Sekundärliteratur


Sekundärliteratur

Sekundärliteratur ist die Literatur, die andere Texte (die dann Primärliteratur genannt wird) oder historische Quellen behandelt. Gemeint sind in der Regel wissenschaftliche Schriften zu einem Thema. Nach diesem Muster wird Literatur, die sich ihrerseits mit Sekundärliteratur beschäftigt, als Tertiärliteratur bezeichnet, insbesondere allgemeine Abhandlungen wie Monographien, Referenzbücher und Enzyklopädien.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geisteswissenschaften

Texte, die typischerweise Gegenstand anderer Abhandlungen sind und in diesem Zusammenhang als Primärliteratur bezeichnet werden, sind

Ursprünglich stammt der Begriff aus der Literaturwissenschaft: Das Werk eines Dichters (künstlerisch Schaffenden) ist die Primärliteratur, die spätere wissenschaftliche Beschäftigung mit diesem Werk hingegen die Sekundärliteratur. So ist Goethes Faust. Eine Tragödie. Primärliteratur, eine Abhandlung über den Faust (oder Charaktere, Motive usw. aus dem Faust) wird Sekundärliteratur genannt. Enzyklopädische Artikel zu Goethes Faust mit Bezug auf die Sekundärliteratur sind Tertiärliteratur.

Für die Wissenschaftsgeschichte ist folgerichtig die Sekundärliteratur vergangener Zeiten als Quelle verwendbar. Beispiel: Das Werk eines berühmten Wissenschaftlers des 19. Jahrhunderts kann zu einer Quelle für den heutigen Historiker werden, der sich mit jenem berühmten Wissenschaftler beschäftigt.

In der Geschichtswissenschaft ist von der Sekundärliteratur die Sekundärquelle zu unterscheiden: Letztere bezeichnet eine Quelle, die darüber informiert, was in einer Primärquelle zu finden gewesen wäre. Beispiel: Ein Gerichtsprotokoll zitiert aus einem Brief, der dem Gericht vorgelegen hat. Der Brief ist die Primärquelle, das Protokoll die Sekundärquelle, die bedeutend wird, wenn der Brief selbst mittlerweile verloren gegangen ist.

Naturwissenschaften

In den Naturwissenschaften zählen Übersichtsarbeiten (englisch: Review) zur Sekundärliteratur, während dort zitierte sogn. Originalpublikationen – auch wenn diese erst kurze Zeit früher erschienen sind – zur Primärliteratur gerechnet werden. In der Chemie wird in der Primärliteratur beispielsweise erstmals die Synthese und Charakterisierung einer oder mehrerer neuer bisher gänzlich unbekannter Stoffe im Detail beschrieben. Wenn ein Autor jedoch zusammenfassend eine oder mehrere aus der Primärliteratur bekannte Stoffgruppen beschreibt, so zählt diese Veröffentlichung zur Sekundärliteratur.

Siehe auch

Literatur

  • Gero von Wilpert: Sachwörterbuch der Literatur. 7. Auflage, Kröner, Stuttgart 1989, Stichwort "Sekundärliteratur".
  • Klaus Gantert, Rupert Hacker: Bibliothekarisches Grundwissen. 8. Auflage, Saur, München 2008, Stichwort "Sekundärliteratur".

Einzelnachweise

  1. Erläuterung zur Klassifizierung auf ChemgaPedia - Chemie-Enzyklopädie (6. Mai 2008)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sekundärliteratur — Se|kun|där|li|te|ra|tur 〈f. 20; unz.〉 Literatur über Dichtwerke; Ggs Primärliteratur * * * Se|kun|där|li|te|ra|tur, die; , en <Pl. selten> (Wissensch.): wissenschaftliche Literatur über Primärliteratur. * * * Sekundärliteratur,  … …   Universal-Lexikon

  • Sekundärliteratur — sekundär: Das Adjektiv mit der Bedeutung »zur zweiten Ordnung gehörend; in zweiter Linie in Betracht kommend; nachträglich hinzukommend; Neben...«, auch als Bestimmungswort von Zusammensetzungen wie Sekundärliteratur, wurde im 18. Jh. über… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Sekundärliteratur — Se·kun·dä̲r·li·te·ra·tur die; wissenschaftliche Texte besonders über literarische Werke …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Sekundärliteratur — Se|kun|där|li|te|ra|tur 〈f.; Gen.: ; Pl.: unz.; Lit.〉 die Literatur über ein literar. Werk; Ggs.: Primärliteratur …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Sekundärliteratur — Se|kun|där|li|te|ra|tur die; : wissenschaftl. u. kritische Literatur über ↑Primärliteratur (Literaturw.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Sekundärliteratur — Se|kun|där|li|te|ra|tur Plural selten (wissenschaftliche und kritische Literatur über Dichter, Dichtungen, Dichtungsepochen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Melusine/Sekundärliteratur — Diese Liste zeigt die Sekundärliteratur zum Melusinenstoff so aufbearbeitet, dass sie sowohl nach Autor, als auch nach dem Erscheinungsjahr geordnet werden kann. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Autor/Hrsg. Titel Verlag/ISBN… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der gefallenen Adeligen auf Habsburger Seite in der Schlacht bei Sempach — Gefallene bei Sempach   A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Y Z Schlachtkapelle Sempach Bei der verlustreichen Schlacht bei Sempach am 9. Juli 1386 fielen neben Leopold III. von Habsburg Österreich annähernd 400 Männer (die C …   Deutsch Wikipedia

  • Rechtsstaatsverständnis im Nationalsozialismus — „Nationalsozialistischer deutscher Rechtsstaat“ und ähnliche Ausdrücke wie „der deutsche Rechtsstaat Adolf Hitlers“ wurden von nationalsozialistischen und den Nationalsozialisten nahestehenden Juristen mehrfach verwendet[1], um sich affirmativ… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludvig Holberg — Ludvig Baron Holberg (* 3. Dezemberjul./ 13. Dezember 1684greg. in Bergen, Norwegen[1]; † 28. Januar 1754 in …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.