Ross-Schelfeis


Ross-Schelfeis
QS-Geowissenschaften

Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Geowissenschaften eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel im Themengebiet Geowissenschaften zu steigern. Bitte hilf mit, die Mängel zu beseitigen oder beteilige Dich an der Diskussion. (+)

9. Mai 2010|2=Es fehlen leider Quellen und es gibt widersprüchliche Aussagen im Text. Näheres s. Diskussion. --Badlydrawnboy22 20:54, 9. Mai 2010 (CEST)



Das Ross-Schelfeis: Blick auf die Rossbarriere
Die größten Schelfeistafeln der Antarktis (Stand 2007).

Das Ross-Schelfeis ist eine permanente, mehrere hundert Meter dicke Eisplatte, die zur Hälfte das antarktische Rossmeer bedeckt.

Inhaltsverzeichnis

Beschaffenheit

Das Schelfeis ist mit einer Fläche von rund 525.000 km2 (Quelle: AWI; andere Quellen gehen von 487.800 km2 aus) nur geringfügig kleiner als Frankreich und damit das größte Schelfeisgebiet der Antarktis. Im Vergleich nimmt sich das Ekström-Schelfeis, Sitz der aktuellen deutschen Polarforschungsstationen Neumayer III, mit einer Fläche von etwa 5.000 km2 (andere Quellen sprechen von über 8.000 km2) geradezu winzig aus.

Als Schelfeis bezeichnet man eine große auf dem Meer schwimmende Eisplatte, die über einen sie kontinuierlich speisenden Gletscher, mit dem Festland verbunden ist. An der landseitigen Basis, der sogenannten Aufsetzlinie, haben Schelfeise eine Mächtigkeit von 800 bis 1.500 Meter, dagegen sind sie an der Front nur noch 100 bis 200 Meter dick. Ursächlich für die abnehmende Dicke der Platten sind Abschmelzvorgänge an ihrer Unterseite und Fließvorgänge im Eis, wodurch sie kontinuierlich an Masse verlieren.

Die nahezu vertikale seewärtige Front (Abbruchkante) der Ross-Schelfeis-Platte, die Rossbarriere, erstreckt sich auf eine Länge von 600 bis 800 km und ragt 20 bis 50 Meter über den Meeresspiegel auf - rund 90% des frei auf dem Meer schwimmenden Eises befinden sich also unter dem Wasserspiegel. Neue Messergebnisse am Ross-Schelfeis zeigen die Gefahr eines Zerfalls dieses Schelfeises.[1]

Benennung

Das Ross-Schelfeis ist benannt nach dem englischen Entdecker und Seefahrer James Clark Ross, der es am 28. Januar 1841 entdeckte. Ross kartierte die Front der Eisplatte in Richtung Osten bis etwa 160ºW. Der größte Teil des Ross Schelfeises liegt in der sogenannten Ross Dependency, welche von Neuseeland beansprucht wird. 1912 wurde das Ross-Schelfeis zur letzten Ruhestätte für den Polarforscher Robert Falcon Scott und seine Expeditionsteilnehmer.

Weblinks

 Commons: Schelfeis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Fears of dramatic collapse of the Ross Ice Shelf MercoPress vom 29. November 2006 (engl.)
-81.4845-177.64165833333

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ross-Schelfeis — Rọss Schelf|eis,   Rossmeer …   Universal-Lexikon

  • Ross-Insel — Die Ross Insel mit dem Mount Erebus Gewässer Rossmeer Inselgruppe …   Deutsch Wikipedia

  • Ross Dependency —   [ rɔs dɪ pendənsɪ; nach J. C. Ross], seit 1923 von Neuseeland beanspruchter Sektor der Antarktis, zwischen 160º östlicher Länge und 150º westlicher Länge, von 60º südlicher Breite bis zum Südpol; rd. 4,9 Mio. km2. Das Gebiet umfasst Inlandeis,… …   Universal-Lexikon

  • Schelfeis — Schelfeiskante Glaziologische und ozeanographische Prozesse im Be …   Deutsch Wikipedia

  • Ross Sea Party — Die Ross Sea Party war ein Teil von Ernest Shackletons Endurance Expedition von 1914 bis 1917. Shackletons Plan war es, den antarktischen Kontinent zu durchqueren. Da es ihnen nicht möglich sein würde, ausreichende Vorräte mitzuführen, sollte ein …   Deutsch Wikipedia

  • Ross-Meer — Karte der Antarktis, unten das Rossmeer Das Rossmeer (engl.: Ross Sea) ist ein tiefes Randmeer im Südlichen Ozean vor der Antarktis, das zwischen Victorialand und Marie Byrd Land liegt …   Deutsch Wikipedia

  • Ross-See — Karte der Antarktis, unten das Rossmeer Das Rossmeer (engl.: Ross Sea) ist ein tiefes Randmeer im Südlichen Ozean vor der Antarktis, das zwischen Victorialand und Marie Byrd Land liegt …   Deutsch Wikipedia

  • Ross Meer — Karte der Antarktis, unten das Rossmeer Das Rossmeer (engl.: Ross Sea) ist ein tiefes Randmeer im Südlichen Ozean vor der Antarktis, das zwischen Victorialand und Marie Byrd Land liegt …   Deutsch Wikipedia

  • Ross — Pferd; Zosse (umgangssprachlich); Mähre (derb); Einhufer; Klepper (derb); Gaul * * * Ross [rɔs], das; es, e und Rösser [ rœsɐ] (geh.): [edles] Pferd, besonders Reitpferd: hoch zu Ross galop …   Universal-Lexikon

  • Ross-Archipel — Gewässer Rossmeer (Südlicher Ozean) Geographische Lage …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.