Südinsel (Neuseeland)


Südinsel (Neuseeland)
Südinsel (Neuseeland)
Lake Tekapo
Lake Tekapo
Gewässer Südpazifik
Geographische Lage 43° 58′ 57″ S, 170° 26′ 56″ O-43.9825170.448888888893754Koordinaten: 43° 58′ 57″ S, 170° 26′ 56″ O
Südinsel (Neuseeland) (Neuseeland)
Südinsel (Neuseeland)
Fläche 150.437 km²
Höchste Erhebung Mount Cook
3.754 m
Einwohner 1.038.300
6,9 Einw./km²
Hauptort Christchurch
Blick auf die Kaikora Ranges von einem Plateau bei Kaikoura
Blick auf die Kaikora Ranges von einem Plateau bei Kaikoura

Die Südinsel Neuseelands hat eine Fläche von 150.437 km²[1] und wird durch die 35 km breite Cookstraße von der dichter besiedelten Nordinsel getrennt. Auf ihr liegt in den Neuseeländischen Alpen der Mount Cook, mit 3.754 m der höchste Gipfel Neuseelands sowie Ozeaniens. Im Osten der Insel befinden sich dagegen die sanft abfallenden Canterbury Plains und im Süden zahlreiche Fjorde. Die größten Städte der Südinsel sind Christchurch (381.000 Einwohner) und Dunedin (113.000 Einwohner).

Der Māori-Name für die Südinsel lautet Te Wai Pounamu (Jadewasser) oder auch Te Waka a Māui (Das Kanu von Māui).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im 19. Jahrhundert wurde die bisherige Südinsel als Mittelinsel bezeichnet. Als Südinsel galt damals die kleine Stewart Island südlich der heutigen Südinsel.

Historische Provinzen der Südinsel waren:

Städte und Gemeinden auf der Südinsel (Auswahl)

Weblinks

 Commons: South Island, New Zealand – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Geography. Physical Features. Statistics New Zealand, 2000, abgerufen am 24. Mai 2011 (englisch).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Südinsel — Den Namen South Island bzw. Südinsel tragen zahlreiche Inseln, etwa Südinsel (Neuseeland) (engl. South Island), eine der Hauptinseln von Neuseeland Südinsel (Nowaja Semlja), eine russische Insel South Island (Aleuten), eine unbewohnte Insel der… …   Deutsch Wikipedia

  • Neuseeland-Fledermäuse — Neuseelandfledermäuse Systematik Überordnung: Laurasiatheria Ordnung: Fledertiere (Chiroptera) Unterordnung: Fledermäuse (Microchiroptera) …   Deutsch Wikipedia

  • Südinsel-Eisenholz — (Metrosideros umbellata) Systematik Rosiden Eurosiden II …   Deutsch Wikipedia

  • Neuseeland — (engl. New Zealand; hierzu die Karte »Neuseeland«), brit. Kolonie im südlichen Stillen Ozean, bestehend aus zwei großen, zwischen 34°25´ 47°17´ südl. Br. und 166°26´ 178°36´ östl. L. gelegenen und durch die Cookstraße getrennten Inseln: Nordinsel …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Südinsel-Austernfischer — Systematik Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Neuseeland — New Zealand (englisch) Aotearoa (maorisch)∗ Neuseeland …   Deutsch Wikipedia

  • Neuseeland — Neu|see|land; s: Inselstaat im Pazifischen Ozean. * * * Neuseeland,     Kurzinformation:   Fläche: 268 021 km2   Einwohner: (2000) 3,83 Mio.   Hauptstadt: Wellington   Amt …   Universal-Lexikon

  • Neuseeland-Drosseln — Turnagridae Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes) Unterordnung: Singvögel (Passeri) …   Deutsch Wikipedia

  • Südinsel — Süd|insel,   englisch South Island [ saʊθ aɪlənd], die südliche Hauptinsel von Neuseeland …   Universal-Lexikon

  • Eisenbahn in Neuseeland — Der Schienenverkehr in Neuseeland umfasst ein rund 4000 Kilometer langes Streckennetz mit 1067 mm Spurweite, welches praktisch alle großen Städte der Nordinsel und der Südinsel Neuseelands verbindet. Die Eisenbahn ist hauptsächlich auf den… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.