The Endless Summer


The Endless Summer
Filmdaten
Originaltitel The Endless Summer
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1966
Länge 95 Minuten
Altersfreigabe FSK o. A.
Stab
Regie Bruce Brown
Drehbuch Bruce Brown
Produktion Bruce Brown
Musik The Sandals
Besetzung

The Endless Summer ist einer der ersten und einflussreichsten Surf-Filme und erschuf damit eine eigene Filmkategorie, welche sich seit seiner Veröffentlichung im Jahr 1966 bis heute erhalten und weiterentwickelt hat.

Produzent Bruce Brown folgt zwei Surfern, Mike Hynson und Robert August, auf eine Surfreise um die ganze Welt. Trotz des milden Klimas in ihrer Heimat Kalifornien machen kalte Meeresströmungen die dortigen Strände im Winter ungastlich. So reisen sie an die Strände Afrikas, Australiens, Neuseelands, Tahitis und Hawaiis auf der Suche nach neuen Surfspots und führen dabei Einheimische in den Sport ein. Andere wichtige Surfer dieser Zeit, wie etwa Miki Dora, Phil Edwards und Butch Van Artsdalen, tauchen auch in diesem Film auf.

Der Titel basiert auf dem Ende des Filmes, der ausdrückt, dass es möglich wäre, dem Sommer um die ganze Welt zu folgen, wenn man genug Zeit und Geld hat, und ihn so endlos zu machen. Das Konzept des Filmes entstand durch den Vorschlag eines Reiseberaters gegenüber Bruce Brown während der Planung der Drehorte des Films. Der Reiseberater merkte an, dass der Flug von Los Angeles nach Kapstadt und zurück fünfzig Dollar mehr kosten würde, als eine Reise rund um die Welt. So kam Bruce auf die Idee, dem Sommer über den ganzen Globus zu folgen.

Die erzählerische Präsentation bewegt sich weg von der steifen und formellen Dokumentation der 50er und frühen 60er Jahre hin zu einem zwanglosen und lebensfrohen Stil, angereichert mit gerissenem Humor. Der Surf-Rock Soundtrack des Filmes wurde von The Sandals geliefert. Das Motiv „Theme to the Endless Summer“ wurde von Gaston Georis und John Blakeley von The Sandals geschrieben. Es wurde zum bekanntesten Filmmotiv des Surf-Film Genres.

Als der Film das erste Mal gezeigt wurde, regte er viele Surfer dazu an, ins Ausland zu gehen. Dies war die Geburt der „Surf-und-Reise“-Kultur, welche darauf zielt, abseits der Massen zu surfen, neue Leute kennenzulernen und die perfekte Welle zu reiten. Außerdem machte es den Sport, der außerhalb von Hawaii und den Polynesischen Inseln bekannt wurde, an Orten, wie Kalifornien und Australien einem breiten Publikum zugänglich. Weiterhin prägte es den Stil späterer Surf-Reise-Filme, zu denen Momentum, (These Are) Better Days, und Thicker Than Water zählen.

2002 wurde The Endless Summer von der amerikanischen Library of Congress als „kulturell, historisch oder ästhetisch besonders herausragend“ in die National Film Registry aufgenommen.[1]

Fortsetzungen

1994 veröffentlichte Brown The Endless Summer II, in dem die Surfer Pat O'Connell und Robert "Wingnut" Weaver den Spuren von Hynson und August folgen. Er zeigt das Wachstum und die Entwicklung der Surfszene seit dem ersten Film, welcher lediglich das klassische Longboard-Surfen zeigte. O'Connell surft auf einem Shortboard, welches in der Zeit zwischen den beiden Filmen entwickelt wurde. Außerdem kommen Szenen mit Windsurfern und Bodyboards vor. Der Film zeigt, wie weit sich Surfen ausgebreitet hat, und zeigt dabei Surfszenen aus Frankreich, Südafrika, Costa Rica, Bali, Java, sogar Alaska.

2003 brachte Dana Brown, Bruce' Sohn Step Into Liquid heraus, welcher als „dritter Film“ gesehen wird. Er folgt der Weiterentwicklung des Surfens über die letzten zehn bis fünfzehn Jahre vom Shortboard-Surfen bis zum Tow-in surfing.

Einzelnachweise

  1. http://www.loc.gov/film/titles.html National Film Registry

weiterführende Links


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • The Endless Summer — est un film documentaire américain de surf tourné en 1966. Le réalisateur Bruce Brown y suit deux surfeurs, Mike Hynson et Robert August, lors d un voyage autour du monde à la découverte des meilleures vagues et d un été sans fin. Les deux… …   Wikipédia en Français

  • The Endless Summer — This article is about the 1966 documentary film. For other uses, including the Spongebob Squarepants short, see Endless Summer. Infobox Film name = The Endless Summer director = Bruce Brown producer = Bruce Brown writer = Bruce Brown starring =… …   Wikipedia

  • The Endless Summer II — Infobox Film name = The Endless Summer II caption = Theatrical release poster director = Bruce Brown producer = Ron Moler Roger Riddell writer = Bruce Brown Dana Brown starring = Robert Wingnut Weaver Pat O Connell music = cinematography =… …   Wikipedia

  • Endless Summer — or The Endless Summer may refer to:In film and television: * The Endless Summer, an influential 1966 documentary film about surfers ** The Endless Summer II, a 1994 sequel to the 1966 film ** The Endless Summer Revisited, a 2000 documentary using …   Wikipedia

  • Endless Summer (Fennesz-Album) — Endless Summer Studioalbum von Fennesz Veröffentlichung 3. Juli 2001 Label Mego Format …   Deutsch Wikipedia

  • Endless Summer — или The Endless Summer: Кино и телевидение: The Endless Summer  документальный фильм 1966 года The Endless Summer II  сиквел 1994 года The Endless Summer Revisited  документальный фильм 2000 года Endless Summer: Greatest Hits  …   Википедия

  • Endless Summer — ist: Endless Summer (The Beach Boys Album), Album der Band The Beach Boys (1974) Endless Summer (Fennesz Album), Album des Musikers Fennesz (2001) Endless Summer: Greatest Hits, Album der Musikerin Donna Summer (1994) Endless Summer (Siria),… …   Deutsch Wikipedia

  • Endless Summer Resort (Sunshine Coast) — Endless Summer Resort country: Australia, city: Sunshine Coast (Coolum) Endless Summer Resort The Endless Summer Resort is located within 100 meters of Coolum s magnificent patrolled surf beach. The resort is ideally located in the heart of… …   International hotels

  • Endless Summer (The-Beach-Boys-Album) — Endless Summer ist eine Hit Kompilation der US amerikanischen Rockgruppe The Beach Boys. Sie wurde am 24. Juni 1974 in den USA von der Plattenfirma Capitol Records veröffentlicht. Die Compilation erreichte am 5. Oktober 1974 Platz 1 der… …   Deutsch Wikipedia

  • Endless Summer — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Musique Endless Summer, une compilation de 1974 des premiers hits des Beach Boys Endless Summer: Greatest Hits, une compilation de 1994 des hits de Donna… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.