Rounds


Rounds
Mike Rounds

Marion Michael „Mike“ Rounds (* 24. Oktober 1954 in Huron, South Dakota) ist ein US-amerikanischer Politiker. Der Republikaner ist seit 2003 der 31. Gouverneur des Bundesstaates South Dakota und wurde 2006 wiedergewählt.

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre

Rounds wurde als ältestes von elf Kindern geboren. Er erhielt seinen Namen nach einem im 1. Weltkrieg gefallenen Verwandten. Sein Vater Don Rounds arbeitete für die Landesregierung von South Dakota, sein Bruder Tim Rounds ist Mitglied des Parlamentes dieses Bundesstaates. Er absolvierte ein Studium der Politikwissenschaften an der South Dakota State University, das Studium schloss er mit einem Bachelor of Science in Politikwissenschaften ab. Während seines Studiums lernte er seine spätere Ehefrau Jean kennen. Sie sind seit 1978 verheiratet und haben vier Kinder.

Politischer Aufstieg

Zwischen 1991 und dem Jahr 2000 war Rounds Mitglied des Landessenats von South Dakota. Seit 1995 war er Fraktionsvorsitzender der Republikanischen Senatoren. In dieser Zeit arbeitete er erfolgreich mit Gouverneur William J. Janklow zusammen und er hatte einen bedeutenden Anteil an vielen von Janklows Gesetzentwürfen. Nach dem er im Jahr 2000 das verfassungsmäßig vorgegebene Höchstmaß an Legislaturperioden im Landessenat erreicht hatte musste er aus diesem Gremium ausscheiden. Im Dezember 2001 verkündeter Rounds seine Kandidatur für das Amt des Gouverneurs. Zu diesem Zeitpunkt galt es als unwahrscheinlich, dass er eine Chance haben könnte die Vorwahlen seiner Partei zu gewinnen. Zwei andere Kandidaten, Mark Barnett und Steve Kirby, galten als Favoriten. Nachdem der Wahlkampf zwischen den beiden Favoriten hart und schmutzig geführt wurde, konnte sich Rounds aus diesen Gefechten heraushalten und seinen eigenen Wahlkampf führen. Dadurch schaffte er es, sich in den Vorwahlen mit 44,3% der Stimmen gegen seine Rivalen durchzusetzen. Barnett kam auf 29,5% und Kirby auf 26,1%. Bei der eigentlichen Wahl am 5. November 2002 kam Rounds auf 56,8% der Stimmen und wurde damit gegen den Demokraten Jim Abbott zum neuen Gouverneur gewählt.

Gouverneur von South Dakota

Nach einer Wiederwahl im Jahr 2006 befindet sich Round zur Zeit in seiner zweiten Amtszeit. In seiner bisherigen Amtszeit hat er sich für eine bessere Bildungspolitik in South Dakota eingesetzt. Er erließ auch ein Gesetz zur besseren Kontrolle Pharmaindustrie und er setze sich für Umweltschutz und die Schaffung neuer Erholungsstätten ein. Außerdem hat er ein bis 2010 gehendes Konzept zur Förderung des wirtschaftlichen Wachstums des Landes aufgestellt. In seiner Amtszeit fand aber auch die erste Hinrichtung seit 1947 statt. In wieweit sich seine oben erwähnten politischen Ziele tatsächlich verwirklichen lassen lässt sich zu diesem Zeitpunkt, da seine Amtszeit noch nicht abgeschlossen ist nicht abschätzen, genauso wenig kann man seine politischen Handlungen zu diesem Zeitpunkt endgültig bewerten. Rounds wurde zeitweise auch als Präsidentschaftskandidat der Republikaner 2008 gehandelt, spielte dann aber doch keine Rolle in den Vorwahlen seiner Partei, in der sich schon relativ früh eine Mehrheit für John McCain als deren Präsidentschaftskandidat abzeichnete.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rounds — Album par Four Tet Sortie 5 mai 2003 Durée 45 min 30 s Genre Folktronica, Post Rock, Electronica Producteur Four Tet (Kie …   Wikipédia en Français

  • rounds — n pl a series of professional calls on hospital patients made by a doctor or nurse see GRAND ROUNDS …   Medical dictionary

  • rounds — rounds; rounds·man; …   English syllables

  • rounds — n. to make one s rounds (the doctor was making her rounds) * * * to make one s rounds (the doctor was making her rounds) …   Combinatory dictionary

  • rounds — See: GO THE ROUNDS …   Dictionary of American idioms

  • rounds — See: GO THE ROUNDS …   Dictionary of American idioms

  • rounds — noun a) The practice of medical doctors visiting patients in a hospital according to a predetermined order. b) A route taken by someone in authority (e.g., patrol rounds taken by a night watchman) …   Wiktionary

  • rounds — See: go the rounds …   Словарь американских идиом

  • Rounds — noun for a descendant of a round or fat person …   Wiktionary

  • Rounds — This interesting name is of early medieval English origin, and derives from a nickname for someone considered to have a rounded , plump, figure. The name derives from the Middle English and Old French rond, rund , rotund, round, from the Latin… …   Surnames reference


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.