Südliche Kalkalpen


Südliche Kalkalpen

Die Südlichen Kalkalpen sind der Teil der Kalkalpen, der in den Ostalpen dem Alpenhauptkamm südlich vorgelagert ist. Sie bilden eine Serie von Bergketten, die zusammen etwa 450 Kilometer lang sind und auf österreichischem, slowenischem und italienischem Territorium liegen.

Geologisch bilden sie den Großteil der Südalpen; der Drauzug liegt nördlich der periadriatischen Naht. Er gehört somit zu den Ostalpen und müsste nach diesem Gesichtspunkt zu den Nördlichen Kalkalpen gezählt werden, von denen er jedoch durch die gesamte Breite der Zentralalpen getrennt ist.

Gliederung

Die Alpenvereinseinteilung der Ostalpen (AVE) ist die Konvention der Alpenvereine über die Gliederung der Ostalpen. Alternative Bezeichnungen sind angegeben

Southern Limestone Alps.png
Von Ost nach West sind es folgende Gebirgsgruppen
2.  Steiner Alpen
3.  Karawanken und Karawankenvorberge (Südgrenze des österreichischen Bundeslandes Kärnten)
4.  Julische Alpen (in Slowenien und in der italienischen Region Friaul)
5.  Gailtaler Alpen/Drauzug einschließlich Lienzer Dolomiten
6.  Karnischer Alpenhauptkamm, zusammen mit den nördl. Friauler Dolomiten und Karnien: Nördliche Karnische Alpen (Südgrenze von Kärnten)
7.  Südliche Karnische Alpen, auch: südl. Friauler Dolomiten und Venezianische Alpen
8.  Dolomiten mit Sextener Dolomiten, Marmolada, Sella
9.  Fleimstaler Alpen
10. Vizentiner Alpen
11. Nonsberggruppe
12. Brenta
00 Ortler-Hauptkamm1
13. Gardaseeberge
15. Adamello-Presanella-Gruppe
00 Bergamasker Alpen1
Die hier markierten Gruppen 1. Bachergebirge, 14. Ortler-Alpen, und 16. Sobretta-Gavia-Gruppe zählen zum kristallin-schiefrigen zentralen Teil der Alpen (Zentralalpen)
1 Hier nicht markiert

Weblinks

 Commons: Südliche Kalkalpen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Südliche Kalkalpen — Südliche Kạlk|alpen,   südlicher Teil der Ostalpen (hauptsächlich südlich der Längstalfurche Veltlin Vintschgau Pustertal Drautal), in Italien, Österreich und Slowenien. Die Südlichen Kalkalpen erstrecken sich vom Comer See bis zur Mislinja,… …   Universal-Lexikon

  • Südliche Kalkalpen — pl Южные Известняковые Альпы небольшая часть находится на территории Австрии, остальная в Южном Тироле (Италия) см. тж. Südtirol, Ostalpen, Karawanken …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Südliche karnische Alpen — p1f1p5 Friauler Dolomiten Höchster Gipfel Cima dei Preti (2.706 m s.l.m.) Lage Provinz Udine, Italien Teil der …   Deutsch Wikipedia

  • Kalkalpen — Gebankte Kalksteinformation der Warscheneckgruppe in den Nördlichen Kalkalpen Die Kalkalpen sind zwei etwa 600 Kilometer lange Gebirgszüge, welche die zentralen Gebirgszüge der Zentralalpen im Norden und Süden begleiten: Nördliche Kalkalpen: etwa …   Deutsch Wikipedia

  • Kalkalpen — pl Известняковые Альпы горная цепь к северу и югу от Центральных Кристаллических Альп: башнеобразные массивы с плоскими вершинами и голыми, почти вертикальным склонами см. тж. Nördliche Kalkalpen, Südliche Kalkalpen, Zentralalpen, Nationalpark… …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Südliche Karnische Alpen — f1p5 Südliche Karnische Alpen Lage der Südlichen Karnischen Alpen innerhalb der Ostalpen nach AVE Höchster Gipfel …   Deutsch Wikipedia

  • Kalkalpen — Kạlk|al|pen; Nördliche, Südliche Kalkalpen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Kalkalpen — Kalkalpen, nördliche und südliche, Bezeichnung der Außenzone der Ostalpen, die der kristallinischen Zentralzone sowohl im N. als im S. als ein breiter Gürtel vorgelagert ist und aus kalkreichen Ablagerungen der mesozoischen Formationen besteht.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nördliche Kalkalpen — Die Nördlichen Kalkalpen sind ein Gebirgszugssytem der Nordalpen, das dem Alpenhauptkamm der Ostalpen parallel vorgelagert ist. Inhaltsverzeichnis 1 Begriffsklärung 2 Einteilung der nördlichen Kalkalpen 2.1 Verlauf …   Deutsch Wikipedia

  • Ostalpen — p1p5 Ostalpen Alpenunterteilung in West und Ostalpen Höchster Gipfel Piz Bernina ( …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.