Shimano


Shimano
Shimano
Shimano-Logo
Rechtsform Kabushiki-gaisha (Aktiengesellschaft)
ISIN JP3358000002
Gründung 1921 [1]
Sitz Sakai, Präfektur Ōsaka, Japan [1]
Leitung Yōzō Shimano [1]
Mitarbeiter ca. 9600 (2008, gesamter Konzern) [1]
Umsatz 235 Mrd. Yen (2008) [2]
Branche Konsumgüter
Website www.shimano.com

K.K. Shimano (jap. 株式会社シマノ, Kabushiki-gaisha Shimano, engl. Shimano Inc.) ist ein japanischer Hersteller von Fahrradkomponenten und -zubehör, Angel- und Snowboard-Produkten sowie Kaltschmiedeteilen. Knapp vier Fünftel des Umsatzes erwirtschaftet Shimano mit Fahrradkomponenten und knapp ein Fünftel mit Angelzubehör (Ruten und Rollen). Sonstige Produkte tragen etwa ein Prozent zum Umsatz bei.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Unternehmen wurde 1921 als Shimano Tekkōjo (島野鉄工所, engl. Shimano Iron Works) von Shōzaburō Shimano (島野 庄三郎) in Sakai gegründet. 1931 begann Shimano mit dem Export seiner Freilaufnaben. Mit der amtlichen Änderung der Firma in eine Aktiengesellschaft 1940 erfolgte die Namensänderung in K.K. Shimano Tekkōjo (株式会社島野鉄工所, engl. Shimano Iron Works Co., Ltd.).

1951 wird der Name des Unternehmens in Shimano Kōgyō K.K. (島野工業株式会社, engl. Shimano Industrial Co. Ltd.) geändert. Mit der Vorstellung der ersten Dreigang-Nabenschaltung auf der International Toy and Cycle Show in New York erfolgte 1961 der Einstieg in den Schaltungsmarkt.

Zur Ausweitung des Produktspektrums begann Shimano 1970 mit der Herstellung der ersten Angelrollen (DUX). 1971 feierte das Unternehmen sein 50-jähriges Bestehen. Noch im selben Jahr wurde die Shimano Adachi Co. Ltd. gegründet, wo die ersten Angelruten hergestellt werden. Ein Jahr später wurde die europäische Zentrale in Düsseldorf eröffnet.

1973 wurde die hochwertige Dura-Ace-Serie für Rennräder gestartet, die noch heute als Shimanos Top-Produkt bei Rennrädern geführt wird. Der Verkauf von Angelgeräten in Europa begann 1974. 1977 wurde erstmals Kevlar bei der Rutenproduktion eingesetzt und 1980 startete die Produktion der ersten Aero-Rollen. Die Vorstellung der Mountainbike-Gruppe XT erfolgte 1982. 1988 stieg Shimano mit der Shimano Cycling Footwear in den Markt für Fahrradschuhe ein, die 1990 mit der Vorstellung des Klickpedals für Mountainbikes (SPD, Shimano Pedaling Dynamics) die bei Rennrädern eingeführte Technik erfolgreich in den Mountainbike-Markt übertrug. 1991 wurde der Unternehmensname letztmalig geändert in K.K. Shimano (株式会社シマノ).

Mit der Einführung der Golf Division 1999 versuchte Shimano im boomenden Golfmarkt Fuß zu fassen und sein Sortiment weiter auszuweiten. Nach nur fünf Jahren wurde 2004 die Produktion von Golf-Ausrüstung wieder eingestellt. [3]

Entwicklungen in der Fahrradsparte

Insbesondere bei Schaltungsgruppen für Fahrräder hat Shimano eine überragende Marktstellung. Die Spitzengruppen sind traditionell die XT(R) für Mountainbikes und die Dura Ace für den Straßenrennsport. Shimano hat als erster Hersteller jeweils komplett aufeinander abgestimmte Gruppen, bestehend aus Schaltwerk, Zahnkranz (oder Getriebenabe bei City-Rädern), Umwerfer, Kurbeln, Lagern und Bremsen, sowie Schalt- und Bremshebeln einer Leistungsklasse eingeführt, die sich aber auch teilweise mischen lassen. Dazu gibt es passende Fahrradcomputer und Pflegemittel.

Die Entwicklung des indexierten Schaltens mit „Hyperglide“-Zahnkränzen und -Ritzeln war ein technischer Meilenstein für moderne und einfach zu bedienende Fahrradschaltungen.

Wichtigste Wettbewerber sind Campagnolo aus Italien und SRAM aus den USA. Der japanische Konkurrent Suntour hat stark an Bedeutung eingebüßt.

(siehe auch: Fahrradtechnik)

Baugruppenserien für Rennräder

Tiagra-Nabe

Für Rennräder bietet Shimano folgende Baugruppenserien an (in qualitativ/preislich absteigender Reihenfolge):[4] Di2 ist eine elektrisch betätigte Schaltung

  • Dura-Ace DI2[5]
  • Dura-Ace (früher: Crane)
  • Santé (nicht mehr erhältlich)
  • Ultegra DI2
  • Ultegra SL (nicht mehr erhältlich)
  • Ultegra (früher: 600)
  • 105
  • Tiagra (früher: RX 100)
  • Exage 500 EX (nicht mehr erhältlich)
  • Sora (früher: RSX)
  • Exage 400 EX (nicht mehr erhältlich)
  • Exage 300 EX (nicht mehr erhältlich)
  • 2200
  • A050

Baugruppenserien für Mountain-, Cross- und Trekkingräder

Deore-XT-Schaltwerk

Für Mountainbikes und Trekkingräder sind folgende Gruppen erhältlich (in qualitativ/preislich absteigender Reihenfolge):[6][7]

  • XTR (2x10 resp. 3x10 Gang)
  • Deore XT (3x9 Gang neu 3x10 Gang)
  • Deore DX (nicht mehr erhältlich; Nachfolger der DeoreII)
  • SLX (seit Juli 2008 Nachfolger der LX (bei MTB) sowie der Hone)(3x9 Gang neu 3x10 Gang)
  • Deore LX (nicht mehr erhältlich für MTB (jetzt bei Trekking-Rädern angesiedelt); Nachfolger der Mountain LX)
  • Deore (Nachfolger der STX RC)
  • STX RC (nicht mehr erhältlich; Nachfolger der Exage 500 LX bzw. Mountain)
  • STX (nicht mehr erhältlich; Nachfolger der Exage 400 LX bzw. Trail)
  • Alivio
  • Acera
  • Altus
  • Tourney (auch TX genannt)
Shimano u.a. als Presentingsponsor beim Mountainbike-Weltcup in Schladming

Baugruppenserien für Freeride-, Downhill- und BMX-Bikes

  • Airlines (Luftdruckschaltung für Downhill, nur 2000 Stück gebaut; nicht mehr erhältlich)
  • Saint (Extrem-Freeride)
  • SLX (Nachfolger der Hone)
  • Hone (Freeride; nicht mehr erhältlich)
  • DXR (BMX)

Baugruppenserien für Stadt- und Tourenfahrräder

Für Stadt- und Tourenräder sind zusätzlich folgende Gruppen erhältlich:

  • Nexave
    • C810 (Nachfolgegruppe der C910 mit Stromversorgung über den Nabendynamo)
    • C910 (Komponentengruppe mit elektronisch geschalteter Kettenschaltung und Dämpfungsregelung)
    • C500
    • C530 INTEGO (halb Kettenschaltung, halb Nabenschaltung)
    • T400
    • T300
  • Nexus
    • Alfine (Komponentengruppe mit Achtgang- resp. Elfgang-Getriebenabe)
    • Cyber Nexus (Komponentengruppe mit elektronisch geschalteter Achtgangnabe und Dämpfungsregelung)
    • Inter-8 premium (Achtgang-Getriebenabe (mit roter Linie am Gehäuse): bessere Lagerung als Inter-8)
    • Inter-8 (Achtgang-Getriebenabe)
    • Inter-7 (Siebengang-Getriebenabe)
    • Inter-4 (Viergang-Getriebenabe)(in der Japan-Version mit elektronischer oder mechanischer Wegfahrsperre)
    • Inter-3 (Dreigang-Getriebenabe)
    • Auto-D (automatisch geschaltete Viergang-Nabe, abgelöst von der Inter-3D)
    • Inter-L (Nabendynamos)
    • Inter-M (Rollenbremsen)
  • Capreo (speziell für Falträder entwickelt, erlaubt 9er und 10er Ritzel um den kleineren Rädern der Falträder Rechnung zu tragen)
  • Coasting (elektrisch geschaltete Gruppe [8])
  • STEPS (elektronischer Fahrrad-Antrieb)

Einzelnachweise

  1. a b c d e Unternehmensdaten 2008. Abgerufen am 30. August 2009.
  2. Geschäftsbericht 2008. Abgerufen am 30. August 2009.
  3. Geschäftsbericht 2004. Abgerufen am 1. September 2009.
  4. http://datenbanken.freepage.de/traut/SHIMANO.html
  5. Shimano: Dura-Ace/DI2 (abgerufen am 11. Mai 2011)
  6. http://www.mtb-kataloge.de/Bikekataloge/PDF/Shimano/Shimano89.pdf
  7. http://www.mtb-kataloge.de/Bikekataloge/PDF/Shimano/Shimano91.pdf
  8. http://bike.shimano.com/publish/content/global_cycle/en/us/index/news_and_info/news/shimano_introduces.html

Weblinks

 Commons: Shimano – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Shimano — Shimano, Inc. Type Public Industry cycling components, fishing tackle, snowboarding equipment Founded February, 1921 …   Wikipedia

  • Shimano — Shimano, Inc. Тип Публична …   Википедия

  • Shimano — Logo de Shimano Création 1921 Siège social …   Wikipédia en Français

  • Shimano — Componente Shimano. Shimano es una empresa japonesa líder en el ámbito de los Componentes de Bicicletas, además de componentes de pesca y de deportes como piragüismo, canoa o remo. Esta empresa fue creada por Shozaburo Shimano en 1921,… …   Wikipedia Español

  • Shimano Total Integration — (STI) is a gearshift system designed by Shimano for racing bicycles. It combines the braking and gear shifting controls into the same component. This allows shifting gears without having to remove a hand from the bars, unlike previous down tube… …   Wikipedia

  • Shimano Racing Team — Teamdaten UCI Code SMN Herkunftsland Japan  Japan …   Deutsch Wikipedia

  • Shimano Dura-Ace — Cambio Dura Ace. El grupo Shimano Dura Ace es el grupo completo de más alta gama para la práctica de ciclismo en carretera de la compañía Shimano. El nombre Dura Ace proviene de la combinación de las palabras Dura, por el Duraluminio, nombre… …   Wikipedia Español

  • Shimano-Memory Corp — Rund um den Henninger Turm 2006 Skil Shimano ist eine niederländische Radsportmannschaft. Das Team ist 2005 durch eine Fusion des japanischen Shimano Teams mit der niederländischen Mannschaft Bankgiroloterij. Deshalb besteht die Mannschaft fast… …   Deutsch Wikipedia

  • Shimano-Memory Corp. — Rund um den Henninger Turm 2006 Skil Shimano ist eine niederländische Radsportmannschaft. Das Team ist 2005 durch eine Fusion des japanischen Shimano Teams mit der niederländischen Mannschaft Bankgiroloterij. Deshalb besteht die Mannschaft fast… …   Deutsch Wikipedia

  • Shimano Memory Corp. — Rund um den Henninger Turm 2006 Skil Shimano ist eine niederländische Radsportmannschaft. Das Team ist 2005 durch eine Fusion des japanischen Shimano Teams mit der niederländischen Mannschaft Bankgiroloterij. Deshalb besteht die Mannschaft fast… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.