Tendance


Tendance

Das Magazin TenDance wurde 1992 von Daniel Stolze (alias DJ Abyss) in Frankfurt (Oder) gegründet und ist ein werbefinanziertes, kostenloses Musikmagazin. Neben dem Groove und dem Raveline galt TenDance als wichtigstes deutsches Magazin für elektronische Musik. Die Print-Ausgabe erschien bis 2004.

Die ersten Ausgaben erscheinen in kleiner Auflage im schwarz-weiss-kopierten A4 Format als Veranstaltungsguide für Techno und House. Ab März 1993 erscheint Ten Dance im 2-Monats-Rhythmus als s/w-gedruckte Ausgabe, im Juli des gleichen Jahres erstmals im farbigen Magazin Format. Mit der Februar-Ausgabe 1994 erscheint TenDance monatlich (Doppelausgabe Juli/August und Dezember/Januar) und wird deutschlandweit kostenlos über Plattenläden, Clubs und Trendshop vertrieben.

1995 zieht die Redaktion nach Berlin und verändert das inhaltliche Konzept des TenDance grundlegend. Unter dem Slogan "The Entertainment Of Electronic Art" wird der Inhalt um News, Stories, Interviews, Party Dates und Tips, DJ und Studio Equipment- Tests erweitert, die Auflage steigt auf 80.000 Exemplare. Lag bis dato der inhaltliche Schwerpunkt auf Techno und House, werden von nun an alle musikalischen Richtungen elektronischer Musik berücksichtigt. Ebenfalls ab Frühjahr 1995 erscheinen erste redaktionelle Inhalte auf der eigenen Homepage tendance.de, ab Ende des gleichen Jahres erscheinen die vollständigen Inhalt der Zeitschrift zeitgleich im Internet. Bereits Ende der 90er Jahre gewinnt die Internet-Präsents entscheidend an Bedeutung, da neben aktuellen Inhalten auch auf den Content alter Ausgaben zurück gegriffen werden kann.

TenDance tritt neben dem Verlag auch als Veranstalter auf, unter anderem mit X-Mix 1, Athmosphere Rave, Space Admission und deutschlandweiten Tour-Konzepten.

Im Juni 2002 stirbt die Mitverlegerin und Geschäftsführerin Christiane Stolze. Daniel Stolze übernimmt die Verlagsgeschäfte ab diesem Zeitpunkt allein.

Im Februar 2004 erscheint die letzte Print-Ausgabe, in welcher sich die TenDance Redaktion offiziell von seinen Lesern verabschiedet und ankündigt, in Zukunft ausschließlich im Internet erreichbar zu sein.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • tendance — [ tɑ̃dɑ̃s ] n. f. • XIIIe « inclination amoureuse »; rare av. 1734; de 1. tendre 1 ♦ Phys. Vx Attraction des corps. 2 ♦ (répandu XIXe ) Cour. Ce qui porte qqn à agir, à se comporter de telle ou telle façon. ⇒ disposition, inclination, penchant,… …   Encyclopédie Universelle

  • Tendance — es el nombre de un programa de radio de Los 40 Principales presentado y dirigido por Ricky García emitido en dos épocas, con dos nombres distintos: Tendance El Sonido de la Fiesta entre 1997 y 1998 y Tendance La Onda Digital entre 1999 y 2000. El …   Wikipedia Español

  • Tendance — Tend ance, n. [See {Tend} to attend, and cf. {Attendance}.] 1. The act of attending or waiting; attendance. [Archaic] Spenser. [1913 Webster] The breath Of her sweet tendance hovering over him. Tennyson. [1913 Webster] 2. Persons in attendance;… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • tendance — [ten′dəns] n. 1. a tending, attention, or care 2. Obs. attendants collectively …   English World dictionary

  • tendance — (tan dan s ) s. f. 1°   Terme didactique. L action, la force par laquelle un corps est porté à se mouvoir. •   Si la lune perdait toute l impulsion, toute la tendance qu elle a pour aller d occident en orient en ligne droite, FONT. Newton..… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Tendance — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Une tendance est tendance (mathématiques): une notion statistique et mathématique, correspondant à l orientation constatée pour une série de données sur… …   Wikipédia en Français

  • TenDance — Das Magazin TenDance wurde 1992 von Daniel Stolze (alias DJ Abyss) in Frankfurt (Oder) gegründet und ist ein werbefinanziertes, kostenloses Musikmagazin. Neben dem Groove und dem Raveline galt TenDance als wichtigstes deutsches Magazin für… …   Deutsch Wikipedia

  • TENDANCE — n. f. Action, force par laquelle un corps tend à se mouvoir d’un côté. La tendance des corps vers le centre de la terre. Il s’emploie aussi figurément et signifie Inclination, penchant. L’homme a une tendance naturelle à l’égoïsme. Procès de… …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 8eme edition (1935)

  • Tendance — Infobox Album Name = Tendance Type = Studio Artist = Amanda Lear Released = 2003 Recorded = 2001 2002 Genre = Pop, Disco, Euro Disco. Length = Label = Sony Music / Le Marais Prod., Germany 50997 510499 2 0 Producer = FX Costello Laurent Wolf… …   Wikipedia

  • TENDANCE — s. f. T. de Statique et de Dynamique. L action, la force par laquelle un corps tend à se mouvoir vers un côté, ou à pousser un autre corps qui l en empêche. La tendance des corps vers un centre.   Il signifie quelquefois, La simple direction du… …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 7eme edition (1835)


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.