Ron Silver


Ron Silver

Ronald Arthur „Ron“ Silver (* 2. Juli 1946 in New York City; † 15. März 2009 ebenda) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Leistungen

Silver wurde als Sohn der Aushilfslehrerin May (geb. Zimelman) und des Verkaufsleiters Irving Roy Silver in New York City geboren. Er wuchs in der Lower East Side auf und besuchte die jüdische Tagesschule East Side Hebrew Institute. Anschließend besuchte Silver die elitäre Stuyvesant High School und studierte an der State University of New York in Buffalo sowie an der New Yorker St. John’s University. Anfang der 1970er-Jahre arbeitete er für die US-Regierung.

Als Schauspieler debütierte er im Jahr 1974 in der Fernsehserie The Mac Davis Show. In dem Filmdrama Silkwood spielte er 1983 neben Meryl Streep und Kurt Russell. Für seine Rolle in dem Thriller Die tödlichen Spiele der Yuppies (1987) war er im Jahr 1988 für einen Emmy Award nominiert. In dem Thriller Blue Steel spielte er 1990 neben Jamie Lee Curtis eine der Hauptrollen. In dem Thriller Hydrotoxin – Die Bombe tickt in Dir trat er 1992 neben Pierce Brosnan, in dem Science-Fiction-Thriller Timecop 1994 neben Jean-Claude Van Damme auf.

In dem Fernsehfilm Kissinger and Nixon spielte er 1995 die Rolle von Henry Kissinger, für die er 1997 für einen Gemini Award nominiert war. 1996 und 1997 war er in einigen Folgen der Fernsehserie Chicago Hope zu sehen. Von 2001 bis 2006 spielte er in der Serie The West Wing die Rolle von Bruno Gianelli, für die er 2002 eine Nominierung für einen Emmy Award erhielt. Eine weitere Emmy-Nominierung erhielt er 2005 für seine Rolle in dem Fernsehfilm Jack (2004).

1988 gewann er für seine Rolle in dem Theaterstück Die Gunst der Stunde (Speed the Plow) von David Mamet einen Tony Award.

Silver war von 1975 bis 1997 mit Lynne Miller verheiratet und hatte zwei Kinder. Er starb am 15. März 2009 in New York an Speiseröhrenkrebs, der zwei Jahre zuvor bei ihm festgestellt worden war.[1]

Politische Aktivitäten

Im Jahr 2000 war Silver ein Mitbegründer der Organisation One Jerusalem, die sich gegen das Oslo-Abkommen und die Teilung Jerusalems aussprach. Er galt ursprünglich als Anhänger der Demokraten und engagierte sich für Bill Clinton im Präsidentschaftswahlkampf, unterstützte allerdings den Republikaner Rudolph Giuliani 1994 bei der Bürgermeisterwahl in New York.[2] Seit 2001 unterstützte er George W. Bush und gab als Grund dafür die seiner Meinung nach laxe Haltung der Demokraten gegenüber den Gefahren des Terrorismus an.

In den Jahren 2002 und 2003 trat Silver öffentlich als Befürworter des Irak-Kriegs auf. In einer TV-Diskussion auf CNN International, an der auch Bianca Jagger teilnahm, sprach sich Silver gegen eine Fortsetzung von Waffeninspektionen aus, mit der Begründung, dass Saddam Hussein 15 Jahre Zeit hatte, seine Massenvernichtungswaffen kontrollieren zu lassen.

Im Jahr 2004 war Silver einer der Redner beim Parteitag der Republikaner. Am 7. Oktober 2005 wurde Silver von George W. Bush zum Vorstandsmitglied des 1984 vom damaligen US-Präsidenten Ronald Reagan ins Leben gerufenen United States Institute of Peace berufen. Bei der Präsidentschaftswahl 2008 wählte er den demokratischen Präsidenten Barack Obama.[2]

Filmografie (Auswahl)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. David K. Li (15. März 2009): Ron Silver Dead. New York Post. Abgerufen am 6. Februar 2011.
  2. a b Bruce Weber: Ron Silver, 62, Persuasive Actor and Activist, Dies , New York Times, 15. März 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ron Silver — Saltar a navegación, búsqueda Ron Silver es un actor de televisión y cine estadounidense, nacido el 2 de julio de 1946 en la ciudad de Nueva York y fallecido en la misma ciudad el 15 de marzo de 2009 de cáncer de esófago. Biografía Sus varios… …   Wikipedia Español

  • Ron Silver — Données clés Naissance 2 juillet 1946 New York, ( …   Wikipédia en Français

  • Ron Silver — es un actor de televisión y cine estadounidense, nacido el 2 de julio de 1946 en la ciudad de Nueva York. Sus varios trabajos y contribuciones al campo de la actuación lo han hecho merecedero del Premio Tony Award como el Mejor Actor. Ha… …   Enciclopedia Universal

  • Ron Silver — Infobox actor caption = birthdate = birth date and age|1946|7|2 birthplace = New York City, New York, USA tonyawards = Best Leading Actor in a Play 1979 Speed the Plow Ronald Silver (born July 2 1946) is an American actor, director, and producer …   Wikipedia

  • Silver — (v. engl. Silber ) bezeichnet Silver (Band), eine Glam Punk Rockband aus Norwegen Silver (Computerspiel), Computerspiel Silver Locus, ein Genort, dessen Produkt eine Rolle in der Melaninsynthese spielt Silver ist der Familienname folgender… …   Deutsch Wikipedia

  • Silver — (plata en ingles) puede referirse a: Apellido Beverly Silver; especialista estadounidense en la historia de las fuerzas del trabajo, el desarrollo y la globalización desde la perspectiva del sistema mundo. Horace Silver. Ron Silver, actor de… …   Wikipedia Español

  • Silver — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Silver est un mot anglais signifiant argent, un métal. C est aussi : Silver, un jeu vidéo, Un patronyme anglo saxon, porté notamment par :… …   Wikipédia en Français

  • SILVER, RON — (1946– ), U.S. actor. Born Ronald Zimelman in New York City, Silver graduated from Stuyvesant High School, a specialized school in New York for mathematics, science, and technology. He studied Spanish and Chinese at the State University of New… …   Encyclopedia of Judaism

  • Ron Perlman — Perlman at 2011 Comic Con Born Ronald N. Perlman April 13, 1950 (1950 04 13) (age 61) New York City …   Wikipedia

  • Silver Sable — Personnage de fiction apparaissant dans Silver Sable Alias Silver Sablinova Origine Symkaria, Symkarian …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.