Syndrom


Syndrom

Das Syndrom (griechisch σύνδρομος, von συν~, syn~: zusammen~, mit~ und δρόμος, drómos: der Weg, der Lauf) ist in der Medizin und Psychologie das gleichzeitige Vorliegen verschiedener Symptome (= Krankheitszeichen) deren ätiologischer (= ursächlicher) Zusammenhang mehr oder weniger bekannt ist oder vermutet werden kann, aber die Pathogenese (= Entstehung und Entwicklung) nicht[1]. Wenn sowohl Ätiologie als auch Pathogenese bekannt sind, handelt es sich um ein Krankheitsbild. Von Syndrom wird häufig dann gesprochen, wenn es sich um zumindest in gewisser Hinsicht einheitliche und in vergleichbaren Fällen ähnliche Krankheitszeichen handelt. Eine andere Bedeutung hat der Begriff Symptomenkomplex.[2]

Gehäuftes Zusammentreffen von einheitlichen oder zumindest in gewisser Hinsicht vergleichbaren Symptomen lässt mit einiger Wahrscheinlichkeit auf einen ätiologischen Zusammenhang im Sinne der Korrelation schließen. Dies stellt bei der Diagnose einer Krankheit immer den ersten Schritt zu einer Nosologie (= Krankheitssystematik oder Krankheitslehre) und damit zu ihrem Verständnis und zu ihrer Behandlung dar.

Beispiele:

Wenn drei Symptome typischerweise gemeinsam auftreten, sprechen Mediziner von einer Trias (zum Beispiel „Merseburger Trias“ beim Morbus Basedow), bei vier von einer Tetralogie (zum Beispiel Fallot-Tetralogie), bei fünf von einer Pentalogie.

Weitere Begriffsverwendung

  • In der Soziologie wird eine Gruppe von Merkmalen oder Faktoren, deren gemeinsames Auftreten einen bestimmten Zusammenhang oder Zustand anzeigt, ebenfalls als Syndrom bezeichnet. Beispiele: Syndrom der Adipositas in den USA, Syndrom der Verschuldung privater Haushalte usw.
  • In der Kodierungstheorie, einem Teilgebiet der angewandten Mathematik, steht der Begriff Syndrom für die „Symptome der Fehler“ welche in einem Codewort im Rahmen einer digitalen Datenübertragung bzw. Datenspeicherung auftreten können. Der Begriff wird im Rahmen verschiedener Fehlerkorrekturverfahren verwendet. Ein Syndrom bei einem linearen Code ist definiert als eine Multiplikation eines empfangenen bzw. gelesenen, möglicherweise ungültigen Codewortes am Empfänger (Decoder) mit der Prüfmatrix (Kontrollmatrix) und ist als wesentliche Eigenschaft nur von dem möglicherweise aufgetretenen Fehler und nicht von dem gesendeten Codewort abhängig. Ist kein Fehler vorhanden, ist das Syndrom s daher immer gleich dem Nullvektor. Liegt ein Übertragungsfehler vor, gibt das Syndrom s als Vektor die fehlerhafte Datenstelle an, welche in Folge richtiggestellt werden kann.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Spranger J. Monatsschr Kinderheilkd. 1989 137:2
  2. Roche Lexikon Medizin. Urban & Fischer, 5. Aufl. 2003, ISBN 3-437-15157-6, Fernladbares Stichwort / Stw.-Suche
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • syndrom — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mnż I, D. u, Mc. syndrommie {{/stl 8}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}1. {{/stl 12}}{{stl 7}} zespół objawów typowych dla danej choroby : {{/stl 7}}{{stl 10}}Syndrom dziecięcego porażenia mózgowego. {{/stl 10}}{{stl 20}}… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Syndrom — Sn komplexes (Krankheits)Bild per. Wortschatz fach. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus gr. syndromḗ f. Anhäufung, Zusammenlauf, Zusammenströmen , zum Suppletivstamm von gr. syntréchein sich vereinigen, zusammenlaufen, mitlaufen , zu gr. tréchein… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Syndrom — Syndrom: Das vor allem in der medizinischen Fachsprache im Sinne von »Krankheitsbild, das sich aus dem Zusammentreffen verschiedener Symptome ergibt« verwendete Fremdwort wurde im 18. Jh. aus griech. syn dromē̓ »das Zusammenlaufen, das… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Syndrom — Syn|drom [zʏn dro:m], das; s, e (Med.): durch das gemeinsame Auftreten bestimmter charakteristischer Symptome gekennzeichnetes Krankheitsbild: an einem Syndrom leiden. Syn.: ↑ Krankheit.   • Symptom/Syndrom Ein Symptom ist ein Zeichen, aus dem… …   Universal-Lexikon

  • Syndrom X — Als Syndrom X werden bezeichnet: das Metabolische Syndrom das Kardiale Syndrom X Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Syndrom — Syn|drom , das; s, e <griechisch> (Medizin Krankheitsbild); depressives Syndrom; prämenstruelles Syndrom; psychovegetatives Syndrom …   Die deutsche Rechtschreibung

  • syndrom — m IV, D. u, Ms. syndrommie med. «zespół objawów (symptomów) charakterystycznych dla jakiejś choroby» Syndrom Downa. przen. «zespół cech, objawów charakterystycznych dla jakiegoś zjawiska, faktu itp.» Syndrom katastrofy, upadku. ‹z gr.› …   Słownik języka polskiego

  • Syndrom — das Syndrom, e (Mittelstufe) Komplex von Symptomen, die für eine Krankheit charakteristisch sind Beispiel: Sie leidet am prämenstruellen Syndrom …   Extremes Deutsch

  • syndrom — syn|drom sb., et, er, erne (samling af træk som tilsammen er typiske for en sygdom el. tilstand); Aspergers syndrom …   Dansk ordbog

  • syndrom — s ( et, syndrom) MED samling symptom som är typiska för viss sjukdom …   Clue 9 Svensk Ordbok


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.