Ted Dunbar


Ted Dunbar

Ted Dunbar (* 17. Januar 1937 in Port Arthur (Texas); † 29. Mai 1998 in New Brunswick (New Jersey)) war ein US-amerikanischer Jazz-Gitarrist und Komponist, sowie Musikpädagoge.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Ted Dunbar war ausgebildeter Pharmazeut, arbeitete jedoch seit den 1970er Jahren nur noch Teilzeit in seinem ursprünglichen Beruf. Bereits in jungen Jahren hatte er sich für Jazz interessiert und in den 1950er Jahren in verschiedenen Bands Gitarre und Trompete gespielt, als er Pharmaziestudent an der Texas Southern University war. 1963 studierte er George Russells lydisch-chromatisches Konzept zusammen mit David Baker in Indianapolis und arbeitete dann mit Baker, Red Garland und Billy Harper. Beeinflusst von Wes Montgomery und dem modalen Jazz zog er 1966 nach New York City und setzte dort seine musikalischen Experimente fort.[1] fort, spielte in Theater-Orchestern, arbeitete als Lehrer sowie in Bands von Jimmy Heath und McCoy Tyner. Von 1970 bis 1973 spielte er auch mit dem Gil Evans Orchestra (Svengali), 1971/72 mit Tony Williams´ Lifetime ,später mit Sam Rivers, Richard Davis und Michal Urbaniak. 1972/1937 war er Assistant Professor für Jazzstudien am zur Rutgers University gehörenden Livingston College; später war er u.a Lehrer von Kevin Eubanks. 1978 war er an den letzten Aufnahmen des Charles Mingus Orchesters beteiligt („Me, Myself and Eye“). Auf dem Montreux Jazz Festival trat er mit den Xanadu All Stars auf. Neben seinen Arbeiten im Bereich des Fusion- und Modern Creative Jazz, zuletzt mit Randy Weston und Hamiet Bluiett (1994), wirkte er stilistisch auch im Bereich eines blues-orientierten Jazz und war an Plattenaufnahmen von Jay Jay Johnson, David Fathead Newman , Gene Ammons, Frank Wess, Frank Foster, Susannah McCorkle oder Joe Williams beteiligt.[2] Er verfasste Lehrbücher über Jazzharmonik und Gitarrentechnik.

Er starb 1998 an einem Schlaganfall.

Diskographie

Alben unter eigenem Namen

Alben als Sideman

  • Richard Davis: Forest Flowers (32 Jazz, 1975)
  • Gil Evans: Svengali (Atlantic Records/ACT, 1976)
  • Jay Jay Johnson: Vivian (Concord, 1992)
  • Frank Wess: Dear Mr. Basie (Concord, 1989)
  • Tony Williams Lifetime: Ego (Verve, 1971)

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Museum of the Gulf Coast
  2. vgl. Cook, Morton, S. 486.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ted Dunbar — (born 1937 in Port Arthur, Texas; died May 29, 1998) was a jazz guitarist, composer, and educator. He published four volumes on jazz. He trained as a pharmacist at Texas Southern University, but by the 1970s only did pharmacy work part time. He… …   Wikipedia

  • Dunbar — ist die Bezeichnung mehrerer Orte: in Großbritannien: Dunbar (Schottland) in den Vereinigten Staaten: Dunbar (Alabama) Dunbar (Iowa) Dunbar (Kentucky) Dunbar (Minnesota) Dunbar (Nebraska) Dunbar (New York) Dunbar (Ohio) Dunbar (Oklahoma) Dunbar… …   Deutsch Wikipedia

  • Ted Daniel — (* 4. Juni 1943 in Ossining, New York) ist ein US amerikanischer Jazzmusiker (Trompete, Flügelhorn, Waldhorn, Clairon, Flöte). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Diskographische Hinweise …   Deutsch Wikipedia

  • Dunbar Hotel — Somerville Hotel U.S. National Register of Historic Places L.A. Historic Cultural Monument #131 …   Wikipedia

  • Ted Lange — Infobox Actor name = Ted Lange imagesize = caption = birthname = Theodore William Lange birthdate = birth date and age|1948|1|5 birthplace = Oakland, California, United States deathdate = deathplace = othername = occupation = Actor, director, and …   Wikipedia

  • Ian Dunbar — Born April 15 Great Britain Residence Berkeley, California Occupation Director of The Center …   Wikipedia

  • Richard Dunbar — was a player of the French horn, playing in the free jazz scene. He was born in Brooklyn, New York, on May 29, 1944. He began studying the French horn in high school and never put it down. He also was known to play the bass guitar and shakeray,… …   Wikipedia

  • Jazz Guitarist (album) — Infobox Album Name = Jazz Guitarist Type = Album Artist = Ted Dunbar Released = 1982 Recorded = July 29, 1982 Genre = Jazz Length = Label = Xanadu Producer = Reviews = Last album = This album = Jazz Guitarist (1982) Next album = Jazz Guitarist is …   Wikipedia

  • Opening Remarks — Studio album by Ted Dunbar Released 1978 Recorded January 24, 1978 …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Du — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.