Slonitz


Slonitz
Zlonice
Wappen von ????
Zlonice (Tschechien)
DEC
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Středočeský kraj
Bezirk: Kladno
Fläche: 1606 ha
Geographische Lage: 50° 17′ N, 14° 6′ O50.28611111111114.091944444444223Koordinaten: 50° 17′ 10″ N, 14° 5′ 31″ O
Höhe: 223 m n.m.
Einwohner: 2.279 (3. Juli 2006)
Postleitzahl: 273 71
Verkehr
Bahnanschluss: Praha–Most
Struktur
Status: Městys
Ortsteile: 5
Verwaltung (Stand: 2007)
Bürgermeister: Rudolf Čížek
Adresse: náměstí Pod Lipami 29
273 71 Zlonice
Website: www.zlonice.cz

Zlonice (deutsch Slonitz) ist ein Městys in der Region Středočeský kraj (Tschechien).

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Zlonice liegt auf einer Höhe von 223 Metern ü. NN. an der Straße zwischen Slaný und Litoměřice, in einer landschaftlich reizvollen Gegend in der Nähe des legendären Bergs Říp und des Böhmischen Mittelgebirges (České Středohoří). Auf einer Fläche von 1605 Hektar leben 2279 Einwohner (Stand 2006).

Geschichte

1318 wurde das Dorf mit der Kirche und Feste erstmals schriftlich erwähnt. An der wirtschaftlichen Entwicklung des landwirtschaftlich geprägten Dorfes hatten den stärksten Anteil die Adelsgeschlechter Valkoun in der Zeit von 1544 bis 1707 und die Herren Kinský seit 1721.

Bohuchval Valkoun z Adlaru ließ die altdeutsche Feste Stauf (tschechisch Štáf) Anfang des 17. Jahrhunderts in ein Renaissance Schloss umbauen. Er baute auch die Pfarrei und Schule um und ließ für die Armen ein Spital erstellen. Sein Verdienst war es, dass das Dorf 1705 zu einem Städtchen erhoben wurde.

Die Kinský-Familie brachte wirtschaftlichen und kulturellen Aufschwung in den Ort. Sie ließ Fabriken erstellen, 1727 bis 177 renovierte sie die Kirche Mariä Himmelfahrt, baute 1745 ebenfalls ein Armenspital und erstellte 1750 bis 1753 nach den Plänen von Kilian Ignaz Dientzenhofer eine neue Pfarrei. Seit 2007 ist Zlonice wieder ein Městys.

Ortsteile

  • Břešťany
  • Lisovice
  • Vyšínek
  • Tmáň

Sehenswürdigkeiten

  • Kirche Mariä Himmelfahrt
  • Barock-Pfarrei
  • Jüdischer Friedhof
  • Eisenbahnmuseum

Persönlichkeiten


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zlonice — Zlonice …   Deutsch Wikipedia

  • Vaclav Hajek — Václav Hájek z Libočan, auch Wenzeslaus Hajek von Libotschan, Wenceslai Hagecii, Wenceslai Hagek a Liboczan, († 18. März 1553 in Prag) war ein böhmischer Chronist des Mittelalters. Leben Er stammte aus einer kleinen Adelsfamilie. 1520 wurde er… …   Deutsch Wikipedia

  • Václav Hájek — z Libočan, auch Wenzeslaus Hajek von Libotschan, Wenceslai Hagecii, Wenceslai Hagek a Liboczan, († 18. März 1553 in Prag) war ein böhmischer Chronist des Mittelalters. Leben Er stammte aus einer kleinen Adelsfamilie. 1520 wurde er Pfarrer in… …   Deutsch Wikipedia

  • Václav Hájek von Libočany — Václav Hájek z Libočan, auch Wenzeslaus Hajek von Libotschan, Wenceslai Hagecii, Wenceslai Hagek a Liboczan, († 18. März 1553 in Prag) war ein böhmischer Chronist des Mittelalters. Leben Er stammte aus einer kleinen Adelsfamilie. 1520 wurde er… …   Deutsch Wikipedia

  • Wenceslai Hagecii — Václav Hájek z Libočan, auch Wenzeslaus Hajek von Libotschan, Wenceslai Hagecii, Wenceslai Hagek a Liboczan, († 18. März 1553 in Prag) war ein böhmischer Chronist des Mittelalters. Leben Er stammte aus einer kleinen Adelsfamilie. 1520 wurde er… …   Deutsch Wikipedia

  • Wenceslai Hagek a Liboczan — Václav Hájek z Libočan, auch Wenzeslaus Hajek von Libotschan, Wenceslai Hagecii, Wenceslai Hagek a Liboczan, († 18. März 1553 in Prag) war ein böhmischer Chronist des Mittelalters. Leben Er stammte aus einer kleinen Adelsfamilie. 1520 wurde er… …   Deutsch Wikipedia

  • Wenzeslaus Hajek von Libotschan — Václav Hájek z Libočan, auch Wenzeslaus Hajek von Libotschan, Wenceslai Hagecii, Wenceslai Hagek a Liboczan, († 18. März 1553 in Prag) war ein böhmischer Chronist des Mittelalters. Leben Er stammte aus einer kleinen Adelsfamilie. 1520 wurde er… …   Deutsch Wikipedia

  • Дойч, Карл — Карл Вольфганг Дойч Karl Wolfgang Deutsch Дата рождения …   Википедия

  • Karl Deutsch — Karl Wolfgang Deutsch (1912 – 1992) was a Czech American social and political scientist. His work focused on the study of war and peace, nationalism, co operation and communication. He is also well known for his interest in introducing… …   Wikipedia

  • List of German exonyms for places in the Czech Republic — Below are links to subpages with more detailed listings of the German language names of towns and villages in different regions of the Czech Republic. Many of these German names are now exonyms, but used to be endonyms commonly used by the local… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.