Slawenapostel


Slawenapostel
Kyrill und Method.

Die aus Saloniki stammenden griechischen Brüder Konstantin und Michael wurden als die Heiligen Kyrill (griechisch Kyrillos ho Thessalonikeus Κύριλλος ὁ Θεσσαλονικεύς) und Method(ius) (griechisch Methodios ho Thessalonikeus Μεθόδιος ὁ Θεσσαλονικεύς) bekannt (kirchlicher Gedenktag: 14. Februar). Sie betrieben gemeinsam die christliche Missionierung der Slawen im 9. Jahrhundert, weshalb sie auch die Slawenapostel genannt wurden.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Kyrill (Κύριλλος), der ursprünglich Konstantin (Κωνσταντίνος) hieß, und Method (Mεθόδιος), der als Michael getauft wurde, wurden um das Jahr 827 bzw. 815 in Thessaloniki im damaligen Oströmischen Reich geboren.

Die beiden Brüder wurden Priester und zogen nach Konstantinopel. Kyrill wurde dort Bibliothekar in der Hagia Sophia und Method ging in ein Kloster.

Um 861 wurden die beiden Brüder vom Kaiser Michael III. als Missionare zu den Chasaren entsandt, welche zwischen Dnepr und Wolga lebten.

Die beiden übersetzten einen großen Teil der Bibel (vermutlich vor allem die vier Evangelien und den Psalter) sowie liturgische Texte vom Griechischen in die Slawische, das in der für diese Texte benutzten Form Altkirchenslawisch genannt wird. Kyrill arbeitete auch eine Schrift aus, die Glagoliza, um diese Übersetzungen aufzuzeichnen. (Das kyrillische Alphabet hingegen ist zwar nach Kyrill benannt, stammt nach heutiger Auffassung jedoch nicht von ihm, sondern entstand im 10. Jahrhundert in Ostbulgarien aus dem griechischen Alphabet durch Übernahme von glagolitischen Buchstaben für diejenigen Laute, die es im Griechischen nicht gab.[1])

Kyrill wurde 868 schwer krank und ging nach Rom ins Kloster – erst dort änderte er seinen Namen von Konstantin in Kyrill. Er starb am 14. Februar 869.

Method wurde der Überlieferung nach einige Jahre in einem deutschen Kloster, möglicherweise auf der Insel Reichenau oder in Ellwangen, gefangen gehalten. Er verstarb am 6. April 885 oder 886, angeblich in Weligrad in Mähren. Sein Grab wurde jedoch bis heute nicht gefunden.

Heilige

In den orthodoxen Kirchen werden Kyrill und Method seit dem Mittelalter als Heilige und Slawenapostel verehrt.

1980 wurden durch den Beschluss des Papstes Johannes Paul II. „Egregiae virtutis“ Kyrill und Method zu Schutzpatronen Europas ernannt (neben Benedikt von Nursia und den später hinzugefügten Heiligen Katharina von Siena, Birgitta von Schweden und Teresia Benedicta vom Kreuz (Edith Stein)).

Einzelnachweise

  1. Vgl. Hartmut [Nikolaos] Trunte: словѣньскъи ѩзꙑкъ: Ein praktisches Lehrbuch des Kirchenslavischen in 30 Lektionen, Bd. 1, 4. Aufl., München 1994, Kap. 1.9; S. 16–19.

Siehe auch

Links


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Simeon der Große — Ausdehnung Bulgariens unter Simeon I. Simeons Gesandter bei den Fatimiden. Simeon I. auch Simeon der Große …   Deutsch Wikipedia

  • Dritte Republik Polen — Die Schwerpunkte folgender Abhandlung sind die politische Geschichte Polens sowie eine kurze Darstellung von Fakten und Daten. Zur Vertiefung der einzelnen Themenbereichen wird auf die jeweiligen Artikel verwiesen. Inhaltsverzeichnis 1 Überblick… …   Deutsch Wikipedia

  • II RP — Die Schwerpunkte folgender Abhandlung sind die politische Geschichte Polens sowie eine kurze Darstellung von Fakten und Daten. Zur Vertiefung der einzelnen Themenbereichen wird auf die jeweiligen Artikel verwiesen. Inhaltsverzeichnis 1 Überblick… …   Deutsch Wikipedia

  • Kyrill und Method — Kyrill und Method. Die aus Thessaloniki stammenden Brüder Konstantin und Michael wurden als die Heiligen Kyrill (griechisch Kyrillos ho Thessalonikeus Κύριλλος ὁ Θεσσαλονικεύς kyrillisch Кирил) und Method(ius) (griechisch …   Deutsch Wikipedia

  • Polnische Geschichte — Die Schwerpunkte folgender Abhandlung sind die politische Geschichte Polens sowie eine kurze Darstellung von Fakten und Daten. Zur Vertiefung der einzelnen Themenbereichen wird auf die jeweiligen Artikel verwiesen. Inhaltsverzeichnis 1 Überblick… …   Deutsch Wikipedia

  • Polnischer Partikularismus — Die Schwerpunkte folgender Abhandlung sind die politische Geschichte Polens sowie eine kurze Darstellung von Fakten und Daten. Zur Vertiefung der einzelnen Themenbereichen wird auf die jeweiligen Artikel verwiesen. Inhaltsverzeichnis 1 Überblick… …   Deutsch Wikipedia

  • Westverschiebung Polens — Die Schwerpunkte folgender Abhandlung sind die politische Geschichte Polens sowie eine kurze Darstellung von Fakten und Daten. Zur Vertiefung der einzelnen Themenbereichen wird auf die jeweiligen Artikel verwiesen. Inhaltsverzeichnis 1 Überblick… …   Deutsch Wikipedia

  • kyrillisch — ky|rịl|lisch 〈Adj.〉 kyrillische Schrift, kyrillische Buchstaben nach dem Slawenapostel Kyrillos benannte, aus der glagolitischen Schrift entwickelte Schrift der griechisch orthodoxen Slawen; oV cyrillisch; Sy Kyrilliza * * * ky|rịl|lisch ,… …   Universal-Lexikon

  • Apostel der Slawen — Kyrill und Method. Die aus Saloniki stammenden griechischen Brüder Konstantin und Michael wurden als die Heiligen Kyrill (griechisch Kyrillos ho Thessalonikeus Κύριλλος ὁ Θεσσαλονικεύς) und Method(ius) (griechis …   Deutsch Wikipedia

  • Arad (Rumänien) — Arad …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.