Saab 17


Saab 17
Saab 17
Saab B 17A Fv17239 (Flygvapenmuseum Linköping)
Typ: Sturzkampfbomber
Entwurfsland: Schweden
Hersteller: Saab AB
Erstflug: 18. Mai 1940
Indienststellung: 1942
Stückzahl: 325
Saab B 17A der dänischen Luftwaffe
Saab B 17A Fv17239 (Flygvapenmuseum Linköping)
Saab S 17BS

Die Saab 17 war ein schwedischer Sturzkampfbomber aus dem Jahre 1940.

Das Projekt wurde Ende der 1930er-Jahre als L 10 bei der ASJA begonnen, aber nach der Fusion mit Saab als Saab 17 fortgeführt. Die Tragflächen wurden überarbeitet, um den Einsatz als Sturzkampfbomber zu ermöglichen.

Vom Flugzeug wurden drei verschiedene Varianten gebaut:

Der Mitteldecker konnte mit Rädern, Skiern oder Schwimmern ausgestattet werden. Das Spornrad konnte eingezogen werden.

Der Erstflug erfolgte am 18. Mai 1940. 1942 wurde der Typ bei der schwedischen Luftwaffe (Flygvapnet) in Dienst gestellt. Mit dem Aufkommen der Strahlflugzeuge endete 1947 die Dienstzeit bei der schwedische Luftwaffe. Insgesamt wurden 325 Flugzeuge gebaut. 1947 wurden 46 Maschinen an die äthiopische Luftwaffe verkauft, die dort bis 1968 im Dienst blieben. Auch die dänische Luftwaffe setzte einige B 17A ein. Österreich besaß ebenfalls eine Maschine, die zur Luftzieldarstellung verwendet wurde.

Die einzig noch flugfähige B 17A wird vom Flygvapenmuseum in Linköping betrieben. Das Flugzeug wurde Mitte der 1990er-Jahre von Saab und der schwedischen Luftwaffe restauriert. Am 11. Juni 1997 startete die B 17A Fv17239 zu ihrem erneuten Erstflug.

Inhaltsverzeichnis

Technische Daten (B 17A)

Allgemeine Daten

  • Besatzung: zwei Mann
  • Länge: 9,80 m
  • Spannweite: 13,70 m
  • Höhe: 4,00 m
  • Flügelfläche: 28,5 m²
  • Leergewicht: 2.600 kg
  • Startgewicht: 3.970 kg
  • Triebwerk: ein Pratt & Whitney-R-1830-SC3G 14-Zylinder-Doppelsternmotor, 794 kW (1.065 PS)

Leistung

  • Max. Geschwindigkeit: 435 km/h
  • Reichweite: 1.800 km
  • Dienstgipfelhöhe: 8.700 m
  • Steigrate: 600 m/min
  • Flügellast: 139 kg/m²
  • Leistung/Masse: 220 W/kg

Bewaffnung

  • zwei starr vorwärts feuernde 7,9-mm-Bofors M/22F-Maschinengewehre
  • ein bewegliches 7,9-mm-Bofors M/22-Maschinengewehr im Heck
  • 500 kg Bomben

Weblinks

 Commons: Saab 17 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • SAAB — AB Unternehmensform AB (Aktiebolag) Gründung 1937 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Saab AB — Unternehmensform AB (Aktiebolag) Gründung 1937 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Saab 9-3 — I Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Saab — AB Rechtsform AB (Aktiebolag) Gründung 1937 Sitz Stockholm …   Deutsch Wikipedia

  • Saab 9-3X — Saab 9 3 Hersteller: Saab/GM Produktionszeitraum: seit 1998 Klasse: Mittelklasse Vorgängermodell: Saab 900 Nachfolgemodell: keines Der Saab 9 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Saab 91 — Safir …   Deutsch Wikipedia

  • Saab 9³ — Saab 9 3 Hersteller: Saab/GM Produktionszeitraum: seit 1998 Klasse: Mittelklasse Vorgängermodell: Saab 900 Nachfolgemodell: keines Der Saab 9 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Saab 9-5 — I Constructeur Saab …   Wikipédia en Français

  • Saab 17 — Тип лёгкий бомбардировщик самолёт разведчик …   Википедия

  • Saab 35 — Draken …   Deutsch Wikipedia

  • Saab 9-5 — Hersteller: Saab/GM/Spyker Cars Produktionszeitraum: seit 1997 Klasse: Obere Mittelklasse Karosserieversionen: Stufenheck, viertürig Kombi, fünftürig …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.