Suma-ku (Kōbe)


Suma-ku (Kōbe)
Suma-ku
須磨区
Stadtbezirk von Kōbe
Suma
Basisdaten
Koordinaten: 34° 39′ N, 135° 8′ O34.650361111111135.13023055556Koordinaten: 34° 39′ 1″ N, 135° 7′ 49″ O
Fläche: 28,93 km²
Einwohner: 166.959
(1. Juli 2011)
Bevölkerungsdichte: 5.771 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 28107-7
Symbole
Blume: Schmuckkörbchen
Rathaus
Adresse: Suma Ward Office
1-1-1, Nakajima-chō
Suma-ku, Kōbe-shi
Hyōgo 654-8570
Webadresse: www.city.kobe.lg.jp/ward/kuyakusho/suma/
Lage Suma-kus in der Stadt Kōbe
Lage Suma-kus in der Stadt Kōbe

Suma-ku (jap. 須磨区) ist ein Stadtbezirk (ku) von Kōbe.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Der Bezirk im Westen der Stadt erstreckt sich entlang der Küste der Bucht von Osaka, das Land steigt hinter der Küste sofort teils steil an.

Geschichte

Das Erdbeben von Kōbe 1995 hatte auch Suma hart getroffen. In Meeresnähe sind sehr viele traditionellere Holzhäuser zerstört worden.

Verkehr

So wie im Nachbarbezirk Tarumi-ku bahnen sich die JR Kōbe-Linie, als Streckenabschnitt der San’yō-Hauptlinie der JR West, die Hauptlinie der San’yō Denki Tetsudō, aber auch die Nationalstraße 2 direkt am Meer entlang.

Sehenswürdigkeiten

Suma ist weit bekannt durch seinen auch bei Jugendlichen beliebten Sandstrand des Parks Suma Kaihin Kōen (須磨海浜公園), dem nähestgelegenen am Innenstadtgebiet. Der Strand lädt aufgrund der Wasserqualität allerdings außer im Hochsommer eher zu Spaziergängen und Strandparties etc. als zum Baden ein.

In unmittelbarer Nähe befindet sich das städtische Aquarium von Suma, das 1957 eröffnete und 1987 erweiterte Suma Kaihin Suizokuen (須磨海浜水族園).

Weitere Sehenswürdigkeiten und Einrichtungen sind:

  • der Tempel Suma-dera (須磨寺),
  • die Parkanlage Suma Rikyū Kōen (須磨離宮公園) mit Abenteuerpfad für Kinder,
  • der Sportpark Kōbe Sōgō Undō Kōen (神戸総合運動公園) mit Baseball-Stadion.

Bildung

In Suma-ku liegt auch die Frauenuniversität Kōbe.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Suma-ku, Kobe — Suma ku (須磨区; Suma ku ) is one of 9 wards of Kobe City in Japan. It has an area of 30.0 km², and a population of 168,400 (2008).There is a white sandy beach in this ward, which attracts tourists from Kansai region for sun bathing and popular… …   Wikipedia

  • Kōbe — shi 神戸市 Geographische Lage in Japan …   Deutsch Wikipedia

  • Suma — bezeichnet: Suma ku (Kōbe), ein Stadtbezirk der Stadt Kōbe in Japan Suma (Orang Utan), ein Affe aus dem Osnabrücker Zoo Suma, bzw. SuMa ist eine geläufige Abkürzung für den Begriff Suchmaschine SuMa eV, Gemeinnütziger Verein zur Förderung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Suma — may refer to: * suma root, the root of a vine from South America * the Suma people, bison hunters and traders that lived in Mexico and Texas * Suma, Azerbaijan, a village * Suma (alcohol), made from grapes * Suma, Yucatán, a municipality in… …   Wikipedia

  • Kobe — 神戸市 Kōbe shi Geographische Lage in Japan …   Deutsch Wikipedia

  • Kobe Port Tower — 神戸市 Kōbe shi Geographische Lage in Japan …   Deutsch Wikipedia

  • Suma Rikyu Park — The Suma Rikyu Park (須磨離宮公園, 82.6 hectares) is a park with botanical garden located at Higashi Suma 1 1, Suma ku, Kobe, Hyogo, Japan. It is open daily except Thursdays; an admission fee is charged.The park was created in 1967 on the general model …   Wikipedia

  • Suma Station — nihongo|Suma Station|須磨駅|Suma eki is a railway station on the JR West San yō Main Line (JR Kobe Line) in Suma ku, Kobe, Hyōgo Prefecture, Japan. A pathway connects the station s south exit with the Suma beach on the Seto Inland Sea, while the… …   Wikipedia

  • Kōbe — shi (神戸市) Administration Pays Japon Région Kansai Préfecture Hyōg …   Wikipédia en Français

  • Kobé — Kōbe Kobe shi (神戸市) Pays …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.