Slayers Premium


Slayers Premium
Filmdaten
Deutscher Titel Slayers Premium
Originaltitel スレイヤーズぷれみあむ Sureiyāzu Puremiamu
Produktionsland Japan
Originalsprache Japanisch
Erscheinungsjahr 2001 (Kino, J)
2005 (DVD, D)
Länge Normale Version: ca. 28 Min.
Original Extended Version: ca. 32 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Jun'ichi Satō
Drehbuch Hajime Kanzaka
Synchronisation

Slayers Premium (jap. スレイヤーズぷれみあむ, Sureiyāzu Puremiamu) ist die fünfte und letzte Anime-Kinoproduktion zur Manga- und Fernsehserienreihe „Slayers“. Der Film hatte am 22. Dezember 2001 in den japanischen Kinos Weltpremiere. Anders als bei den vorangegangenen Filmen Slayers Perfect, Slayers Return, Slayers Great und Slayers Gorgeous war für die Animation diesmal das Studio Hal Film Maker verantwortlich, den Vertrieb übernahm Toei Animation. Wie schon bei den Vorgängern wurde der Endingsong Feel Well wieder von Megumi Hayashibara gesungen. Für den Soundtrack war ebenfalls wieder Takayuki Hattori verantwortlich.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Lina Inverse und Gourry Gabriev befinden sich in der Stadt Acassi, welche für ihre Spezialität, Oktopus, bekannt ist. Jedoch ist das Fleisch des Oktopus verflucht, so dass jede Person, die davon isst, nur noch die Sprache der Oktopusse sprechen kann. Aus Unwissenheit darüber isst auch Gourry einen verfluchten Oktopus. Auch Amelia und Zelgadis tauchen auf und werden von dem Fluch befallen. Gourrys, Amelia und Zelgadis einzige Möglichkeit geheilt zu werden, ist die Magierin Ruma und ihr Meister. Es stellt sich jedoch heraus, dass auch Rumas Meister von dem Fluch befallen ist, sodass Ruma den Zauberspruch lernen muss, woran sie jedoch zunächst scheitert.

Um herauszufinden was die Oktopusse vorhaben, dringen Lina, Gourry, Amelia und Zelgadis zum Hauptquartier der Oktopusse vor und finden heraus, dass die Oktopusse die Wut der Menschen sammeln um einen vor vielen Jahren versiegelten Dämon zu befreien. Lina will daraufhin das Gefäß, in dem der Dämon eingesperrt ist, zerstören, wird jedoch kurz vor Beendigung ihres Zauberspruches vom Fluch befallen und kann ihn nicht mehr vollenden. So können die Oktopusse den Dämon befreien und werden "zum Dank" dafür von ihm verspeist.

Die Lage scheint aussichtslos, als Ruma erscheint, welche es durch einen glücklichen Zufall noch rechtzeitig geschafft hat, den Zauberspruch zu beherrschen. Geheilt von dem Fluch kann Lina ihre stärkste magische Attacke, den Dragon Slave, gegen den Dämon anzuwenden und ihn so vernichten. Gleichzeitig schafft sie es auch, die gefressenen Oktopusse zu befreien. Nachdem Ruma alle Stadtbewohner vom Fluch befreit hat, schließen die Menschen mit den Oktopussen Frieden.

Veröffentlichungen

In Deutschland wurde der Film am 27. Juni 2005 von OVA Films auf DVD veröffentlicht. Auf Englisch wurde der Film am 17. Januar 2005 von ADV Films veröffentlicht. In Neuseeland und Australien übernahm die Madman Entertainment Pty. Ltd. den Vertrieb.

Synchronisation

Rolle deutscher Sprecher japanischer Sprecher (Seiyū)
Lina Inverse Shandra Schadt Megumi Hayashibara
Naga, die Weiße Schlange Veronika A. Neugebauer Maria Kawamura
Gourry Gabriev Hubertus von Lerchenfeld Yasunori Matsumoto
Zelgadis Claus-Peter Damitz Hikaru Midorikawa
Amelia Sabine Bohlmann Masami Suzuki
Xellos Clemens Ostermann Akira Ishida

Wissenswertes

  • Slayers Premium ist der einzige Slayers-Film, in dem Gourry, Amelia, Zelgadis und Xellos auftauchen. Auch Naga hat einen sehr kurzen Gastauftritt.
  • Auf der DVD befinden sich zwei Versionen von Slayers Premium: Einmal die normale Version und die um vier Minuten längere Original Extended Version. Die Original Extended Version enthält unter anderem mehr Szenen von Amelia, Xellos und Zelgadis.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Slayers Premium — Infobox Film name = Slayers Premium caption = writer = Junichi Satō director = Junichi Satō music = Takayuki Hattori producer = Kōji Asano Seiichi Hachiya Tomoko Kawasaki Seiji Koezuka cinematography = Kōichi Shimomura editing = Shigeru Nishiyama …   Wikipedia

  • Slayers — (Reena y Gaudy/Los Justicieros) スレイヤーズ (Sureiyāzu) Género Aventura, Comedia, Fantasía, Shonen Novela ligera Creado por …   Wikipedia Español

  • Slayers Next — Slayers  Ne doit pas être confondu avec Slayers Online. Slayers スレイヤーズ (Sureiyāzu) Type Shōnen Genre action, fantasy, aventure, comédie …   Wikipédia en Français

  • Slayers Try — Slayers  Ne doit pas être confondu avec Slayers Online. Slayers スレイヤーズ (Sureiyāzu) Type Shōnen Genre action, fantasy, aventure, comédie …   Wikipédia en Français

  • Slayers next — Slayers  Ne doit pas être confondu avec Slayers Online. Slayers スレイヤーズ (Sureiyāzu) Type Shōnen Genre action, fantasy, aventure, comédie …   Wikipédia en Français

  • Slayers try — Slayers  Ne doit pas être confondu avec Slayers Online. Slayers スレイヤーズ (Sureiyāzu) Type Shōnen Genre action, fantasy, aventure, comédie …   Wikipédia en Français

  • Slayers — For other uses, see Slayer (disambiguation). Slayers Slayers anime promotional image スレイヤーズ (Sureiyāzu) …   Wikipedia

  • Slayers —  Ne doit pas être confondu avec Slayers Online. Slayers スレイヤーズ (Sureiyāzu) Genre action, fantasy, aventure, comédie Roman …   Wikipédia en Français

  • Slayers — Seriendaten Deutscher Titel Slayers Originaltitel スレイヤーズ Produktionsland …   Deutsch Wikipedia

  • Slayers — Рубаки スレイヤーズ (яп.) The Slayers (англ.) Жанр приключения, комедия, фэнтези Телесериал Режиссёр Такаси Ватанабэ Студия Easyfilm …   Википедия


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.