Sam Shepard


Sam Shepard
Sam Shepard 2004

Sam Shepard (* 5. November 1943 in Fort Sheridan, Illinois als Samuel Shepard Rogers VII) ist ein US-amerikanischer Dramatiker und Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Shepard wuchs auf einer Ranch in Kalifornien auf. Nach einem kurzen Studium der Landwirtschaft ging er Anfang der 1960er Jahre nach New York City. Hier kam er in Kontakt mit dem Theater und begann seine ersten Stücke zu schreiben, die zunächst in kleinen Theatern abseits des Broadway von Studententheatergruppen inszeniert wurden.

Ende der 1960er Jahre schrieb er mit Michelangelo Antonioni das Drehbuch für dessen Film Zabriskie Point.

Die Musikszene der 1960er Jahre zog Shepard an. Er spielte Schlagzeug bei der Rockband Holy Modal Rounders und schloss sich der Flower Power-Bewegung an. 1969 heiratete er das erste Mal, 1970 wurde er Vater. Er lebte außerehelich mit der Rocksängerin Patti Smith zusammen.

Anfang der 1970er Jahre ging Shepard nach London. Dort schrieb er zahlreiche Stücke, die zu Underground-Erfolgen wurden. Zu seinen Freunden in dieser Zeit zählten die Bandmitglieder von The Who und The Rolling Stones. Bei einem Projekt von Mick Jagger spielte er Schlagzeug.

Mitte der 1970er Jahre, wieder zurück in den USA, arbeitete Shepard mit Bob Dylan zusammen, spielte – dem Film bisher nur als Drehbuchautor zugetan – seine ersten Filmrollen und ging mit Dylan und dessen Rolling Thunder Revue auf Tournee.

Sam Shepard lernte 1982 bei den Dreharbeiten zu dem Film Frances (über das Leben der Schauspielerin Frances Farmer) Jessica Lange kennen; sie sind seitdem ein Paar.

Außerdem führte Shepard 1994 bei Schweigende Zunge Regie, dem letzten Film mit River Phoenix.

Filmografie als Schauspieler

Filmografie (als Drehbuchautor)

Filmografie (als Regisseur)

Stücke

1960er Jahre

  • Cowboys (1964)
  • The Rock Garden (1964)
  • La Turista (1967)
  • Melodrama Play (1967)
  • Dog
  • Chicago
  • Cowboys #2

1970er Jahre

  • Icarus' Mother
  • The Tooth of Crime (1972): Zwei Rockstars kämpfen um ihre Vorherrschaft in den Charts, letztlich verliert der alternde Rockstar (Hoss) und der neue (Crow) gewinnt, dabei hilft ihm seine Fähigkeit zur Anpassung an Trends und das Adaptieren von gewünschten Eigenschaften. Der alternde Rockstar verliert vor allem deshalb seinen Rang, da er eine Identität besitzt und nicht bloß das Abbild von einer Person, die andere in ihm sehen. Außerdem werden hier viele bekannte Rocktitel eingearbeitet und dienen zur Charakterisierung der beiden Protagonisten. Shepard hat mit seiner Band selbst Stücke zum Drama beigetragen - das Drama sollte immer mit einer Band auf der Bühne aufgeführt werden; so wie in der Uraufführung 1972 im "Open Space" in London. 1976 erscheint die neue Version The Tooth of Crime 2nd Dance; sie enthält neue Musikkompositionen.
  • Geography of a Horse Dreamer (1974)
  • Cowboy Mouth (1976) (geschrieben zusammen mit Patti Smith)
  • Angel City (1976)
  • Seduced (1977)
  • Curse of Starving Class (1978, dt. Titel: Fluch der verhungernden Klasse)
  • Suicide in B flat (1978)
  • Buried Child (dt. Titel: Vergrabenes Kind)

1980er Jahre

1990er Jahre

  • States of Shock
  • Simpatico

Auszeichnungen

  • 1979: Pulitzer-Preis für sein Stück Vergrabenes Kind
  • 1984: Oscar-Nominierung für die beste Nebenrolle in The Right Stuff

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sam Shepard — Saltar a navegación, búsqueda Sam Shepard Sam Shepard en 2004 durante el rodaje de La amenaza invisible Stealth …   Wikipedia Español

  • Sam Shepard — For the physician accused in a notable murder trial, see Sam Sheppard. Sam Shepard Shepard on the set of the film Stealth (2005). Born Samuel Shepard Rogers III November 5, 1943 …   Wikipedia

  • Sam Shepard — Pour les articles homonymes, voir Shepard. Sam Shepard lors du tournage du film Furtif (Stealth) (2004) Sam Shepard, de son vrai nom Samuel Shepard Rogers IV, n …   Wikipédia en Français

  • Sam Shepard — ➡ Shepard (III) * * * …   Universalium

  • Sam Shepard — noun United States author of surrealistic allegorical plays (born in 1943) • Syn: ↑Shepard • Instance Hypernyms: ↑dramatist, ↑playwright …   Useful english dictionary

  • Shepard (name) — Shepard is a surname and a given name.People with the surname Shepard: *Alan Shepard, a U.S. astronaut *Bert Shepard, an American WWII pilot baseball player *Cecelia Shepard, a victim of the Zodiac Killer *Curtis Sheppard, a boxer (note… …   Wikipedia

  • Shepard — ist der Familienname folgender Personen: Alan Shepard (1923–1998), US amerikanischer Astronaut Charles Biddle Shepard (1808–1843), US amerikanischer Politiker Charles Upham Shepard (1804 1886), US amerikanischer Mineraloge Cheryl Shepard (* 1966) …   Deutsch Wikipedia

  • Sam (Name) — Sam ist ein männlicher oder weiblicher Vorname und auch als Şam ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Sam — V. «tío Sam». * * * Sam, Tío * * * (as used in expressions) Ervin, Sam Kim Young Sam Shepard, Sam Tío Sam …   Enciclopedia Universal

  • Sam Shepherd — may refer to: * Sam Shepherd (Groveland Four), who was killed by Sheriff Willis V. McCall * Sam Shepherd from the webcomic strip Newshounds See also:*Sam Shepard for the American actor and writer *Sam Sheppard, for the American man involved in a… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.