischer Biathlet und Skilangläufer Charles Mathias… …   Deutsch Wikipedia

  • Simons — is a surname, and may refer to* COL Arthur D. Simons * Barbara Simons * Carlos Simons * Charles Mathias Simons * Eric Simons * Heintje Simons * Henry Calvert Simons * Howard Simons * Howard L. Simons * James Harris Simons * Joe Simons (musician)… …   Wikipedia

  • Timmy — is a shortened form of the name Timothy.Timmy may refer to:People*Timmy Mallett, former UK children s TV presenter and broadcaster *Timmy Dooley, Irish politician *Timmy Gatling, American musician *Timmy Simons, Belgian soccer midfielderFictional …   Wikipedia

  • Timothy Chandler —  Timmy Chandler Spielerinformationen Geburtstag 29. März 1990 Geburtsort Frankfurt am Main, Deutschland Größe 185 cm Position Abwehr …   Deutsch Wikipedia

  • Club Bruges KV —  Ne pas confondre avec le Cercle Brugge K. SV. Infobox club sportif Club Brugge KV …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Sim — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Zapato de Oro — Para el galardón taurino, véase Zapato de Oro (tauromaquia). En fútbol, el Zapato de Oro (Alemán: Goldener Schuh, Francés: Soulier d Or, Inglés: Belgian Golden Shoe) es un premio concedido cada año al mejor futbolista de la Jupiler League (Liga… …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.