Schallmesstrupp


Schallmesstrupp

Lichtmess- und Schallmesstrupps waren im Ersten Weltkrieg die Aufklärungstruppen der Artillerie.

Im Ersten Weltkrieg besaßen die Artillerieeinheiten (Batterien) Schallmesstrupps und Lichtmesstrupps zur Aufklärung nicht sichtbarer feindlicher Ziele, speziell der Geschützstellungen. Zu einer Batterie mit drei Geschützen gehörten zwei Trupps, deren Arbeitsweise darin bestand, den Abschussknall gegnerischer Geschütze durch spezielle Hörrohre zu orten bzw. das Mündungsfeuer zu beobachten. Die Standorte trugen die Trupps in ihre Karten (Messtischblätter) ein.
Durch Triangulation (Dreiecksberechnung) und Vergleich der ermittelten Richtungen konnte der Standort feindlicher Geschütze, und damit deren Entfernung relativ genau bestimmt werden.
Für die trigonometrischen Berechnungen waren gute mathematische Kenntnisse erforderlich deshalb wurden „Einjährige“, Abgänger von Realschulen oder Gymnasien, bevorzugt eingesetzt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dibbelt — Otto Ernst Ewald Dibbelt (* 5. Juli 1881 in Stralsund; † 9. Mai 1956) war ein deutscher Biologe, Pädagoge und Gründer des Vorgängermuseums des heutigen Deutschen Meeresmuseums in Stralsund. Inhaltsverzeichnis 1 Kindheit, Ausbildung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Dibbelt — Otto Ernst Ewald Dibbelt (* 5. Juli 1881 in Stralsund; † 9. Mai 1956) war ein deutscher Biologe, Pädagoge und Gründer des Vorgängermuseums des heutigen Deutschen Meeresmuseums in Stralsund. Inhaltsverzeichnis 1 Kindheit, Ausbildung und… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.