TBD Devastator


TBD Devastator
Douglas TBD Devastator
TBD-1 Torpedostaffel VT-6, 1938
Typ: Torpedobomber
Entwurfsland: USA
Hersteller: Douglas Aircraft Company
Erstflug: 15. April 1935
Indienststellung: Oktober 1937
Produktionszeit: 1937 bis 1939
Stückzahl: 130
Douglas TBD-1 "6-T-4" der USS Enterprise am 20. Oktober 1941 beim Torpedoabwurf
"4-T-2" startet 1942 von der USS Ranger
Eine TBD-1 der VT-8 startet in der Schlacht um Midway von der USS Hornet

Die Douglas TBD Devastator war ein trägergestützter Torpedobomber der US-Marine. Sie war das erste Ganzmetallflugzeug mit hydraulisch hochklappbaren Flügeln.

Der Prototyp XTBD-1 machte seinen Jungfernflug am 15. April 1935 und neun Tage später wurde er an die US-Marine zu Testzwecken übergeben. Am 25. Juni 1937 begann die Douglas Aircraft Company mit der Auslieferung der ersten 114 Maschinen. Am 5. Oktober 1937 erhielt die Torpedostaffel VT-3 der USS Saratoga die ersten Maschinen.

Während der Schlacht im Korallenmeer am 7. und 8. Mai 1942 waren die Devastators aber noch maßgeblich an der Versenkung des japanischen Flugzeugträgers Shoho beteiligt. Allerdings traten zu der Zeit auch große Probleme mit dem Mark-13 Torpedo auf , der von den Maschinen abgeworfen wurde: sie waren zu langsam und nur wenige explodierten, nachdem sie ihr Ziel erreicht hatten.

Bis Mitte 1942 war die TBD Devastator der Standard-Torpedobomber auf den US-amerikanischen Flugzeugträgern. Der Nachfolger, die Grumman TBF Avenger war schon im Oktober 1940 geordert worden, jedoch erreichten die Einsatzmaschinen die Torpedostaffel VT-8 erst im Mai 1942. So kam es, dass während der Schlacht um Midway die TBD der Staffel VT-8 vom Flugzeugträger USS Hornet aus eingesetzt wurden, während das Nachfolgemodell gerade nach Pearl Harbor überführt wurde und nur sechs mit Freiwilligen bemannte Maschinen der VT-8 von Midway aus gegen die Japaner flogen.

Das Ende der TBD Devastator kam bei der Schlacht um Midway vom 4. bis zum 7. Juni 1942. Als die USS Hornet 15 Maschinen, die USS Enterprise 14 Maschinen und die USS Yorktown 12 Maschinen zum Angriff auf die japanischen Träger ausschickten, wurden diese von Zeros attackiert. Fast ohne Jagdschutz angreifend, wurde eine nach der anderen abgeschossen. Allerdings waren dank des aufopferungsvollen Angriffs fast alle japanischen Jäger mit den TBD beschäftigt und die hoch fliegenden SBD Dauntless konnten mit nur geringen Verlusten relativ schnell drei große japanische Träger so schwer beschädigen, dass sie aufgegeben und versenkt werden mussten. Die Verlustquote bei Midway lag bei über 90 Prozent; deshalb beschloss die US-Marine, die TBD sofort zurückzuziehen.

1944 zählte die US Navy noch 21 TBD-1 in ihrem Bestand, die jedoch meist als Instruktionsmodelle für Mechaniker dienten. Am 30. September 1944 wurde die BuNo. 0252 als letzte TBD auf dem Stützpunkt Mustin Field in Pennsylvania ausgemustert. Keine TBD blieb erhalten. So hoffen manche auf die Bergung abgestürzter TBD. Zum Beispiel liegt die TBD BuNo. 1515 in relativ gutem Zustand in der Lagune von Jaluit, wo sie am 1. Februar 1942 als "5-T-6" des Trägers USS Yorktown aus Treibstoffmangel notwasserte. Ferner liegt die BuNo. 0353 seit ihrer Notwasserung am 2. September 1943 vor Miami. Bisher verhinderten jedoch Konflikte zwischen der US Navy und Privaten eine Bergung.

Technische Daten

Douglas TBD-1 Devastator

Kenngröße Daten
Länge    10,69 m
Flügelspannweite    15,24 m
Höhe    4,59 m
Antrieb    1 Pratt & Whitney R-1830-64 "Double Wasp" radial, luftgekühlter Motor mit 900 PS (671 kW)
Höchstgeschwindigkeit    331 km/h in 2.438 m Höhe
Größte Reichweite    700 km (mit Torpedo), 1.152 km (mit 453 kg Bombenlast)
Besatzung    3 Mann
Dienstgipfelhöhe    6.004 m
Leergewicht    2.804 kg
Fluggewicht    4.623 kg
Bewaffnung    1 Mk-13 Torpedo (Durchmesser 533 mm, Länge 4,57 m, Gewicht 544 kg) oder 453 kg Bomben. 1 starres 0.5 Kaliber MG nach vorn und 1 flexibles 0.303 Kaliber MG nach hinten

Weblinks

Siehe auch: Liste der Flugzeugtypen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • TBD Devastator — Saltar a navegación, búsqueda TBD Devastator TBD Devastator del (VT 6), USS Enterprise (CV 6), 1938. Tipo Torpedero …   Wikipedia Español

  • TBD Devastator — Douglas TBD Devastator …   Wikipédia en Français

  • TBD Devastator — infobox Aircraft name =TBD Devastator type =Torpedo bomber manufacturer =Douglas Aircraft Company caption =US Navy TBD 1 Torpedo Squadron Six (VT 6), USS Enterprise (CV 6), 1938. designer = first flight = 15 April 1935 introduced = 3 August 1937… …   Wikipedia

  • Douglas TBD Devastator — TBD Devastator US Navy TBD 1 Torpedo Squadron Six (VT 6), USS Enterprise (CV 6), 1938 …   Wikipedia

  • Douglas TBD Devastator — TBD Devastator TBD Devastator del (VT 6), USS Enterprise (CV 6), 1938. Tipo Avión torpedero Fabricantes …   Wikipedia Español

  • Douglas TBD Devastator — TBD Devastator …   Википедия

  • Douglas TBD Devastator — Vue de …   Wikipédia en Français

  • Douglas TBD Devastator — Douglas TBD Devastator …   Deutsch Wikipedia

  • Devastator — may refer to the following: Vehicles TBD Devastator, a World War II era torpedo bomber USS Devastator (AM 318), a mine sweeper of the United States Navy USS Devastator (MCM 6), a mine sweeper of the United States Navy Devastator (truck), a… …   Wikipedia

  • TBD — often meaning to be determined , may also refer to:* TBD Devastator, an aircraft * TBD Records * Track before detect, a method used in radar technology * Triazabicyclodecene, organic soluble very strong base for various catalytic organic… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.