Robert Wienes


Robert Wienes

Robert Wienes war ein antifaschistischer deutscher Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Sein Prosatext Alles Geschriebene bisher quark ist in nur in einem Exemplar erhalten. Das Heft wurde durch „Sicherungsverwahrung“ bei der Gestapo und später bei der Stasi auf die Nachlebenden gebracht und wurde 1988 in der Reihe Frühe Texte der Moderne als Faksimile veröffentlicht. Eine gattungsspezifische Einordnung des Textes ist schwierig. Er ist – eingerahmt von zwei Mottos – in sechs Kapitel gegliedert, doch sind diese Kapitel gefüllt mit Laut- und Satzfragmentkaskaden, kaum verständlichen Wortspielen, Anagrammen, Verschreibungen und Klangassoziationen. Formale Strukturen verschiedenster Gattungen und Genres lassen sich aufzeigen, intertextuelle Bezüge, die allerdings nur andeutungsweise hergestellt werden, verstärken den Montagecharakter des Textes. Eine narrative Struktur oder diskursive Entwicklung eines Textgeschehens oder einer Handlung ist nicht erkennbar. Seine Sprache enthält Anklänge ans Niederrheinische. Vermutlich hat Wienes Berufserfahrungen als Setzer oder Buchdrucker gehabt. Als Wortkünstler experimentiert er mit der Sprache ähnlich wie etwa James Joyce, Kurt Schwitters, Otto Nebel oder Arno Schmidt.

Der Autor ist nicht zu verwechseln mit dem Regisseur Robert Wiene im Genitiv, berühmt durch Das Cabinet des Dr. Caligari.

Werke

  • Robert Wienes: Alles Geschriebene bisher quark, Herausgegeben von Norbert Tefelski, mit einem Essay von Friedhelm Rathjen. Faksimile eines Privatdruckes. München: edition text + kritik, 1988. (Frühe Texte der Moderne) ISBN 3-88377-267-4 (weitere Ausgaben, oft gekürzt)

Literatur

  • Riess-Beger, Daniela: „Alles Geschriebene bisher quark.“ Avantgarde 1933 – Überleben im Zustand der Zertrümmerung. In: Juni, Heft 25, 1997, Seite 166–178. ISSN 0931-2854

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wienes — Robert Wienes war ein antifaschistischer deutscher Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur 4 Weblinks // …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Wiene — (* 27. April 1873 in Breslau; † 17. Juli 1938 in Paris) war ein deutscher Filmregisseur. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filme 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Feher — Friedrich Fehér (* 16. März 1889 als Friedrich Weiß Fehér in Wien; † 30. September 1950 in Stuttgart) war ein österreichischer Schauspieler und Filmregisseur. Seine bekannteste Filmrolle war jene des Irren Francis in Robert Wienes… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Fehér — (* 16. März 1889 als Friedrich Weiß Fehér in Wien; † 30. September 1950 in Stuttgart) war ein österreichischer Schauspieler und Filmregisseur. Seine bekannteste Filmrolle war jene des Irren Francis in Robert Wienes expressionistischem Meisterwerk …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Autoren/W — Liste der Autoren   A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia

  • Das Cabinet des Dr. Caligari — Filmdaten Originaltitel Das Cabinet des Dr. Caligari …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wie — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Filmgeschichte — Die Deutsche Filmgeschichte ist Teil der internationalen Filmkultur. Sie reicht von technischen Pioniertaten über die frühen Kinokunstwerke des Stummfilms bis zu nationalsozialistischen Hetzstreifen, unverfänglichen Heimatfilmen und zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Expressionismus — Der expressionistische Film entstand im Wesentlichen in Deutschland, speziell in dessen „Filmhauptstadt“ Berlin, in der Stummfilmzeit der ersten Hälfte der 1920er Jahre. Oft spricht man deshalb auch vom Deutschen Expressionismus. Doch auch in den …   Deutsch Wikipedia

  • Expressionistischer Film — Der expressionistische Film entstand im Wesentlichen in Deutschland, speziell in dessen „Filmhauptstadt“ Berlin, in der Stummfilmzeit der ersten Hälfte der 1920er Jahre. Oft spricht man deshalb auch vom Deutschen Expressionismus. Doch auch in den …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.