San Salvador


San Salvador
13.683333333333-89.183333333333658
San Salvador
San Salvador (El Salvador)
San Salvador
San Salvador

San Salvador auf der Karte von El Salvador

Basisdaten
Staat El Salvador
Departamento San Salvador
Stadtgründung 1528
Einwohner 534.409 (Ber. 2006)
   – im Ballungsraum 2.260.000
Stadtinsignien
Escudo San Salvador.jpg
Flag of San Salvador.png
Detaildaten
Fläche 886 km²
Bevölkerungsdichte 7.064 Ew./km²
Höhe 658 m
Stadtgliederung 6 Distritos
Gewässer Río Acelhuate
Zeitzone UTC-6
Stadtvorsitz Dr. Norman Noel Quijano González (ARENA), 2009-2012[1]
Website Amss.gob.sv www.amss.gob.sv Amss.gob.sv
San Salvador
San Salvador

San Salvador (spanisch Heiliger Erlöser) ist die Hauptstadt des mittelamerikanischen Staates El Salvador und hat rund 2.260.000 Einwohner (Ballungsraum). San Salvador ist eine der größten Städte Mittelamerikas.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Klimadiagramm von San Salvador

San Salvador liegt am Fuß des Vulkans Boquerón und war im Laufe ihrer Geschichte mehrfach von Erdbeben betroffen. Das schlimmste Erdbeben im Jahr 1854 zerstörte die Stadt fast vollständig. Das letzte Erdbeben ereignete sich 2001 und verursachte beträchtlichen Schaden. Besonders die Vorstadt Las Colinas wurde von einem Erdrutsch größtenteils zerstört.

Geschichte

Die Stadt wurde 1528 vom spanischen Konquistador Gonzalo de Alvarado gegründet. 1824 wurde sie zur Hauptstadt der in jenem Jahr gegründeten Zentralamerikanischen Konföderation. Als im Jahr 1839 die Zentralamerikanische Konföderation wieder zerfiel und El Salvador zum eigenständigen Staat wurde, wurde San Salvador 1841 dessen Hauptstadt.


Kriminalität

San Salvador steht im zweifelhaften Ruf, eine der Städte mit der höchsten Mordrate der Welt zu sein. In der salvadorianischen Hauptstadt dominiert wie auch in Guatemala und Honduras zudem insbesondere die Gang-Kriminalität: Im Jahre 2004 fanden 60% aller in San Salvador verübten Tötungen im Zusammenhang mit Gangs statt. Obwohl die jüngeren Regierungen bereits mehrere Maßnahmen eingeleitet haben, Jugendliche vom Bandenleben fern zu halten, konnten bisher noch keine nennenswerten Erfolge erzielt werden. So stieg die Kriminalitätsrate auch von 2005 zu 2006 um 7.5% an. Für die erste Hälfte des Jahres 2007 wiesen die Statistiken der “La Policía Nacional Civil de El Salvador” zwar sinkende Totschlags-, Erpressungs- und Überfall-Zahlen aus. Dennoch zählt San Salvador nach wie vor zu den gefährlichsten Städten Lateinamerikas.

Partnerstädte

Söhne und Töchter der Stadt

  • Manuel José Arce, Staatsmann
  • Maria Eugenia Brizuela de Avila, von 1999 bis 2004 Außenministerin von El Salvador
  • Ernest Lenart, deutscher Schauspieler
  • Roberto Huezo, Maler und Architekt
  • Fernando Llort, international bekannter Maler aus El Salvador, Begründer der Stilrichtung "La Palma"

Weblinks

 Commons: San Salvador – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten

  1. Resultados Alcaldes Electos en El Salvador para 2009-2012

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • San Salvador — Bandera …   Wikipedia Español

  • San Salvador — • The name given by Columbus to his first discovery in the New World. It is one of the Bahama group of islands • Diocese. The Republic of Salvador, often incorrectly called San Salvador from the name of its capital, is the smallest and most… …   Catholic encyclopedia

  • San Salvador FC — San Salvador Futbol Club San Salvador FC Club fondé en 200 …   Wikipédia en Français

  • San Salvador — San Sal|va|dor: Hauptstadt von El Salvador. * * * San Salvadọr,   Name von geographischen Objekten:    1) San Salvadọr, Hauptstadt von El Salvador, 682 m über dem Meeresspiegel, am Fuß des gleichnamigen Vulkans (1 967 m über dem Meeresspiegel) …   Universal-Lexikon

  • San Salvador — /san sal veuh dawr /; Sp. /sahn sahl vah dhawrdd /, n. 1. Also called Watling Island. an island in the E central Bahamas: long held to be the first land in the New World sighted by Christopher Columbus 1492. 776; 60 sq. mi. (155 sq. km). Cf.… …   Universalium

  • SAN SALVADOR — La capitale du plus petit État centre américain, El Salvador, est située, à 25 kilomètres de l’océan Pacifique, à près de 700 mètres d’altitude, au cœur d’un plateau volcanique et à proximité de zones agricoles très peuplées où l’on cultive du… …   Encyclopédie Universelle

  • San Salvador — San Salvador, población de aproximadamente 2.100.000 (2005), es la capital de El Salvador. La ciudad produce la cerveza, productos de tabaco, tejidos, y jabón. San Salvador fue fundado en el siglo XVI, y fue la capital de la Federación… …   Enciclopedia Universal

  • San Salvador — San Salvador, 1) Staat von Centralamerika, schmaler Landstrich am Stillen Ocean, zwischen Guatemala u. Honduras, 1000 QM.; Gebirge: Fortsetzung der Cordilleras, mit den Vulkanen Miguel, Yzalio (Ausbruch 1798), S. Salvador u.a.; Flüsse: Lempta,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • San Salvador — [san sal′və dôr΄; ] Sp [ sän säl΄vä dō̂r′] [Sp, Holy Savior] 1. capital of El Salvador, in the central part: pop. 423,000 2. island of the E Bahamas: prob. the place of Columbus landing (1492) in the New World: 63 sq mi (163 sq km) …   English World dictionary

  • San Salvadŏr — San Salvadŏr, 1) Hauptstadt der mittelamerikan. Republik Salvador, 667 m ü. M., am Südostfuß des 1270 m hohen erloschenen Vulkans von S., durch Bahn mit dem Hafen La Libertad verbunden, ist Sitz eines Bischofs und eines deutschen Konsuls, mit… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • San Salvador [2] — San Salvadōr, Hauptstadt von Salvador, nahe am Vulkan S. S. (1450 m), (1901) 59.544 E., Universität; 1854, 1872 und 1879 durch Erdbeben fast zerstört …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.