Stallknecht


Stallknecht

Der Stallknecht (lat.: Agaso) ist ein Angestellter, der für das Wohlergehen der Pferde des Arbeitgebers verantwortlich ist.

Stallknechte können in privaten Haushalten oder in professionellen Einrichtungen wie Pferdeställen, Pferdetrainingseinrichtungen und Reitschulen angestellt sein.

Zu den Aufgaben eines Stallknechtes können die Reinigung der Ställe (z. B. Ausmisten), das Füttern, die Bewegung (z. B. Auslauf) und die Pflege der Pferde gehören.

Der Stallknecht in einem privaten Haushalt muss sich innerhalb einer bestimmten Zeit jederzeit auf Abruf für den Fall bereithalten, dass ein Mitglied der Familie des Arbeitgebers ausreiten bzw. wegfahren möchte.

Soweit der Arbeitgeber mit Pferdesport bzw. Pferderennen zu tun hat, müssen Stallknechte oftmals mit ihren Arbeitgebern mitreisen, um die Betreuung der Pferde auch während der Wettkämpfe zu gewährleisten. Diese Aufgaben variieren je nach Art des Wettkampfes und reichen von der einfachen Sicherstellung, dass die Pferde für den Start bereit sind, bis hin zur Erwärmung der Pferde vor dem Wettkampf.

Bei Trabrennen sitzen Stallknechte im Wagen und müssen bei höheren Geschwindigkeiten ihr Gewicht verlagern, um den Wagen auszubalancieren.

Bei großen Einrichtungen können mehrere Stallknechte vorhanden sein, die unter der Führung des leitenden Stallknechts bzw. des Stallmeisters stehen. In vielen Fällen hat der leitende Stallknecht die volle Verantwortung für die Pferde, inklusive der Planung der Trainingszeiten und der Auswahl des Futters für die optimale Ernährung. Er hat zudem sicherzustellen, dass die Pferde beschlagen, geimpft und entwurmt sind, sowie unter regelmäßiger tierärztlicher Behandlung stehen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stallknecht — Stallknecht, 1) Knecht, welcher die Wartung[677] der Pferde besorgt, im Gegensatze zu dem Reitknechte, welcher den Herrn beim Ausreiten begleitet; 2) so v.w. Reitknecht u. Vorreiter …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stallknecht — Stạll|knecht 〈m. 1; früher〉 Knecht, der das Vieh versorgt u. den Stall sauber hält * * * Stạll|knecht, der (veraltend): für die Versorgung des Viehs verantwortlicher ↑ Knecht (1). * * * Stạll|knecht, der (veraltend): für die Versorgung des… …   Universal-Lexikon

  • Stallknecht — Stallknääch (der) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Stallknecht — Stạll|knecht (veraltend) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Stallknecht (Begriffsklärung) — Stallknecht steht für einen Arbeiter, der für die Betreuung der Pferde verantwortlich ist, siehe Stallknecht Stallknecht ist der Familienname folgender Personen: Claus Stallknecht (1681–1734), Baumeister Helmut Stallknecht (1935–2003), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Stallknecht, der — Der Stallknêcht, des es, plur. die e, ein Knecht, dessen Amt es ist, die Pferde im Stalle zu warten, die Reinlichkeit des Stalles zu besorgen u.s.f. zum Unterschiede von einem Reitknechte, Fuhrknechte, Ackerknechte u.s.f …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Claus Stallknecht — (* 1681 in Groß Sandbek bei Kappeln; † 3. März 1734 in Altona) war Baumeister im dänischen Königreich. Inhaltsverzeichnis 1 Biographisches 2 Als Stadtbaumeister in Altona 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Helmut Stallknecht — (* 27. Januar 1935; † 13. März 2003) war ein deutscher Aquarianer und Fachbuchautor. Zu seinen Werken zählen Fachbücher, über 900 Artikel in der aquaristischen Fachliteratur und zahlreiche Vorträge. Seit Ende der 1960er Jahre war Stallknecht als… …   Deutsch Wikipedia

  • Il Marescalco — ist eine Komödie von Pietro Aretino in fünf Akten, die im Jahr 1533 abgefasst wurde.[1] Der Titel der Komödie bezieht sich auf den Protagonisten, einen Höfling am Hof von Mantua, der die Funktion des marescalco (d.h. Marschall) innehat.… …   Deutsch Wikipedia

  • Anaplasmose bovine — Ehrlichiose monocytique animale L Ehrlichiose monocytique animale est l équivalent animal de l Ehrlichiose monocytique humaine (ou « Ehrlichiose à Ehrlichia chaffeensis »), une maladie infectieuse (bactérienne) vectorielle dont le… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.