Thomas Linley junior


Thomas Linley junior
Thomas Linley junior.

Thomas Linley junior (* 7. Mai 1756 in Bath, Somerset; † 5. August 1778 in Grimsthorpe, Lincolnshire) war ein bekannter englischer Komponist und Violinist.

Leben

Thomas Linley war der Sohn des Cembalisten, Komponisten und Gesangslehrers Thomas Linley senior. Er spielte bereits im Alter von 7 Jahren Violinkonzerte und war bereits ein erfahrener Komponist, bevor er nach Italien ging, um bei Pietro Nardini zu studieren. Hier begegnete er unter anderem dem jungen Wolfgang Amadeus Mozart.

1771 kehrte er nach London zurück und wurde schnell eine führende Persönlichkeit im Londoner Musikleben. Hier hatte er durch die Stellung seines Vaters beim Orchester des Theatre Royal Drury Lane (1773), der ab 1774 auch dessen Mitbesitzer und musikalischer Direktor wurde, zahlreiche Auftrittsmöglichkeiten als Konzertmeister und Violinist und konnte Kompositionen zur Aufführung bringen.

In den folgenden Jahren schrieb Linley vielbeachtete Werke, darunter eine Anthem für das Three Choirs Festival ('Let God arise'), das Oratorium The Song of Moses sowie als bedeutendstes Chorwerk die Lyric Ode of the Fairies, Aerial Beings and Witches (Shakespeare Ode).

Im Jahr 1775 erreichte er den größten Erfolg seines kurzen Lebens, als der den größten Teil der Musik für das Stück The Duenna seines Schwagers Richard Brinsley Sheridan komponierte, das bereits in der ersten Saison 75 Aufführungen erlebte.

Thomas Linley jr. ertrank im Alter von 22 Jahren auf einer Bootsfahrt und wurde in der Kirche von Edenham, Lincolnshire, bestattet.

Literatur

  • Peter Overbeck: Die Chorwerke von Thomas Linley dem Jüngeren (1756-1778) - Analyse, Vergleich, kompositorisches und biographisches Umfeld. Olms. Hildesheim 2000 (Hildesheimer Musikwissenschaftliche Arbeiten, Bd. 6.). ISBN 3-487-11328-7.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thomas Linley senior — Thomas Linley senior. Thomas Linley senior (* 17. Januar 1733 in Wells, Somerset; † 19. November 1795) war ein englischer Musiker und Bühnenkomponist. Thomas Linley studierte Orgel an der Bath Abbey bei Thomas Chilcot und arbeitete in Bath als… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Linley — ist der Name folgender Personen: Thomas Linley senior (1733−1795), englischer Musiker und Bühnenkomponist Thomas Linley junior (1756−1778), englischer Komponist und Geiger Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unt …   Deutsch Wikipedia

  • Linley — ist der Familienname folgender Personen: Cody Linley (* 1989), US amerikanischer Schauspieler Thomas Linley senior (1733−1795), englischer Musiker und Bühnenkomponist Thomas Linley junior (1756−1778), englischer Komponist und Geiger Linley ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Ozias Thurston Linley — Ozias as a boy (attributed to Thomas Lawrence) Ozias as an adult, dressed as a c …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lin — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart — Barbara Krafft: „Bildnis von Wolfgang Amadeus Mozart“ (1819) Wolfgang Amadeus Mozart, vollständiger Taufname: Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart (* 27. Januar 1756 in Salzburg; † 5. Dezember 1791 in Wien) war ein Komponist zur Zeit …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart — Barbara Krafft: „Bildnis von Wolfgang Amadeus Mozart“ (1819) Wolfgang Amadeus Mozart, vollständiger Taufname: Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart (* 27. Januar 1756 in Salzburg; † 5. Dezember 1791 in Wien) war ein Komponist zur Zeit …   Deutsch Wikipedia

  • Mozart — Barbara Krafft: „Bildnis von Wolfgang Amadeus Mozart“ (1819) Wolfgang Amadeus Mozart, vollständiger Taufname: Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart (* 27. Januar 1756 in Salzburg; † 5. Dezember 1791 in Wien) war ein Komponist zur Zeit …   Deutsch Wikipedia

  • W.A. Mozart — Barbara Krafft: „Bildnis von Wolfgang Amadeus Mozart“ (1819) Wolfgang Amadeus Mozart, vollständiger Taufname: Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart (* 27. Januar 1756 in Salzburg; † 5. Dezember 1791 in Wien) war ein Komponist zur Zeit …   Deutsch Wikipedia

  • W. A. Mozart — Barbara Krafft: „Bildnis von Wolfgang Amadeus Mozart“ (1819) Wolfgang Amadeus Mozart, vollständiger Taufname: Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart (* 27. Januar 1756 in Salzburg; † 5. Dezember 1791 in Wien) war ein Komponist zur Zeit …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.