Shomu Mukherjee


Shomu Mukherjee

Shomu Mukherjee (eigentlich Somdev Mukherjee; * 1942 oder 1943; † 10. April 2008 in Mumbai, Maharashtra) war ein indischer Produzent und Regisseur des Hindi-Films.

Er war der jüngste Sohn des Produzenten Shashadhar Mukherjee, dessen Studio Filmalaya im Mumbaier Stadtteil Andheri er zuletzt gemeinsam mit seinen Cousins Ram und Romu leitete. Seine Brüder Joy und Deb wurden Schauspieler.

Sein Debüt hatte Mukherjee als Produzent des Films Ek Baar Muskura Do (1972). Neben seinen Brüdern traten auch Tanuja und deren Mutter Shobhana Samarth in diesem Film auf, Regie führte sein Cousin Ram Mukherjee. Sein eigenes Regiedebüt hatte er ein Jahr später mit Nannha Shikhari (1973). Dieser hatte – wie auch seine weiteren Regiearbeiten Fifty-Fifty (1981), Lover Boy (1985), Patthar Ke Insaan (1990) und Sangdil Sanam (1994) – nur mäßigen Erfolg. Nach Sangdil Sanam mit Salman Khan und Manisha Koirala zog sich Mukherjee aus dem aktiven Filmgeschäft zurück.

1973 heiratete er Tanuja. Ihre beiden Töchter Kajol und Tanisha wurden Schauspielerinnen. Mukherjee starb im Alter von 65 Jahren an einem Herzinfarkt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Shomu Mukerji — Shomu Mukherjee (eigentlich Somdev Mukherjee; * 1942 oder 1943; † 10. April 2008 in Mumbai, Maharashtra) war ein indischer Produzent und Regisseur des Hindi Films. Er war der jüngste Sohn des Produzenten Shashadhar Mukherjee, dessen Studio… …   Deutsch Wikipedia

  • Shomu Mukherji — Shomu Mukherjee (eigentlich Somdev Mukherjee; * 1942 oder 1943; † 10. April 2008 in Mumbai, Maharashtra) war ein indischer Produzent und Regisseur des Hindi Films. Er war der jüngste Sohn des Produzenten Shashadhar Mukherjee, dessen Studio… …   Deutsch Wikipedia

  • Mukherjee — (Bengali: মুখার্জি Mukharji), Mookerjee or Mukerji or Mukherji is a Bengali surname, common among residents of the Indian state of West Bengal. The traditional Bengali version is মুখোপাধ্যায়, which is sometimes written Mukhopadhyay, which is… …   Wikipedia

  • Mukherjee-Samarth family — The Mukherjee Samarth family is a Bengali Marathi family that has been involved in the Indian Bollywood film industry since the 1930s, Shobhana Samarth having first acted in a film in 1935. The Mukherjee family was connected to the Samarth family …   Wikipedia

  • Mukherjee — Mukhopadhyay (bengali: মুখোপাধ্যায়, Mukhopādhyāẏ) ist ein bengalischer Familienname. Er taucht häufig in den anglisierenden Kurzformen Mukherjee, Mukherji oder Mukerji, aber auch als Mukharjee oder Mukharji bis hin zu Mookherjee auf. Bekannte… …   Deutsch Wikipedia

  • S. Mukherjee — Shashadhar Mukherjee (S. Mukherjee; Bengalisch: শশধর মুখার্জী, Śaśadhar Mukhārjī; * in Jhansi; † 3. November 1990 in Indien) war ein Filmproduzent des Hindi Films. Shashadhar Mukherjee begann seine Filmarbeit bei Bombay Talkies, wo er auch seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Sasadhar Mukherjee — Shashadhar Mukherjee (S. Mukherjee; Bengalisch: শশধর মুখার্জী, Śaśadhar Mukhārjī; * in Jhansi; † 3. November 1990 in Indien) war ein Filmproduzent des Hindi Films. Shashadhar Mukherjee begann seine Filmarbeit bei Bombay Talkies, wo er auch seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Sashadhar Mukherjee — Shashadhar Mukherjee (S. Mukherjee; Bengalisch: শশধর মুখার্জী, Śaśadhar Mukhārjī; * in Jhansi; † 3. November 1990 in Indien) war ein Filmproduzent des Hindi Films. Shashadhar Mukherjee begann seine Filmarbeit bei Bombay Talkies, wo er auch seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Sashadhar Mukherjee — ( bn. শশধর মুখার্জী) was a producer in Hindi films. He is part of the distinguished Mukherjee clan of Bollywood. Main article : Mukherjee Samarth family Sashadhar was Ashok Kumar and Kishore Kumar s brother in law, being married to their only… …   Wikipedia

  • Tanisha Mukherjee — (Bengalisch: তানিশা মুখার্জি, Tāniśā Mukhārji; * 1. Januar 1978 in Mumbai, Indien) ist eine Bollywoodschauspielerin. Biografie Tanishas Familie ist schon seit einigen Generationen in der Filmindustrie tätig. Ihre Urgroßmutter Rattan Bai war… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.