Sporopollenin


Sporopollenin

Sporopollenin ist die pflanzliche Substanz, die den Baustoff des Exospors bei Sporen und der Exine von Pollenkörnern bildet. Sporopollenin ist ein hochpolymeres Heteropolymer von verwandten Biomolekülen, das von einfachen aromatischen Carbonsäuren wie p-Cumarinsäure (4-Hydroxy-Zimtsäure) und langkettigen, unverzweigten Aliphaten sowie aliphatischen Polyhydroxyl-Komponenten aufgebaut wird; das quervernetzte Molekülgerüst weist Ether-Brücken auf. Sporopollenin ist chemisch sehr widerstandsfähig (inert gegenüber Säuren, Basen, Lösungsmittel). Als Entstehungsweg vermutete man eine oxidative Polymerisation von Carotinoiden und Carotinoidestern. Tracer-Experimente deuten aber auf eine Beteiligung des Lipid-und Phenylpropanoid-Metabolismus bei der Biosynthese von Sporopollenin hin. Die genaue chemische Zusammensetzung war lange Zeit gerade aufgrund der chemischen Widerstandsfähigkeit nicht bekannt. Aufgrund dieser Eigenschaft werden Pollenkörner unter Luftabschluß nicht abgebaut und werden so zu Mikrofossilien.

Sporopollenin ist eine Auflagerung (Akkruste) auf die Zellwand. Die Funktion liegt vor allem im Schutz vor UV-Strahlung nicht aber vor Austrocknung.

Vorkommen

Sporopollenin-ähnliche Substanzen (z.B. Algaenane) kommen bei einigen Luftalgen in der Gruppe der Chlorophyta vor: den Trentepohliophyceae und bei einigen Chlorococcales. Das Hauptvorkommen liegt jedoch bei den Embryophyten: den Moosen, Farnartigen und Samenpflanzen.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sporopollenin — is a major component of the tough outer (exine) walls of spores and pollen grains. It is chemically very stable and is usually well preserved in soils and sediments. The exine layer is often intricately sculptured in species specific patterns… …   Wikipedia

  • Sporopollenin —   [zu Sporen und lateinisch pollen »Mehlstaub«] das, s, verwitterungsbeständiger Hauptbestandteil (Terpene) der Zellwand pflanzlicher Sporen und Pollenkörner; ermöglicht die Pollenanalyse. * * * Spo|ro|pol|le|nin [ʃp..., sp...], das; s [zu lat.… …   Universal-Lexikon

  • sporopollenin — noun Etymology: International Scientific Vocabulary spor + pollen + 1 in Date: 1931 a relatively chemically inert polymer that makes up the outer layer of pollen grains and some spores …   New Collegiate Dictionary

  • sporopollenin — Polymer of carotenoids, found in the exine of the pollen wall. Extremely resistant to chemical or enzymic degradation …   Dictionary of molecular biology

  • sporopollenin — spo·ro·pol·len·in (spôr ə pŏlʹə nĭn, spōr ) n. A polymer that constitutes the outer wall of spores and pollen grains. * * * …   Universalium

  • Sporopollenin — Spo|ro|pol|le|nin das; s <zu lat. pollen »Mehlstaub« u. ↑...in> verwitterungsbeständiger Hauptbestandteil der Zellwand pflanzlicher Sporen u. Pollenkörner, der die Pollenanalyse ermöglicht (Biol.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • sporopollenin — spo·ro·pol·len·in …   English syllables

  • sporopollenin — ˌspōrəˈpälənə̇n, ˌspȯr noun ( s) Etymology: International Scientific Vocabulary spor + pollen + in : a relatively chemically inert polymer that makes up the outer layer of pollen grains and spores …   Useful english dictionary

  • Blütenpollen — Pollenkörner mit unterschiedlichen Oberflächen von unterschiedlichen Pflanzen: Lilium auratum mit monocolpaten Pollenkörnern; die anderen haben tricolpate Pollenkörner: Sonnenblume (Helianthus annuus), Prunkwind …   Deutsch Wikipedia

  • Blütenstaub — Pollenkörner mit unterschiedlichen Oberflächen von unterschiedlichen Pflanzen: Lilium auratum mit monocolpaten Pollenkörnern; die anderen haben tricolpate Pollenkörner: Sonnenblume (Helianthus annuus), Prunkwind …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.