Rote Bergsteiger (Fernsehserie)


Rote Bergsteiger (Fernsehserie)
Seriendaten
Deutscher Titel Rote Bergsteiger
Produktionsland DDR
Originalsprache Deutsch
Produktionsjahr 1967
Länge um 26 Minuten
Episoden 13 in 1 Staffel
Genre Abenteuer
Idee Willi Urbanek
Musik Henry Kaufmann
Erstausstrahlung 19. Juni 1968 auf DFF
Besetzung
Nebenfiguren

Rote Bergsteiger ist die erste „offizielle“ Fernsehserie der DDR[1], die 1967 von Regisseur Willi Urbanek, der zusammen mit Klaus Rümmler auch das Drehbuch schrieb, für den Deutschen Fernsehfunk (DFF) produziert wurde.

Die Serie schilderte den antifaschistischen Einsatz einer Gruppe sächsischer Bergsteiger, die in den Jahren 1933 bis 1936 gegen das NS-Regime Widerstand leisteten. Rote Bergsteiger beruhte dabei auf wahren Begebenheiten (siehe Vereinigte Kletterabteilung). Die Serie avancierte zu einem Quotenrenner für den DFF.[2]

Inhaltsverzeichnis

Episodenliste

  1. Bergfahrt mit Risiko
  2. Die Burg in den Bergen
  3. Abfahrt 18:01 Uhr
  4. Misstrauen
  5. Gewagtes Spiel
  6. Zwei Schachteln Zigaretten
  7. Der Gefangene im Forst
  8. Großfahndung
  9. Die Notadresse
  10. Alarm an der Grenze
  11. Treffpunkt Kaufhaus
  12. Suche nach Brunhilde
  13. Die Falle

Weiterführende Informationen

Die Fernsehserie wurde hauptsächlich an Schauplätzen um Bad Schandau in der sächsischen Schweiz in schwarz-weiß gefilmt. Die Drehzeit betrug etwa zehn Monate[2] und wurde von einer Vielzahl heute namhafter Schauspieler begleitet. In der Serie musste viel improvisiert werden, so dass auch etliche Laiendarsteller wie auch Statisten zum Zuge kamen.

Literatur

  • Doris Rosenstein: Zur Geschichte der Fernsehserie in der DDR. DFG-Sonderforschungsbereich 240, Siegen 2001
  • Barbara Weinhold: Eine trotzkistische Bergsteigergruppe aus Dresden im Widerstand gegen den Faschismus. Neuer isp Verlag, Köln 2004, ISBN 3-89900-110-9

Quellen

  1. netzwerk-mediatheken.de Eintrag zur Erstveröffentlichung
  2. a b Ein Abend über die 'roten Bergsteiger' beim Deutschen Alpenverein Seite 9ff (.pdf)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rote Bergsteiger — bezeichnet eine Alpinistenvereinigung und antifaschistische Widerstandsgruppe, siehe Vereinigte Kletterabteilung eine Fernsehserie zu dieser Thematik, siehe Rote Bergsteiger (Fernsehserie) Diese Seite ist eine Begriffsklä …   Deutsch Wikipedia

  • Sepp Klose — (* 8. Mai 1925 in Glumpenau, Schlesien; † 1. Juni 2000 in Dresden; eigentlich: Josef Klose) war ein deutscher Filmregisseur, Drehbuchautor, Film und Theaterschauspieler. Leben Nach Ab …   Deutsch Wikipedia

  • Vereinigte Kletterabteilung — Die Vereinigte Kletterabteilung (VKA), auch bekannt als Rote Bergsteiger, gründete sich als sächsischer Landesverband des Touristenvereins Naturfreunde. Die VKA war eine Widerstandsgruppe in Deutschland in der Zeit des Nationalsozialismus, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Big Jim — ist eine Action Figur, die von Mattel ursprünglich für den nordamerikanischen Markt produziert wurde und noch heute ein beliebtes Sammler Objekt ist. In Europa erschien die Figur anfangs unter dem Namen „Mark Strong“, da der Spielwarenhersteller… …   Deutsch Wikipedia

  • Figuren aus den Donkey-Kong-Spielen — Dieser Artikel enthält alle wichtigen Charaktere der Spieleserie Donkey Kong. Es gibt keine Garantie auf Vollständigkeit. Alle Listen, außer die Aufzählung der Endgegner und Tikis, sind in alphabetischer Reihenfolge. Inhaltsverzeichnis 1 Die Kong …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter Münchens — Die folgende Übersicht enthält bekannte, in München geborene Persönlichkeiten chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in München hatten oder nicht, ist dabei unerheblich. Viele sind nach ihrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt München — Die folgende Übersicht enthält bekannte, in München geborene Persönlichkeiten chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in München hatten oder nicht, ist dabei unerheblich. Viele sind nach ihrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt München — Die folgende Übersicht enthält bekannte, in München geborene Persönlichkeiten chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in München hatten oder nicht, ist dabei unerheblich. Viele sind nach ihrer… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.