Timaeus Locrus


Timaeus Locrus

Timaios von Lokri (griechisch: Τίμαιος; latin.: Timaeus Locrus) war ein angeblich im 5. Jahrhundert v. Chr. lebender Philosoph aus der Schule der Pythagoreer. Seine Existenz ist unsicher, da er lediglich in Werken Platons als literarische Figur auftaucht. Timaios ist Hauptredner des nach ihm benannten Dialog Timaios und tritt auch im Kritias auf.

In der Antike wurde Timaios' Existenz nicht bestritten. So erwähnt ihn etwa Cicero als Freund Platons.[1] Moderne Philologen und Althistoriker sind jedoch skeptisch, dass ein Philosoph von der Bedeutung des Timaios keinerlei Spuren hinterlassen habe (weder eigene Werke noch Erwähnung seiner Werke oder seiner Person bei anderen Autoren). Man nimmt daher an, dass Timaios eine von Platon fingierte Figur sei, die er nach der Vorlage verschiedener historischer Personen erschuf, weil er für den Dialog Timaios einen herausragenden Philosophen der pythagoreischen Schule brauchte.[2] Eine der Personen, die als Vorlage für Timaios von Lokri gedient haben könnten, ist Archytas von Tarent.[3]

Die Nichtexistenz eines historischen Timaios lässt sich jedoch nicht endgültig nachweisen, da die Geschichte der griechischen Kolonie Lokri nur bruchstückhaft überliefert ist. Zudem wird häufig als Gegenargument zur Erfindungshypothese der Umstand genannt, dass Platon in der Regel nur historische Personen in seinen Dialogen erwähnt.

Timaios wurde eine in dorischem Dialekt verfasste Schrift mit dem Titel „Über die Natur des Kosmos und der Seele“ (griechisch: Περὶ φύσιος καὶ κόσμω καὶ ψυχᾶς Perì phýsios kaì kósmō kaì psychâs) zugeschrieben, die abgesehen von einigen Umstellungen und Kürzungen im wesentlichen mit Platons „Timaios“ übereinstimmt. Während sie in der Antike in der Regel als authentisch angesehen und im Zusammenhang mit den Plagiatsvorwürfen genannt wurde, die Platon im Hinblick auf den „Timaios“ gemacht wurden, erwiesen moderne philologische Untersuchungen sie als Fälschung aus dem 1. Jahrhundert v. Chr..[4] In der römischen Kaiserzeit galt die Schrift als Indiz dafür, dass Platon wesentliche Elemente aus der Lehre der Pythagoreer übernommen habe.

Siehe auch

Literatur

  • John M. Dillon: The middle platonists. 80 B.C. to A.D. 220, Ithaca 1996, S. 118, 130f. ISBN 0-8014-8316-6

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Cicero, De re publica I, X, 16.
  2. F. M. Cornford: Plato's cosmology, London 1937, S. 2.
  3. Erich Frank: Plato und die sogenannten Pythagoreer. Ein Kapitel aus der Geschichte des griechischen Geistes, Halle 1923, S. 379.
  4. Matthias Baltes: Timaios Lokros, Über die Natur des Kosmos und der Seele, Leiden 1972, S. 1-3, 20-26.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Timaeus of Locri — (Latin: Timaeus Locrus) was a Greek Pythagorean philosopher living in the 5th century BC.He features in Plato s Timaeus , where he is said to come from Locri in Italy, thus of Locrian origin.He also appears as one of the speakers in Plato s… …   Wikipedia

  • Timaeus — oder Timäus ist der Name folgender Personen: Timaeus Locrus, lateinische Form des Namens von Timaios von Lokroi, Philosoph aus der Schule der Pythagoreer Sohn des Timäus, ein im Neuen Testament erwähnter blinder Bettler aus Jericho, siehe:… …   Deutsch Wikipedia

  • TIMAEUS — I. TIMAEUS Locrus, Philosophus Pythagoricus, cuius exstat libellus de natura et anima mundi, Doricâ scriptus dialectô, quemque Plato loquentem inducit in dialogo suo, cui inde Timaeo nomen, quem item de Pythagora librum scripsisse ait Suidas,… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Timee de Locres — Timée de Locres Timée de Locres serait un philosophe pythagoricien qui aurait vécu au Ve siècle av. J. C.. Sommaire 1 Biographie 2 Bibliographie 2.1 …   Wikipédia en Français

  • Timée de Locres — Pour les articles homonymes, voir Timée. Timée de Locres serait un philosophe pythagoricien qui aurait vécu au Ve siècle av. J.‑C.. Sommaire 1 Biographie …   Wikipédia en Français

  • Timée de locres — serait un philosophe pythagoricien qui aurait vécu au Ve siècle av. J. C.. Sommaire 1 Biographie 2 Bibliographie 2.1 …   Wikipédia en Français

  • Jean-Baptiste de Boyer — Marquis d Argens (Kupferstich von Jakob van der Schley (1715–1779) nach Theodor van Pee (1668–1746), 1738. Porträtkupfer aus Bd. 1 der Lettres juives ou Correspondance philosophique, historique et critique entre un juif voïageur en différens… …   Deutsch Wikipedia

  • Jean-Baptiste de Boyer, Marquis d'Argens — Marquis d Argens (Kupferstich von Jakob van der Schley (1715–1779) nach Theodor van Pee (1668–1746), 1738. Porträtkupfer aus Bd. 1 der Lettres juives ou Correspondance philosophique, historique et critique entre un juif voïageur en différens… …   Deutsch Wikipedia

  • Marquis d'Argens — (Kupferstich von Jakob van der Schley (1715–1779) nach Theodor van Pee (1668–1746), 1738. Porträtkupfer aus Bd. 1 der Lettres juives ou Correspondance philosophique, historique et critique entre un juif voïageur en différens États de l Europe, et …   Deutsch Wikipedia

  • Timaios von Lokroi — Timaios von Lokroi, auch Timaios von Lokri und Timaios Lokros genannt (griechisch Τίμαιος Λοκρός; latinisiert Timaeus Locrus), war angeblich ein Philosoph aus der Schule der Pythagoreer. Als Gesprächspartner des Sokrates müsste er im 5.… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.