Thomas Beaufort, 1. Duke of Exeter


Thomas Beaufort, 1. Duke of Exeter
Thomas Beaufort Arms.svg

Thomas Beaufort, 1. Duke of Exeter (* 1377; † 31. Dezember 1426) war das dritte der vier Kinder von John of Gaunt, 1. Duke of Lancaster und seiner Geliebten Catherine Swynford. Er wurde 1390 und noch einmal 1397 legitimiert.

Er schlug eine militärische Laufbahn ein und wurde nach der Thronbesteigung seines Halbbruders Heinrich IV. Knight of the Garter. 1402 wurde er Constable of Ludlow, 1403 Admiral der nördlichen Flotte, 1407 Captain von Calais und 1408 Admiral auf Lebenszeit.

Am 31. Januar 1410 wurde er zum Lordkanzler ernannt, eine Position, die er bis zum 5. Januar 1412 innehatte. König Heinrich hatte während dieser Zeit Probleme mit dem Klerus. Danach wandte er sich erneut militärischen Angelegenheiten zu. Ebenfalls 1412 wurde er Earl of Dorset.

Als Heinrich V. König wurde, wurde Thomas Beaufort 1413 zum Lieutenant von Aquitanien und 1415 Captain von Harfleur. Die nächsten Jahre verbrachte er als Lieutenant der Normandie ebendort. Schließlich wurde er 1416 zum Duke of Exeter auf Lebenszeit ernannt. Er kehrte 1417 nach England zurück, als der König in der Normandie verweilte, hatte aber mit Problemen in Schottland zu kämpfen.

1418 kehrte er mit einem großen Heer in die Normandie zurück und nahm an den Belagerungen von Évreux, Ivry und Rouen teil. Nach dem Fall von Rouen 1419 wurde er zum Captain der Stadt ernannt und eroberte mehrere kleinere normannische Städte. Ebenfalls 1419 eroberte er nach einer sechsmonatigen Belagerung die Festung Château-Gaillard, die auf halben Weg von Paris und Rouen liegt.

1420 half er bei der Ausarbeitung des Vertrages von Troyes, bevor er 1421 in der Schlacht von Baugé, in der sein Neffe Thomas of Lancaster fiel, gefangengenommen wurde.

Ab 1422, nach dem Tod von Heinrich V., war er einer der Männer, die die Regierungsgeschäfte für den noch nicht mündigen König Heinrich VI. führten.

Er war mit Margaret Neville, der Tochter von Sir Thomas Neville of Horneby, verheiratet. Deren einziges Kind, Heinrich Beaufort, starb jung.

Weblink



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thomas Beaufort, 1. Herzog von Exeter — (* 1377; † 31. Dezember 1426) war das dritte der vier Kinder von John of Gaunt, 1. Duke of Lancaster und Catherine Swynford. Er wurde 1390 und 1397 legitimiert. Er schlug eine militärische Laufbahn ein, wurde unter Heinrich IV. Knight of the… …   Deutsch Wikipedia

  • Duke of Exeter — The title Duke of Exeter was created several times in England in the later Middle Ages, when Exeter was the main town of Devon. It was first created for John Holland, the half brother of King Richard II in 1397. That title was rescinded upon… …   Wikipedia

  • Duke of Exeter — Wappen der Dukes of Exeter aus der Familie Holland Der Titel Duke of Exeter wurde im England des späten Mittelalters mehrmals vergeben, als Exeter die Hauptstadt von Devon war. Der erste Titelträger war ab 1397 John Holland, der Halbbruder des… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Beaufort, Duke of Exeter — Infobox Person name =Thomas Beaufort image size = caption =Coat of arms of Thomas Beaufort, Duke of Exeter birth date = c 1377 birth place = death date =December 31, 1426 death place = occupation = Lord Chancellor Lord High Admiral Earl of Dorset …   Wikipedia

  • Thomas Beaufort — Pour les autres membres de la famille, voir : Beaufort. écartelé en 1 et 4 d azur aux trois fleurs de lys d or et en 2 et 3 de gueules aux trois léopards d or, à une bordure componée d azur et d hermines …   Wikipédia en Français

  • Thomas FitzAlan, 12th Earl of Arundel — KG (October 13, 1381 – October 13, 1415) was an English nobleman, one of the principals of the deposition of Richard II, and a major figure during the reign of Henry IV. Lineage He was the only surviving son of Richard Fitzalan, 11th Earl of… …   Wikipedia

  • Beaufort — bezeichnet: ein englisches Adelsgeschlecht, siehe Haus Beaufort die Maßeinheit der Beaufortskala für die Windgeschwindigkeit die Beaufort Insel in der Antarktis eine Käsesorte, siehe Beaufort (Käse) eine Triennale für Gegenwartskunst an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Bardolf, 5th Baron Bardolf — (d. February 19, 1408, from wounds received at the Battle of Bramham Moor) was a baron in the Peerage of England, Lord of Wormegay, Norfolk, of Shelford and Stoke Bardolph in Nottinghamshire, Hallaton (Hallughton), Leicestershire, and others, and …   Wikipedia

  • Thomas Grey, 2nd Marquess of Dorset — Infobox Person name = Thomas Grey, second Marquess of Dorset image size = caption = The remains of Thomas Grey s Bradgate House today birth date = 22 June 1477 birth place = death date = 10 October 1530 death place = education = occupation = peer …   Wikipedia

  • Exeter — I Exeter   [ eksɪtə], englischer Adelstitel, zu verschiedenen Zeiten von den Familien Holland, Beaufort, Courtenay und Cecil getragen. 1. Duke of Exeter war seit 1397 John Holland (✝ 1400); der Titel des 1. Marquess of Exeter wurde 1525 an Henry… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.