Sirhan Sirhan


Sirhan Sirhan

Sirhan Bishara Sirhan (arabisch ‏سرحان بشارة سرحان‎, DMG Sirḥān Bišāra Sirḥān; * 19. März 1944 in Jerusalem) ist der verurteilte Mörder des US-Senators Robert F. Kennedy.

Sirhan, Sohn palästinensischer Eltern christlichen Glaubens, wurde oft fälschlicherweise als muslimischer Fanatiker dargestellt. Er gehörte bereits als Jugendlicher den verschiedensten religiösen Glaubensrichtungen beziehungsweise -bekenntnissen an, unter anderem auch dem Baptismus. Auch sind seine weitere Vorgeschichte und sein Motiv zur Tat bis heute weitgehend unklar, was Verschwörungstheorien nährt.

Inhaltsverzeichnis

Das Attentat

Nach einer Wahlkampfveranstaltung im Ambassador Hotel in Los Angeles in der Nacht vom 4. Juni zum 5. Juni 1968, bei der Robert F. Kennedy einen Vorwahlsieg für die Präsidentschaftskandidatur der Demokratischen Partei errang, verließ Kennedy nach einer Abschlussrede das Gebäude durch die Küchenräume des Hotels. Hier wartete Sirhan B. Sirhan mit einer .22-kalibrigen achtschüssigen Pistole. Aus etwa zwei Metern Abstand feuerte Sirhan auf Kennedy und dessen Begleiter. Drei Kugeln trafen Robert Kennedy und streckten ihn sofort zu Boden; ein weiteres Geschoss streifte ihn und verwundete den Wahlkampfhelfer Paul Schrade. Die restliche Munition feuerte Sirhan auf weitere Mitarbeiter Kennedys. Robert Kennedy erlag 26 Stunden nach dem Attentat im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Indizien und Verschwörungstheorien

Bis heute kursieren mehrere Verschwörungstheorien um das Attentat an Robert Kennedy in den Medien. Sie betreffen sowohl die Motive der Tat als auch die unmittelbaren Tatumstände. Letztere werden vor allem durch die vom damals untersuchenden amtlichen Leichenbeschauer im LA County, Dr. Thomas Noguchi, bestätigte Tatsache genährt, dass Kennedy nur Schusswunden auf der Rückseite seines Körpers aufwies[1]. Sirhan wurde jedoch nach Aussage aller Zeugen direkt vor Kennedy schießend gesehen. Dies ließ schon von Anfang an Vermutungen über einen zweiten, von hinten feuernden Schützen entstehen. Der kurzfristig zum Schutz Kennedys angeheuerte Wachmann Thane Eugene Cesar, ein Gegner der Kennedys, dessen Waffe nach dem Attentat nicht sichergestellt und untersucht wurde, wird dabei als möglicher Täter verdächtigt, weil er hinter Kennedy stand, als Sirhan – vielleicht ohne zu treffen – schoss.

In Sirhans Hotelzimmer wurde ein Tagebuch gefunden, in dem der Satz „RFK must die” in ungewöhnlich repetitiver Weise wieder und wieder notiert war – womöglich im Zusammenhang dessen, dass Kennedy sich wenige Tage zuvor außenpolitisch auf die Seite Israels gestellt hatte. Sirhan wurde in seinem Prozess zunächst als „geistesgestörter, religiöser Fanatiker” skizziert. Er selbst leugnete, die Tat begangen zu haben, da er sich angeblich an nichts erinnern konnte. Er sagte vor Gericht aus, dass er erst wenige Minuten nach dem Attentat, bei seiner Festnahme, wieder zu Bewusstsein gekommen sei. Andere Spekulationen besagen, Sirhan sei von der Mafia als Auftragskiller engagiert worden, da Robert Kennedy als Justizminister unbequem für die Unterwelt geworden war.

Einige Fakten lassen auch den Verdacht auf Vertuschungsversuche seitens der Polizeibehörde von Los Angeles zu. Verschwörungstheoretiker betrachten Sirhan als Bauernopfer, da in einer Untersuchungskommission Mitte der 1970er Jahre anhand ballistischer Untersuchungen unterschiedliche Projektile auftauchten und so auf eine zweite Schusswaffe – also einen zweiten Täter und damit eine Verschwörung – schließen lassen.

Sirhan, der vor Gericht noch für sich selbst die Todesstrafe beantragt hatte, behauptet heute, unter Hypnose gestanden zu haben, so dass sein Verstand und die Hemmschwelle, einen Mordanschlag zu begehen sowie jegliches Erinnerungsvermögen komplett "gelöscht" worden seien[2].

Urteil und Revisionsbemühungen

Sirhan B. Sirhan wurde am 23. April 1969 zum Tod in der Gaskammer verurteilt, eine Änderung der Gesetzgebung veranlasste das oberste Gericht Kaliforniens jedoch zu einer Umwandlung des Urteils in eine lebenslange Freiheitsstrafe. Sirhan ist, nach Jahrzehnten im Hochsicherheitstrakt der Strafvollzugsanstalt Corcoran, seit November 2009 im Pleasant Valley State Prison in Coalinga (Kalifornien) inhaftiert[3]. Er versucht seit vielen Jahren, unterstützt unter anderem durch den bei dem Attentat selbst verletzten Wahlhelfer Kennedys, Paul Schrade, einen neuen Prozess zu erwirken, der seine Unschuld feststellen soll.

Im März 2011 wurde Sirhans 14. Begnadigungsgesuch abgelehnt. Nach weiteren fünf Jahren kann er erneut einen Entlassungsantrag stellen.[4]

Weitere Informationen siehe auch unter Robert F. Kennedy.

Literatur

  • William Klaber, Philip H. Melanson: Shadow Play: The Murder of Robert F. Kennedy, the Trial of Sirhan Sirhan, and the Failure of American Justice, St. Martin's, New York NY 1997, ISBN 0-312-15398-8, (englisch).
  • Shane O'Sullivan: Who killed Bobby? The unsolved Murder of Robert F. Kennedy, Union Square Press, New York NY 2008, ISBN 978-1-4027-5444-9, (englisch).

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Vgl. Shane O'Sullivan: Who Killed Bobby?, Union Square Press 2008, S. 57 u. S. 68 (Abb.)
  2. Vgl. "Under hypnosis, RFK assassin says girl manipulated him​", New Haven Register, 29. April 2011 (Link nicht mehr abrufbar)
  3. Sirhan Sirhan moved to Coalinga prison, Los Angeles Times, 2. Nov. 2009[1]
  4. stern.de 3. März 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sirhan Bishara Sirhan — (* 19. März 1944 in Jerusalem) ist der verurteilte Mörder des US Senators Robert F. Kennedy. Sirhan, Sohn palästinensischer Eltern christlichen Glaubens, wurde oft fälschlicherweise als muslimischer Fanatiker dargestellt. Weniger bekannt ist,… …   Deutsch Wikipedia

  • Sirhan Sirhan — Sirhan Bishara Sirhan سرحان بشارة سرحان Nacimiento 19 de marzo de 1944 Jerusalén, Mandato Británico de Palestina Condena Asesinato de …   Wikipedia Español

  • Sirhan Sirhan — est né à Jérusalem le 19 mars 1944, est un homme d origine palestinienne, condamné pour l assassinat de Robert Francis Kennedy (frère du célèbre président des États Unis John Fitzgerald Kennedy) Sommaire 1 Biographie 2 Motivations et jugement …   Wikipédia en Français

  • Sirhan Sirhan (militant) — Sirhan Sirhan (died 2003) was a Palestinian terrorist responsible for a November 10, 2002 attack on the Israeli Kibbutz Metzer in which he murdered five Israeli civilians, including two young children. He was reportedly a member of Tanzim, the… …   Wikipedia

  • Sirhan Bishara Sirhan — (19 de marzo de 1944) fue condenado el 5 de junio de 1968 por el asesinato del senador Robert F. Kennedy. Le disparó minutos después de que Kennedy ganara las elecciones primarias presidenciales de California. Sirhan, quien nació en Jerusalén de… …   Enciclopedia Universal

  • Sirhan Sirhan — ➡ Sirhan * * * …   Universalium

  • Sirhan Sirhan — Infobox Criminal subject name = Sirhan Bishara Sirhan image size = 140px image caption = Sirhan Sirhan date of birth = birth date and age|1944|3|19 place of birth = Jerusalem, British Mandate of Palestine date of death = place of death = charge …   Wikipedia

  • Sirhan — (1944– ) the man who murdered Robert F Kennedy on 6 June 1968 in Los Angeles, as well as shooting and wounding eight other people. Sirhan was a Jordanian who had moved to the US and disliked Kennedy’s policy of support for Israel. He was captured …   Universalium

  • Sirhan Sirhan — Sir|han Sir|han (1944 ) a man from Jordan who murdered the US politician Robert F. Kennedy, the brother of President John F. Kennedy, in 1968, when Robert Kennedy was trying to become president …   Dictionary of contemporary English

  • Sirhan — Provenance. Prénom d origine arabe. Signifie: loup, liberté Histoire. Depuis maintenant quatorze siècles, la plupart des musulmans, de par le monde, qu ils soient asiatiques, africains, européens ou américains, ont à coeur de choisir pour leurs… …   Dictionnaire des prénoms français, arabes et bretons


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.