Staatsmeisterschaft von Sao Paulo


Staatsmeisterschaft von Sao Paulo
Federação Paulista de Futebol

Seit 1902 wird von den Fußballvereinen des brasilianischen Bundesstaates São Paulo alljährlich eine Staatsmeisterschaft ausgetragen. Das auch als Campeonato Estadual do São Paulo, oder auch Campeonato Paulista bezeichnete Turnier wird vom Verband des Staates, der Federação Paulista de Futebol veranstaltet und ist die älteste Staatsmeisterschaft von Brasilien.

Die Staatsmeisterschaften haben in Brasilien traditionell noch immer eine hohe Bedeutung, da nationale Wettbewerbe erst spät zur Austragung kamen. Der erste nationale Wettbewerb war ein Pokalturnier das von 1959 an abgehalten wurde um Teilnehmer an der Copa Libertadores zu ermitteln (→ Taça Brasil). Eine landesweite Meisterschaft kommt erst seit 1967 zur Austragung (→ Torneio Roberto Gomes Pedrosa). Vorher gab es lediglich Turniere zwischen Vertretern verschiedener Bundesstaaten, von welchen das Torneio Rio-São Paulo den höchsten Stellenwert hatte. Zu allerletzt muss auch festgestellt werden, dass die Staatsmeister der führenden Staaten, wie eben São Paulo, aufgrund von Kriterien wie beispielsweise Spielstärke und Bevölkerungszahl historisch durchaus den Vergleich mit europäischen Landesmeistern nicht zu scheuen haben.

Rekordmeister ist der SC Corinthians aus São Paulo, wenngleich das grandioseste Team der Geschichte des Camponato Carioca sicherlich der Santos FC der Pelé Ära war. Eine historische Fußnote sind die beiden Erfolge des SC Germânia in den Anfangsjahren des Turnieres. Dieser Verein deutschen Ursprungs war ein Pionier des Fußballsports nicht nur in São Paulo sondern auch von Bedeutung für ganz Brasilien. Zwei der ersten "Superstars" Brasiliens spielten dort: Hermann Friese und Arthur Friedenreich.

Pelé war 11-mal Rekordtorschütze des Wettbewerbes, davon neun mal in Serie, gefolgt von Arthur Friedenreich der 8 mal der treffsicherste Spieler des Paulista war

Im ersten Jahr 1902 gab es nur eine Liga mit 10 Klubs. Heute gibt es 4 Ligen, die A1, A2, A3 und die Segunda Divisão. Je 20 Klubs sind in den Ligen A1, A2 und A3. 48 Klubs beteiligen sich in der Segunda Divisão.

Inhaltsverzeichnis

Ehrentafel der Gewinner

  • 26 Titel:
SC Corinthians Paulista
  • 22 Titel:
SE Palmeiras
  • 20 Titel:
São Paulo FC
  • 16 Titel:
Santos FC
  • 11 Titel:
Paulistano
  • 4 Titel:
São Paulo Athletic Club ("SPAC")
  • 3 Titel:
AA das Palmeiras
Portuguesa (São Paulo)
  • 2 Titel:
SC Americano
SC Germânia
SC Internacional (São Paulo)
AA São Bento (São Paulo)
  • 1 Titel:
Sâo Paulo da Floresta (São Paulo)
AA Internacional (Limeira)
CA Bragantino
Ituano FC
AD São Caetano
São Paulo da Floresta

Liste der Gewinner

Jahr Organisation Gewinnermannschaft Torschützenkönig Tore
1902 LPF São Paulo Athletic Charles William Miller (São Paulo Athletic) 10
1903 LPF São Paulo Athletic Álvaro (CA Paulistano)
Boyes (São Paulo Athletic)
4
1904 LPF São Paulo Athletic Charles William Miller (São Paulo Athletic)
Boyes (São Paulo Athletic)
9
1905 LPF CA Paulistano Hermann Friese (SC Germânia) 14
1906 LPF SC Germânia Fueller (SC Germânia) 4
1907 LPF SC Internacional (SP) Léo (SC Internacional (SP)) 8
1908 LPF CA Paulistano Peres (CA Paulistano) 6
1909 LPF AA das Palmeiras Bibi (CA Paulistano) 9
1910 LPF AA das Palmeiras Boyes (São Paulo Athletic),
Eurico (AA das Palmeiras)
Rubens Sales (CA Paulistano)
10
1911 LPF São Paulo Athletic Décio (SC Americano) 7
1912 LPF SC Americano Arthur Friedenreich (Mackenzie College) 16
1913 LPF SC Americano Décio (SC Americano) 7
1913 APEA CA Paulistano José Pedro, Luiz Alves, Renato e Whatley
alle (AA Mackenzie College),
Luiz (AA das Palmeiras)
Mesquita (CA Paulistano)
3
1914 LPF SC Corinthians Paulista Neco (SC Corinthians Paulista) 12
1914 APEA AA São Bento Arthur Friedenreich (CA Paulistano) 12
1915 LPF SC Germânia Facchini (AA Campos Elíseos) 17
1915 APEA AA das Palmeiras Nazaré (AA das Palmeiras) 13
1916 LPF SC Corinthians Paulista Aparicio (SC Corinthians Paulista) 7
1916 APEA CA Paulistano Mariano (CA Paulistano) 8
1917 APEA CA Paulistano Arthur Friedenreich (CA Ypiranga) 15
1918 APEA CA Paulistano Arthur Friedenreich (CA Paulistano) 25
1919 APEA CA Paulistano Arthur Friedenreich (CA Ypiranga) 26
1920 APEA Palestra Itália Neco (SC Corinthians Paulista) 24
1921 APEA CA Paulistano Arthur Friedenreich (CA Paulistano) 33
1922 APEA SC Corinthians Paulista Gambarotta (SC Corinthians Paulista) 19
1923 APEA SC Corinthians Paulista Feitiço (AA São Bento) 18
1924 APEA SC Corinthians Paulista Feitiço (AA São Bento) 14
1925 APEA AA São Bento Feitiço (AA São Bento) 10
1926 – Societá Palestra Itália (APEA)
1926 – CA Paulistano (LAF)
1927 – CA Paulistano (LAF)
1927 – Societá Palestra Itália (APEA)
1928 – SC Corinthians Paulista (APEA)
1928 – SC Internacional (SP) (LAF)
1929 – CA Paulistano (LAF)
1929 – SC Corinthians Paulista (APEA)
1930 – SC Corinthians Paulista (APEA)
1931 – São Paulo da Floresta (APEA)
1932 – Societá Palestra Itália (APEA)
1933 – Societá Palestra Itália (APEA)
1934 – Societá Palestra Itália (APEA)
1935 – Portuguesa São Paulo (APEA)
1935 – Santos FC (LPF)
1936 – Societá Palestra Itália (LPF)
1936 – Portuguesa São Paulo (APEA)
1937 – SC Corinthians Paulista (LPF)
1938 – SC Corinthians Paulista (LFESP)
1939 – SC Corinthians Paulista (LFESP)
1940 – Societá Palestra Itália (LFESP)
1941 – SC Corinthians Paulista
1942 – SE Palmeiras (ex-Palestra Itália)
1943 – São Paulo FC
1944 – SE Palmeiras
1945 – São Paulo FC
1946 – São Paulo FC
1947 – SE Palmeiras
1948 – São Paulo FC
1949 – São Paulo FC
1950 – SE Palmeiras
1951 – SC Corinthians Paulista
1952 – SC Corinthians Paulista
1953 – São Paulo FC
1954 – SC Corinthians Paulista
1955 – Santos FC
1956 – Santos FC
1957 – São Paulo FC
1958 – Santos FC
1959 – SE Palmeiras
1960 – Santos FC
1961 – Santos FC
1962 – Santos FC
1963 – SE Palmeiras
1964 – Santos FC
1965 – Santos FC
1966 – SE Palmeiras
1967 – Santos FC
1968 – Santos FC
1969 – Santos FC
1970 – São Paulo FC
1971 – São Paulo FC
1972 – SE Palmeiras
1973 – Portuguesa São Paulo & Santos FC
1974 – SE Palmeiras
1975 – São Paulo FC
1976 – SE Palmeiras
1977 – SC Corinthians Paulista
1978 – Santos FC
1979 – SC Corinthians Paulista
1980 – São Paulo FC
1981 – São Paulo FC
1982 – SC Corinthians Paulista
1983 – SC Corinthians Paulista
1984 – Santos FC
1985 – São Paulo FC
1986 – AA Internacional (Limeira)
1987 – São Paulo FC
1988 – SC Corinthians Paulista
1989 – São Paulo FC
1990 – CA Bragantino (Bragança Paulista)
1991 – São Paulo FC
1992 – São Paulo FC
1993 – SE Palmeiras
1994 – SE Palmeiras
1995 – SC Corinthians Paulista
1996 – SE Palmeiras
1997 – SC Corinthians Paulista
1998 – São Paulo FC
1999 – SC Corinthians Paulista
2000 – São Paulo FC
2001 – SC Corinthians Paulista
2002*
São Paulo FC ("Supercampeonato")
Ituano FC (Level I)
2003 – SC Corinthians Paulista
2004 – AD São Caetano
2005 – São Paulo FC
2006 – Santos FC
2007 – Santos FC
2008 - SE Palmeiras
2009 – SC Corinthians Paulista

Anmerkungen zum Wettbewerb 2002

Das Torneio Rio-São Paulo wurde 2002 in einem neuen Liga-Format abgehalten, Die Topvereine aus São Paulo (hier in der Reihenfolge ihres Abschneidens beim Turnier: Corinthians, Palmeiras, São Paulo, São Caetano, Jundiaí, Santos, Portuguesa, Ponte Preta, Guarani) nahmen daher an der Staatsmeisterschaft nicht Teil. Ituano FC wurde mit einem Punkt Vorsprung vor União São João Staatsmeister als bester Verein im zweiten Glied. Der Fußballverband von São Paulo hielt im Anschluss ein "Supercampeonato", volksmundig auch Super Paulistão genannt, ab, an dem die Top 3 Paulistaner Vereine vom Rio-SP Turnier sowie Ituano teilnahmen. Details:

Halbfinales: Ituano - Corinthians 2-0, 2-3 und São Paulo - Palmeiras 2-0, 2-2
Finales: Ituano - São Paulo 2-2 1-4 - damit gewann der São Paulo FC das Supercampeonato.

Torschützenkönige

Jahr Torschützenkönig Verein Tore
0 0 0
1902 Charles William Miller CA São Paulo 10 Tore
1903 Álvaro CA Paulistano 4 Tore
Boyes São Paulo Athletic Club 4 Tore
1904 Boyes São Paulo Athletic Club 9 Tore
Charles William Miller São Paulo Athletic Club 9 Tore
1905 Hermann Friese SC Germânia 14 Tore
1906 Fuller SC Germânia 4 Tore
1907 Léo SC Internacional (SP) 8 Tore
1908 Peres CA Paulistano 6 Tore
1909 Bibi CA Paulistano 9 Tore
1910 Boyes São Paulo Athletic Club 10 Tore
Eurico AA das Palmeiras 10 Tore
Rubens Sales CA Paulistano 10 Tore
1911 Décio SC Americano 7 Tore
1912 Arthur Friedenreich AA Mackenzie College ?
1913 Décio SC Americano (LPF) 7 Tore
José Pedro AA Mackenzie College (APEA) 3 Tore
Luiz AA das Palmeiras (APEA) 3 Tore
Luiz Alves AA Mackenzie College (APEA) 3 Tore
Mesquita CA Paulistano (APEA) 3 Tore
Renato AA Mackenzie College (APEA) 3 Tore
Whatley AA Mackenzie College (APEA) 3 Tore
1914 Neco SC Corinthians Paulista (LPF) 12 Tore
Arthur Friedenreich CA Paulistano (APEA) 12 Tore
1915 Facchini AA Campos Elíseos (LPF) 17 Tore
Nazaré AA das Palmeiras (APEA) 13 Tore
1916 Aparicio SC Corinthians Paulista (LPF) 7 Tore
Mariano CA Paulistano (APEA) 8 Tore
1917 Arthur Friedenreich CA Ypiranga 15 Tore
1918 Arthur Friedenreich CA Paulistano 25 Tore
1919 Arthur Friedenreich CA Ypiranga 26 Tore
1920 Neco SC Corinthians Paulista 24 Tore
1921 Arthur Friedenreich CA Paulistano 33 Tore
1922 Gambarotta SC Corinthians Paulista 19 Tore
1923 Feitiço AA São Bento 18 Tore
1924 Feitiço AA São Bento 14 Tore
1925 Feitiço AA São Bento 10 Tore
1926 Heitor Palestra Itália (APEA) 18 Tore
Filó CA Paulistano (LAF) 16 Tore
1927 Araken Santos FC (APEA) 31 Tore
Arthur Friedenreich CA Paulistano (LAF) 13 Tore
1928 Heitór Palestra Itália (APEA) 16 Tore
1929 Feitiço Santos FC (APEA) 12 Tore
Arthur Friedenreich CA Paulistano (LAF) 16 Tore
1930 Feitiço Santos FC 37 Tore
1931 Feitiço Santos FC 39 Tore
1932 Romeu Palestra Itália 18 Tore
1933 Valdemar de Brito São Paulo FC 21 Tore
1934 Romeu Palestra Itália 13 Tore
1935 Figueiredo CA Ypiranga (APEA) 19 Tore
Teleco SC Corinthians Paulista (LPF) 9 Tore
1936 Carioca Portuguesa São Paulo (APEA) 18 Tore
Teleco SC Corinthians Paulista (LPF) 28 Tore
1937 Teleco SC Corinthians Paulista 15 Tore
1938 Eliseu São Paulo FC 13 Tore
1939 Teleco SC Corinthians Paulista 32 Tore
1940 Peixe CA Ypiranga 21 Tore
1941 Teleco SC Corinthians Paulista 26 Tore
1942 Milani SC Corinthians Paulista 24 Tore
1943 Hércules SC Corinthians Paulista 19 Tore
1944 Luizinho São Paulo FC 22 Tore
1945 Passarinho SPR (Nacional) 17 Tore
Servilio SC Corinthians Paulista 17 Tore
1946 Servilio SC Corinthians Paulista 19 Tore
1947 Servilio SC Corinthians Paulista 19 Tore
1948 Cilas CA Ypiranga 19 Tore
1949 Friaça São Paulo FC 24 Tore
1950 Pinga Portuguesa São Paulo 22 Tore
1951 Carbone SC Corinthians Paulista 30 Tore
1952 Baltazar SC Corinthians Paulista 27 Tore
1953 Humberto SE Palmeiras 22 Tore
1954 Humberto SE Palmeiras 36 Tore
1955 Del Vecchio Santos FC 23 Tore
1956 Zezinho São Paulo FC 16 Tore
1957 Pelé Santos FC 17 Tore
1958 Pelé Santos FC 58 Tore
1959 Pelé Santos FC 44 Tore
1960 Pelé Santos FC 34 Tore
1961 Pelé Santos FC 47 Tore
1962 Pelé Santos FC 37 Tore
1963 Pelé Santos FC 22 Tore
1964 Pelé Santos FC 34 Tore
1965 Pelé Santos FC 49 Tore
1966 Toninho Guerreiro Santos FC 27 Tore
1967 Flávio SC Corinthians Paulista 21 Tore
1968 Téia Ferroviária 20 Tore
1969 Pelé Santos FC 26 Tore
1970 Toninho Guerreiro São Paulo FC 13 Tore
1971 César SE Palmeiras 18 Tore
1972 Toninho Guerreiro São Paulo FC 17 Tore
1973 Pelé Santos FC 11 Tore
1974 Geraldão Botafogo FC 23 Tore
1975 Serginho Chulapa São Paulo FC 22 Tore
1976 Sócrates Botafogo FC 15 Tore
1977 Serginho Chulapa São Paulo FC 32 Tore
1978 Juari Santos FC 29 Tore
1979 Luis Fernando América FC (SP) 27 Tore
1980 Edmar EC Taubaté 17 Tore
1981 Jorge Mendonça Guarani FC 38 Tore
1982 Casagrande SC Corinthians Paulista 28 Tore
1983 Serginho Chulapa Santos FC 22 Tore
1984 Chiquinho Botafogo FC 16 Tore
Serginho Chulapa Santos FC 16 Tore
1985 Careca São Paulo FC 23 Tore
1986 Kita AA Internacional (Limeira) 23 Tore
1987 Edmar SC Corinthians Paulista 19 Tore
1988 Evair Guarani FC 19 Tore
1989 Toni São José EC 13 Tore
Toquinho Portuguesa São Paulo 13 Tore
1990 Alberto Ituano FC 12 Tore
Rubem Guarani FC 12 Tore
Volnei Ferroviária 12 Tore
1991 Raí São Paulo FC 20 Tore
1992 Válber Mogi Mirim EC 17 Tore
1993 Viola SC Corinthians Paulista 20 Tore
1994 Evair SE Palmeiras 23 Tore
1995 Bentinho São Paulo FC 20 Tore
Paulinho Portuguesa São Paulo 20 Tore
1996 Giovanni Santos FC 24 Tore
1997 Dodô São Paulo FC 19 Tore
1998 França São Paulo FC 12 Tore
1999 Alex Mogi Mirim EC 12 Tore
2000 França São Paulo FC 18 Tore
2001 Washington AA Ponte Preta 16 Tore
2002 Alex Alves CA Juventus 17 Tore
2003 Luis Fabiano São Paulo FC 8 Tore
2004 Vágner Love SE Palmeiras 12 Tore
2005 Finazzi América FC (SP) 17 Tore
2006 Nilmar SC Corinthians Paulista 18 Tore
2007 Somália AD São Caetano 13 Tore
2008 Alex Mineiro SE Palmeiras 15 Tore
2009 Pedrão Grêmio Barueri 16 Tore

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Staatsmeisterschaft von São Paulo — Federação Paulista de Futebol Die Staatsmeisterschaft von São Paulo auch Campeonaro Paulista oder Paulistão genannt ist die jährliche Meisterschaft der Fußballvereine des brasilianischen Bundesstaates São Paulo. Sie wurde erstmals 1902… …   Deutsch Wikipedia

  • São Paulo Athletic Club — SPAC Voller Name Clube Atlético São Paulo Gegründet 13. Mai 1888 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • Sao Paulo FC — FC São Paulo Voller Name São Paulo Futebol Clube Gegründet 27. Januar 1930 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • São Paulo FC — FC São Paulo Voller Name São Paulo Futebol Clube Gegründet 27. Januar 1930 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • São Paulo Futebol Clube — FC São Paulo Voller Name São Paulo Futebol Clube Gegründet 27. Januar 1930 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • Staatsmeisterschaft von Rio — Federação de Futebol do Estado do Rio de Janeiro Das Campeonato Carioca ist die Fußball Meisterschaft des brasilianischen Bundesstaates Rio de Janeiro. Jeder der 26 Bundesstaaten sowie der Hauptstadtdistrikt von Brasilia führt eine eigene… …   Deutsch Wikipedia

  • Staatsmeisterschaft von Brasilia — Die Staatsmeisterschaft von Brasília, oder Campeonato Brasiliense de Futebol ist die alljährlich seit Begründung des Brasílianischen Bundesdistriktes ausgetragene Meisterschaft der dortigen Fußballvereine. Alternativbezeichnungen sind Campeonato… …   Deutsch Wikipedia

  • Staatsmeisterschaft von Brasília — Die Staatsmeisterschaft von Brasília, oder Campeonato Brasiliense de Futebol ist die alljährlich seit Begründung des Brasílianischen Bundesdistriktes ausgetragene Meisterschaft der dortigen Fußballvereine. Alternativbezeichnungen sind Campeonato… …   Deutsch Wikipedia

  • Staatsmeisterschaft von Goias — Die Staatsmeisterschaft von Goiás, das Campeonato Goiano, auch Goianão genannt, wurde erstmals 1944 durch den im November 1939 gegründeten Fußballverband des Staates, der Federação Goiana de Futebol, abgehalten. Die Teilnehmer an der ersten… …   Deutsch Wikipedia

  • Staatsmeisterschaft von Minas Gerais — Die Staatsmeisterschaft von Minas Gerais, auch bekannt als Campeonato Mineiro wurde zum ersten Mal 1915 vom im selben Jahr gegründeten Fußballverband des brasilianischen Bundesstaates Minas Gerais, der Liga Mineira de Sports Atleticos die sich… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.