Sées


Sées
Sées
Sées (Frankreich)
Sées
Region Basse-Normandie
Département Orne
Arrondissement Alençon
Kanton Sées
Gemeindeverband Pays de Sées.
Koordinaten 48° 36′ N, 0° 10′ O48.6047222222220.17138888888888184Koordinaten: 48° 36′ N, 0° 10′ O
Höhe 184 m (170–321 m)
Fläche 40,31 km²
Einwohner 4.552 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 113 Einw./km²
Postleitzahl 61500
INSEE-Code

Sées ist eine französische Gemeinde mit 4552 Einwohnern (Stand 1. Januar 2008) im Département Orne in der Region Basse-Normandie; sie gehört zum Arrondissement Alençon und ist Verwaltungssitz des Kantons Sées. Der Ort liegt einige Kilometer von der Quelle der Orne entfernt.

Inhaltsverzeichnis

Bevölkerungsentwicklung

  • 1962: 4137
  • 1968: 4347
  • 1975: 4706
  • 1982: 4767
  • 1990: 4547
  • 1999: 4504
  • 2007: 4582

hierbei wurden ab 1962 nur Einwohner mit Erstwohnsitz gezählt

Sehenswürdigkeiten

  • Die für ein Dorf ungewöhnlich große und architektonisch außergewöhnliche gotische Kathedrale Notre-Dame aus dem 12. Jahrhundert mit einer Parisot-Orgel.
  • Die Abtei Saint-Martin.
  • Die Basilika der unbefleckten Empfängnis (Immaculée Conception), heute das Museum für religiöse Kunst des Départements.
  • Parc de Fontaineriant im Ortsteil Les Choux

Persönlichkeiten

  • Simon Bougis : Benediktinermönch, Generaloberer der Kongregation von Saint-Maur
  • Louis Forton : Comic-Zeichner
  • Pierre François Beaupré : Abgeordneter
  • Nicolas Moulinet dit Du Parc : Schriftsteller und Schauspieler
  • Gaultier-Garguille : Schauspieler und Dichter
  • François-René Curaudau : Chemiker und Pharmazeut
  • Nicolas-Jacques Conté, Luftschiffer und Erfinder

Städtepartnerschaften

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sees — Sées  Pour l’article homonyme, voir Séez.  Sées Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Sées — Sées …   Wikipedia Español

  • Sées — (Séez), Stadt u. Cantonsort im Arrondissement Alençon des französischen Departements Orne, an der Eisenbahn von Le Mans nach Caen, unweit der Quelle der Orne; Kathedrale, fünf Kirchen, Hospital, Bischof u. bischöfliches Seminar, Gerbereien …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sées — (Séez, spr. ße äß), Stadt im franz. Depart. Orne, Arrond. Alençon, 185–200 m ü. M., an der unfern von hier entspringenden Orne und der Westbahn, Bischofssitz, hat eine seit 1870 restaurierte gotische Kathedrale (13. Jahrh.) mit zwei 70 m hohen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • sees — (see) v. view, perceive with the eyes; watch, observe; comprehend, understand; ensure, take care of; undergo, experience; accompany; meet with; date, maintain an ongoing romantic relationship sɪː n. bishopric, office of a bishop; position or… …   English contemporary dictionary

  • sees — SEES, Ville Episcopale en Normandie, Sagium, Inde Sagiensis Episcopatus …   Thresor de la langue françoyse

  • Sées —  Pour l’article homonyme, voir Séez.  48° 36′ 19″ N 0° 10′ 19″ E …   Wikipédia en Français

  • Sées — French commune nomcommune=Sées région=Basse Normandie département=Orne arrondissement=Alençon canton=Sées insee=61464 cp=61500 maire=Jean Pierre Pelletier mandat=2001 2008 intercomm= longitude=0.171944444444 latitude=48.6052777778 alt moy=188 m… …   Wikipedia

  • Sees — Original name in latin Ses Name in other language Sagii, Se, Sees, Ses, sai zhen, Се State code FR Continent/City Europe/Paris longitude 48.60403 latitude 0.17244 altitude 186 Population 4985 Date 2012 01 18 …   Cities with a population over 1000 database

  • sees — • raikas, kirkas, kirpeä, kuulas, kylmä, pikantti, piristävä, pistävä, puhdas, raikas, raitis, sees, seesteinen, selkeä, viileä, vilpoinen, virkistävä …   Suomi sanakirja synonyymejä


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.