Sigma Xi


Sigma Xi

Sigma Xi ist eine wissenschaftliche Vereinigung, die 1886 an der Cornell University gegründet wurde. Ziel der Vereinigung ist die Würdigung besonderer wissenschaftlicher Leistungen und die Förderung der Zusammenarbeit zwischen Forschern verschiedener Wissenschaftsdisziplinen. Die griechischen Buchstaben „sigma“ (Σ) und „xi“ (Ξ) stehen für das Motto „Spoudon Xynones“, das so viel wie „Partner in der Forschung“ bedeutet.

Heute ist Sigma Xi eine internationale multidisziplinäre Forschungsgesellschaft mit etwa 60.000 Mitgliedern in über 100 Ländern. Die über 500 Chapters bestehen an Colleges und Universitäten, Forschungszentren und staatlichen Einrichtungen. Die Aufnahme in die Gesellschaft erfolgt durch Auswahl. Wissenschaftler mit erkennbarem Potential werden zunächst als Aufnahmemitglieder (Associate Members) gewählt, nach weiteren bemerkenswerten wissenschaftlichen Leistungen erfolgt die Aufnahme als Vollmitglied. Pro Jahr werden etwa 5000 Mitglieder aufgenommen. Bisher erhielten über 200 Mitglieder der Gesellschaft einen Nobelpreis.

Seit 1983 werden ausgewählte Personen, die besondere Dienste für die Wissenschaft oder die Gesellschaft erbracht haben, als Ehrenmitglied (Honorary Member) aufgenommen. Dazu gehören die Politiker Stewart Lee Udall (1986) und Al Gore (1994) sowie die Wissenschaftsjournalisten David Quammen (2005) und K. C. Cole (2007). Pro Jahr werden höchstens zwei Ehrenmitglieder aufgenommen.

Der Hauptsitz der Gesellschaft ist seit 2004 im Research Triangle Park um Raleigh, Durham und Chapel Hill in North Carolina.

Sigma Xi gibt die Zeitschrift American Scientist heraus, die 1913 erstmals erschien.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • sigma — sigma …   Dictionnaire des rimes

  • sigma — [ sigma ] n. m. inv. • 1562; mot gr. ♦ Dix huitième lettre de l alphabet grec (σ, ζ, Σ), notant la sifflante sourde [ s ] . ● sigma nom masculin Dix huitième lettre de l alphabet grec (Σ, σ [ou, en finale ς]), qui notait la sifflante [s]. Liaison …   Encyclopédie Universelle

  • Sigma SD 10 — Sigma SD10 mit Standardzoom Sigma 18–50 mm / 1:3,5–5,6 Die Sigma SD10 von Sigma ist die zweite digitale Spiegelreflexkamera nach der SD9, die den Foveon X3 Direkt Bildsensor verwendet. Die Kamera verfügt über einen Sigma Wechselobjektivanschluss …   Deutsch Wikipedia

  • SIGMA — ex literae forma, dictum est Stibadium olim, seu trium lectorum coagmentati, ut inter alios erudite declarat Petrus Ciacconius de Triclinio: Quemadmodum Porticum semirotundam ex simi litudine fabricae, Sigma Graecô vocabulô nuncupari, legimus in… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • sigma — SÍGMA s.m. invar. A optsprezecea literă a alfabetului grecesc, corespunzând sunetului s. – Din ngr. sígma, fr. sigma. Trimis de LauraGellner, 22.07.2004. Sursa: DEX 98  sígma s. m. invar. Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa: Dicţionar ortografic …   Dicționar Român

  • Sigma Xi — (ΣΞ) 160px Acrónimo ΣΞ Lema Companions in Zealous Research. Género Sociedad de honor …   Wikipedia Español

  • Sigma — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Sigma (desambiguación). Letras griegas Α α Alfa Β β Beta Γ γ Gamma …   Wikipedia Español

  • Sigma 38 — Sigma factors are bacterial proteins that help control how genes are used (expressed). In particular, sigma factors are used when genes are turned on , eg if a bacterium is growing in a liquid (growth medium) that is poor in food, and a rich food …   Wikipedia

  • Sığma — Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • sigma — m. anat. Porción del intestino delgado comprendido entre el colon descendente y el recto que posee una forma de S. También se denomina colon signimoide. Medical Dictionary. 2011. sigma …   Diccionario médico


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.