Taman-Halbinsel


Taman-Halbinsel
Taman-Halbinsel
Taman-Halbinsel südöstlich des Asowschen Meeres
Taman-Halbinsel südöstlich des Asowschen Meeres
Gewässer 1 Asowsches Meer, Straße von Kertsch
Gewässer 2 Schwarzes Meer

Geographische Lage

45° 11′ 8″ N, 36° 47′ 28″ O45.18555555555636.791111111111Koordinaten: 45° 11′ 8″ N, 36° 47′ 28″ O
Taman-Halbinsel (Russland)
Taman-Halbinsel
Länge 30 km
Breite 12,9 km

Die Taman-Halbinsel ist eine Halbinsel, die wie die gegenüberliegende Krim das Asowsche Meer vom Schwarzen Meer trennt. Sie liegt östlich der Straße von Kertsch, hat eine Ausdehnung von 30 Kilometern in Ost-West-Richtung und 12,9 Kilometern in Nord-Süd-Richtung. Sie gehört zur Region Krasnodar (Russland).

Die Halbinsel wird vom Kuban durchflossen, der hier ins Asowsche Meer mündet.

Geschichte

In der Antike unterhielten die Pontos-Griechen hier die Kolonien Hermonassa und Phanagoria. Später war sie eine der Kolonien Genuas.

Im Zweiten Weltkrieg besetzte die Wehrmacht Anfang August 1942 die Taman-Halbinsel beim Vormarsch auf den Kaukasus. Bis Oktober 1943 verblieb das Gebiet als Brückenkopf in deutscher Hand, um den Rückzug der Wehrmacht aus dem Kaukasus auf die Krim zu decken. Diese militärische Operation bildet den Hintergrund des Romans „Das geduldige Fleisch“ von Willi Heinrich und dessen Verfilmung Steiner – Das Eiserne Kreuz.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Taman — Taman, Halbinsel zwischen dem Schwarzen und Asowschen Meer, zum Kubangebiet gehörig, im W. mit der Tamanbucht; Schlammvulkane und Naphthaquellen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Taman — Taman, Halbinsel von der Straße von Kertsch, dem schwarzen Meere und der Mündung des Kuban gebildet, mit Naphtaquellen und Schlammvulkan, im Gebiete der tschernomorischen Kosacken, mit der Stadt T. (befestigt, 2500 E.) und dem Fort Fanagoria …   Herders Conversations-Lexikon

  • Taman — Übersichtskarte Die Taman Halbinsel ist eine Halbinsel die wie die gegenüberliegende Krim das Asowsches Meer vom Schwarzen Meer trennt. Sie liegt östlich der Straße von Kertsch, hat eine Ausdehnung von 30 Kilometern in Ost West Richtung und 12,9… …   Deutsch Wikipedia

  • Taman Negara — Ansicht des Sungei Tembeling vom Taman Negara …   Deutsch Wikipedia

  • Tamán — (Tamanj), Halbinsel zwischen dem Schwarzen und Asowschen Meer, zum Kubangebiet (Bezirk Temrjuk) gehörig, mit der gleichnamigen Bai und dem kleinen Orte T. (mit 4291 Einw.), war im Altertum Sitz blühender Kolonien der Griechen. In den hier… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tamān — Tamān, 1) Kreis im Lande der Tschernomorischen Kosacken, grenzt aus Asowsche Meer, aus Schwarze Meer u. die Straße von Kertsch, welche ihn von der Krim trennt, wird bewässert von kleinen Küstenflüssen u. dem Kuban u. seinem Mündungssee, der ihn… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Halbinsel von Malakka — Die Malaiische Halbinsel Die Malaiische Halbinsel, auch Malaien Halbinsel oder Goldene Halbinsel (lat. chersonesus aurea), deren Südteil Malacca oder Malakka Halbinsel genannt wird, ist eine lange schmale Fortsetzung des Festlandes von… …   Deutsch Wikipedia

  • Halbinsel Taman — Hạlbinsel Taman,   russisch Tamạnskij poluọstrow, Halbinsel im Süden von Russland, der westlichste Teil des Kaukasus (Schwarzmeer oder Pontischer Kaukasus), durch die Straße von Kertsch von der Halbinsel Kertsch getrennt, etwa 2 000 km2, bis… …   Universal-Lexikon

  • Goldene Halbinsel — Die Malaiische Halbinsel Die Malaiische Halbinsel, auch Malaien Halbinsel oder Goldene Halbinsel (lat. chersonesus aurea), deren Südteil Malacca oder Malakka Halbinsel genannt wird, ist eine lange schmale Fortsetzung des Festlandes von… …   Deutsch Wikipedia

  • Malacca-Halbinsel — Die Malaiische Halbinsel Die Malaiische Halbinsel, auch Malaien Halbinsel oder Goldene Halbinsel (lat. chersonesus aurea), deren Südteil Malacca oder Malakka Halbinsel genannt wird, ist eine lange schmale Fortsetzung des Festlandes von… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.